Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

Beschreibung

Die Überlegungen zur Akademisierung der Psychotherapie reichen in Österreich bis in die Jahre 1987 -1990 zurück. In dieser Zeit wurde das österreichische Psychotherapiegesetz entwickelt (PthG 1990), indem es in Bezug auf die Qualifizierung zum/zur Psychotherapeut/in in Paragraf 12 lautet: „...ein Studium ist anzurechnen...“Die Überlegungen damals gingen in die Richtung, dass Universitäten in der Zukunft sehr wohl zumindest teilweise die Ausbildung der Psychotherapie übernehmen könnten, die zu dieser Zeit ausschließlich in den Händen von weitgehend privaten Weiterbildungsinstituten waren, denen dann auch mit dem Psychotherapiegesetz eine staatshoheitliche Ausbildungsaufgabe übertragen wurde, die vom Gesundheitsministerium und dem Wissenschaftsministerium kontrolliert werden.

Den Bildungsanbieter kontaktieren
-1798... Mehr ansehen

Kurshighlights

  • Master
  • Wien (Österreich)

...der jeweiligen Verfahren gelegt, welche am Computer demonstriert und auch geübt wird. Viele Lehrveranstaltungen des Curriculums sind bereits als integrierte... Lerne:: Empirische Forschung...


Preis auf Anfrage
Zum Vergleich auswählen
Master Vekehrspsychologie in Wien
Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
  • Master
  • Wien (Österreich)
  • 2 Jahre

...Studieninhalte: 1. Semester Einführung in die Verkehrspsychologie Grundlagen des Verkehrsverhaltens Theorien und Modelle des Verkehrsverhaltens Rechtliche...


Preis auf Anfrage
Zum Vergleich auswählen
Master Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Wien
Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
  • Master
  • Wien (Österreich)
  • 2 Jahre

...Ziel des Studiengangs ist die Vermittlung theoretischer Kenntnisse und praktischer Kompetenz, die zur Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen qualifiziert... Lerne:: Angewandte Therapiewissenschaften...


Preis auf Anfrage
Zum Vergleich auswählen

Die Vorteile, hier zu studieren

*Erstmals in Europa wird ein Vollstudium der Psychotherapiewissenschaft angeboten. Es wird dadurch ein neuer Standard für Wissenschaft und Lehre gesetzt. * Die Anzahl der Lehrenden garantiert persönliche Betreuung der Studierenden* Keine Wartezeiten auf Themen von Abschlussarbeiten, keine Studienzeitverzögerung durch Überlastung des Lehrpersonals* Systematische Forschung in Verbindung mit Lehre kann erstmals realisiert werden.* Vermittlung verschiedener Therapieschulen unter einem Dach garantiert Austausch und Vergleichsmöglichkeiten.* Universitätsambulanz sichert Patientenzugang für den praktischen Teil des Studiums.* Kooperationspartner in verschiedenen Bundesländern ermöglichen Praktikum bzw. Seminare vor Ort.* Lehrspital und Kooperationen mit verschiedenen Kliniken gesichert.* Modernste Lehrtechniken garantieren Zeitökonomie: teilweise Vermittlung von theoretischen Lehrinhalten über Internet (e-learning).* Studium kann auch berufsbegleitend absolviert werden.