Anlagenbetriebstechnik

Hochschule Bremerhaven
In Bremerhaven

205 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0471... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Bremerhaven
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Im Studiengang Anlagenbetriebtechnik werden technische Anlagen zur Energieversorgung und Energiewandlung einschließlich der erforderlichen Hilfseinrichtungen behandelt. Schwerpunkt ist die Projektierung, der Betrieb und die Instandhaltung der Anlagen. Neben den klassischen Energiewandlungsanlagen wie Verbrennungsmotoren, Gasturbinen und Dampfanlagen, werden auch jüngere Technologien wie z.B. die Nutzung der Windenergie oder Kraft-Wärme-Kopplung betrachtet. Ausgebildet werden Ingenieure für einen zukunftweisenden Wirtschaftszweig. ...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bremerhaven
An Der Karlstadt 8, 27568, Bremen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die Fachhochschulreife. Über Möglichkeiten für Sonderzulassungen informiert das Immatrikulationsamt der Hochschule Bremerhaven. Für Studienbewerber, die keine fachpraktische Ausbildung durchlaufen haben, wird die Absolvierung eines Metallgrundpraktikums vor der Immatrikulation empfohlen. Europäische und US-amerikanische Schulabschlüsse werden meist als gleichwertig anerkannt. Beim Schulabschluss aus einem anderen Land müssen die Zeugnisse für eine Vorprüfung vorgelegt werden. ...

Dozenten

Prof. Dr. Roland Behrens
Prof. Dr. Roland Behrens
Trainer

Studiengangsleiter Anlagenbetriebstechnik

Themenkreis

Der Studiengang Anlagenbetriebstechnik (ABT) weist an der Hochschule Bremerhaven eine lange Tradition auf. Insgesamt zählen die betriebstechnischen Studiengänge zu den ältesten Studiengängen an der Hochschule. Inhaltlich befasst sich der Studiengang mit der Energieversorgung und dem Betrieb technischer anlagen im Gebäude sowie im kommunalen und industriellen Bereich. Durch die verknappenden Energie- und Rohstoffressourcen und die steigenden Anforderungen im Klimaschutz nimmt die Verantwortung in diesem Arbeitsgebiet erheblich zu. Um den Ansprüchen einer weiteren Versorgungssicherheit und einer gesteigerten Wettbewerbsfähigkeit gereicht zu werden, ist der schonende Umgang mit Ressourcen, die Einbringung alternativer Energien und die Steigerung der Effizienz unumgänglich. Dadurch ist auch eine erhöhte Komplexität der anlagen bedingt. Diesen Zielen wird bei der Ausbildung im Studiengang „Anlagenbetriebstechnik“ Rechnung getragen.

Studienaufbau:

Das Studium beginnt mit dem Grundstudium von drei Semestern, in dem überwiegend die grundlegenden natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächer, z.B. Mathematik, Technische Mechanik, Thermodynamik und Elektrotechnik ermittelt werden. Aber auch spezielle Fächer wie Betriebswirtschaft, Technisches Englisch, Personalführung oder Betriebs- und Gefahrstoffe stehen auf dem Programm. Im Hauptstudium sind im Wesentlichen die Lehrveranstaltungen enthalten, die Wissen zum Betrieb der Maschinenanlagen vermitteln. Hier5 sind Verbrennungskraftmaschinen und Anlagen, Arbeitsmaschinen, Dampfanlagen, Elektrische Maschinen und der Bereich der Automatisierung- und Regelungstechnik zu nennen. Unterweisungen in Instandhaltung und Maschinedynamik sowie Betriebsführung und Arbeitschutz ergänzen das Hauptstudium. Im Block der Wahlpflichtfächer können vertiefende technische Kenntnisse nach eigenen Neigungen erworben werden. Im sechsten Semester ist die Praxisphase außerhalb der Hochschule zu absolvieren, die auf die Tätigkeit als Ingenieur vorbereiten soll. Im siebten und letzten Semester ist die Bachelorarbeit angesiedelt.
  • Dreieinhalb Jahre Vollzeitstudium mit hohem Praxisbezug
  • Abschluss mit dem Bachelor of Science (B.Sc.)
  • 15 Studienplätz pro Jahr
  • Unterrichtssprache in Deutsch (80%) und Englisch (20%)
  • Eine Praxisphase von sechs Monaten

Bewerbungsfrist:

Bewerbungsfrist 31.05.2009 (wenn Hochschulreife vor dem 15.01.2009) oder 15.07.2009

.....Voraussetzungen:Beim Schulabschluss aus einem anderen Land müssen die Zeugnisse für eine Vorprüfung der Prüfstelle ASSIST vorgelegt werden. Ein englisches Sprachzertifikat wird bei der Zulassung zum Studium nicht vorausgesetzt. Allerdings werden im Laufe des Studiums auch einzelne Fächer in englischer Sprache angeboten, worauf sich die Studierenden einstellen müssen.
...Kursziel:Die praxisorientierte Ausbildung und die fundierte Vermittlung wissenschaftlicher Methoden ermöglicht es den Absolventen in allen Bereichen der anlagen- und Energietechnik selbstständig und erfolgreich national und international zu arbeiten. Der Studiengang zeichnet sich aus durch:

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Der Semesterbeitrag beträgt 205 EUR.
Maximale Teilnehmerzahl: 15