Cube Verband

      Wirtschaftsinformatik

      Cube Verband
      Fernunterricht

      Preis auf Anfrage
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      0180 ... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Berufsausbildung
      Methodologie Fernunterricht
      Dauer 36 Monate
      • Berufsausbildung
      • Fernunterricht
      • Dauer:
        36 Monate
      Beschreibung

      Informations- und Kommunikationssysteme spielen heute in den Unternehmen eine sehr wichtige Rolle. Sie ermöglichen einen reibungslosen Ablauf in den betrieblichen Prozessen. Dadurch wird weltweit eine schnelle und problemlose Zusammenarbeit möglich.
      Gerichtet an: Im Vordergrund stehen die Planung, Entwicklung und der Einsatz der Informations- und Kommunikationssysteme. Für diese Aufgabe werden Informatiker ausgebildet. Im Bereich Wirtschaftsinformatik werden die Bereich Informatik und Betriebswirtschaftslehre verbunden, um im Unternehmen einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

      Zu berücksichtigen

      · Voraussetzungen

      Mindestvoraussetzungen für die Teilnahme am Studium "Geprüfte/r Wirtschaftsinformatiker/in" sind: * Realschulabschluss und Mathematik Brückenkurs der CWA o oder Abitur Zugelassen werden kann auch derjenige, der glaubhaft machen kann, dass bereits erworbenes Wissen ein erfolgreiches Bestehen dieses Studiums wahrscheinlich macht.

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Themenkreis

      Grundlagen Mathematik

      Analysis:

      Inhalte sind die Differential- und Integralrechnung. Der
      Funktionsbegriff wird erweitert und mit Hilfe von wirtschaftlichen Anwendungen erklärt. Im Bereich der Integralrechnung werden verschiedene Methoden veranschaulicht.

      Lineare Algebra:

      In diesem Teilbereich werden unter anderem die Vektor- und
      Matrizenrechnung eingeführt. Lineare Gleichungssysteme werden mit Hilfe von Algorithmen gelöst.

      Diskrete Mathematik:

      Inhalte dieses Bereiches sind die Mengenlehre, Kombinatorik, Teile
      der Grafentheorie und Algebra.

      Weiterführende Mathematik

      Finanzmathematik:

      Hier werden Inhalte der Grundlagenmathematik angewendet, zum Beispiel bei der Rentenrechnung.

      Numerik:

      Die Numerik vermittelt Verfahren, um mathematische Aufgaben-Stellungen näherungsweise zu lösen.

      Operations Research:

      Es werden Modelle und Lösungsverfahren für die Anwendung im wirtschaftlichen Bereich vorgestellt. Dazu gehören Optimierungsmethoden, Warteschlangentheorie, Simulation und Netzplantechnik vorgestellt.

      Statistik:

      Die Statistik ermöglicht die Entwicklung von Strategien für Entscheidungen auf Grundlage erhobener Daten. Es werden verschiedene Methoden der Statistik vorgestellt, Elemente der Wahrscheinlichkeitstheorie verwendet und Schätz- und Testverfahren benutzt.

      Informatik

      Einführung in die Wirtschaftsinformatik

      Es wird ein Abriss über die Wirtschaftsinformatik vorgestellt, Begriffe werden erklärt und es erfolgt eine kurze Einführung in die Bereiche.

      Einführung in die theoretische Informatik
      Es werden Rechnerdarstellungen von Zahlen und Daten eingeführt. Weiterhin werden unter anderem logische Schaltungen und mathematische Methoden der booleschen Algebra und endlichen Automaten behandelt.

      Betriebliche Informationssysteme

      Betriebliche Informationssysteme sind Systeme zur Erfassung, Übertragung, Verarbeitung, Speicherung und Bereitstellung von Informationen innerhalb eines Betriebes. Es werden Möglichkeiten zum Einsatz im Betrieb erörtert und verschiedene Systeme vorgestellt.

      Informationsmanagement

      Informationsmanagement beschäftigt sich mit dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien im Unternehmen. Es werden die Grundlagen des Informationsmanagements vermittelt und auch eine ausführliche Anwendung aufgezeigt.

      Modellierung von Informationssystemen

      Dieser Kurs vermittelt einen Einblick in die Modellierung von betrieblichen Informationssystemen. Es werden Ansätze zur datenorientierten Modellierung, zur objektorientierten Modellierung (mit UML), zur prozessorientierten Modellierung sowie zur objekt- und prozessorientierten Modellierung vorgestellt.

      Software Engineering

      Die Softwaretechnik beinhaltet die Entwicklung und dem Betrieb von Software. Bei der Erstellung der Software werden zahlreiche Stufen durchlaufen, die in diesem Modul ausführlich beschrieben werden.

      Datenbanken

      In diesem Modul wird der Aufbau und die Funktionsweise von Datenbanksystemen dargestellt. Es werden Methoden und Techniken zur Realisierung von Datenbanken erarbeitet.

      Rechnernetze

      Nach Einführung grundlegender Begriffe werden verschiedene Möglichkeiten von Netzwerken vorgestellt und erläutert. Auch technische Grundlagen sind Inhalt dieses Moduls. Das OSI-Modell wird eingeführt.

      Objektorientierte Programmierung

      Das Modul Objektorientierte Programmierung befasst sich mit der Entwicklung von der Aufgabenstellung, der Modellbildung bis zur Lösung des Problems. Im Mittelpunkt stehen die Sprachkonzepte der objektorientierten Programmierung.

      Rechtliche Grundlagen

      Datenschutz

      Erläuterung spezieller Datenschutzkriterien zum Bespiel bei der Nutzung im Internet.

      Urheberrecht

      Rechtsgrundlagen bei Verwendung freier Programme

      Anwendung Programmiersprachen

      Einführung in Java
      Einführung in C++

      Brückenkurs Mathematik

      Inhalte des Brückenkurses Mathematik sind Themen aus der Sekundarstufe I, die als Grundlage für die Weiterführende Mathematik notwendig sind.

      Es werden zum Beispiel:

      • lineare Funktionen
      • quadratische Funktionen
      • Lösungsverfahren für Gleichungssysteme
      • Winkelfunktionen und
      • Potenzrechnung

      behandelt.


      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen