Akademie Klausenhof

      Werkstattjahr Rhede

      Akademie Klausenhof
      In Rhede

      Preis auf Anfrage
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      02852... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Berufsausbildung
      Methodologie Inhouse
      Ort Rhede
      Dauer 11 Monate
      • Berufsausbildung
      • Inhouse
      • Rhede
      • Dauer:
        11 Monate
      Beschreibung

      Innerhalb des Werkstattjahres wird mit jedem/r Jugendlichen an folgenden Zielen gearbeitet: Kompetenzfeststellung und Erkennen beruflicher Interessen. Herstellung bzw. Verbesserung der Arbeits- und Ausbildungsfähigkeit. Erprobung und Bewährung in realen betrieblichen Umfeldern. Vermittlung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen.
      Gerichtet an: Jugendliche, insbesondere ohne Schulabschluss, aber auch mit Hauptschulabschluss Kl. 9 und Kl. 10 und gravierenden Defiziten, sowie ausreisepflichtige ausländische Jugendliche, die Klassen für Schüler/-innen ohne Berufsausbildungsverhältnis am Berufskolleg besuchen.

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      auf Anfrage
      Rhede
      Schloßstraße 1, 46414, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Rhede
      Schloßstraße 1, 46414, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
      Karte ansehen

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Themenkreis

      Die individuelle Förderung erfolgt an den Lernorten Berufskolleg Bocholt-West, Praktikumsbetrieb und Akademie Klausenhof.
      Während der Berufsvorbereitung erfolgt die Vermittlung anerkannter Qualifizierungsbausteine und wichtiger Schlüsselkompetenzen in unserem Hause in den Berufsfeldern:
      - Holztechnik
      - Metalltechnik
      - Farbtechnik/Raumgestaltung
      - Ernährung und Hauswirtschaft
      - Hotel und Gastronomie
      - Gartenbau
      - Kosmetik/Körperpflege
      - Lager/Handel

      Zusätzliche Informationen

      Kontaktperson: Kathrin Cappell