Grundlage der TRBS 1203 und der TRBS 2121 Teil 1

Befähigte Person zur Prüfung im Gerüstbau - beim Auf-, Um-, und Abbau

LVQ
In Mülheim An Der Ruhr und Hamburg

470 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0208 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar berufsbegleitend
Niveau Anfänger
Beginn An 2 Standorten
Unterrichtsstunden 9 Lehrstunden
Dauer 1 Tag
Beginn 28.02.2018
weitere Termine
Beschreibung

Die befähigte Person im Gerüstbau kennt und versteht die baurechtlichen, arbeitsschutzrechtlichen und technischen Baubestimmungen und hat die entsprechenden handwerklichen Kenntnisse, um das Tragverhalten und die möglichen Gefährdungen zu beurteilen. Um das Gerüst prüfen zu können, besitzt der Teilnehmer statische Kenntnisse zur Beurteilung des Tragverhaltens und der Betriebssicherheit.
Gerichtet an: Facharbeiter und Berufserfahrene wie z.B. Gerüstbauer, Gerüstbau-Meister, Gerüstbau-Monteure, Gerüstbau-Kolonnenführer. Die zeitnahe berufliche Tätigkeit im Umgang mit Gerüsten ist unabdingbar. Führungspersonal und Mitarbeiter von Gerüstbaufirmen, Bauunternehmen, Dachdeckereien, Dach - und Fassadenbaubetriebe sowie von Hochbausa-nierungsunternehmen, Architekturbüros und Bauämter

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
01.Juni 2018
Hamburg
Zum Handwerkerzentrum 1, 21079, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
28.Februar 2018
02.Mai 2018
07.Juni 2018
07.November 2018
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 01.Juni 2018
Lage
Hamburg
Zum Handwerkerzentrum 1, 21079, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 28.Februar 2018
02.Mai 2018
07.Juni 2018
07.November 2018
Lage
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zielgruppe • Facharbeiter und Berufserfahrene wie z.B. Gerüstbauer, Gerüstbau-Meister, Gerüstbau-Monteure, Gerüstbau-Kolonnenführer • Die zeitnahe berufliche Tätigkeit im Umgang mit Gerüsten ist unabdingbar • Führungspersonal und Mitarbeiter von Gerüstbaufirmen, Bauunternehmen, Dachdeckereien, Dach - und Fassadenbaubetriebe sowie von Hochbausa-nierungsunternehmen, Architekturbüros und Bauämter

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

...senden wir Ihnen pee E-mail ein Informationspaket mit Anmeldeformular zu. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung. ............................................................................................................................................................................................................................

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gerüstbau
Gerüstnutzung
Befähigte Person
Arbeitssicherheit
Sicherheitsfachkraft
Gerüstbaunutzung
TRBS 1203
TRBS
Baustellensicherung
Arbeitsgerüste
Schutzgerüste
Kennzeichnung der Gerüste
DIN-Normen im Gerüstbau

Dozenten

N.N. N.N.
N.N. N.N.
Produktrecht

Themenkreis

Laut der Betriebssicherheitsverordnung §14 Absatz 1 „Prüfung der Arbeitsmittel“ hat der Arbeitgeber sicherzustellen, dass die Arbeitsmittel, deren Sicherheit von den Montagebedingungen abhängt, nach der Montage und vor der ersten Inbetriebnahme sowie nach jeder Montage auf einer neuen Baustelle oder an einem neuen Standort geprüft werden. Die Prüfung hat den Zweck, sich von der ordnungsmäßigen Montage und der sichereren Funktion dieser Arbeitsmittel (hier: Gerüste) zu überzeugen.

Diese Prüfung darf nur von „befähigten“ Personen und von fachlich geeigneten Beschäftigten erfolgen, die speziell für diese Arbeiten eine angemessene Unterweisung gemäß § 12 erhalten haben.

Ziel

Die befähigte Person zur Prüfung im Gerüstbau kennt und versteht die baurechtlichen, arbeitsschutzrechtlichen und technischen Baubestimmungen und hat die entsprechenden handwerklichen Kenntnisse, um das Tragverhalten und die möglichen Gefährdungen zu beurteilen. Um das Gerüst prüfen zu können, besitzt der Teilnehmer statische Kenntnisse zur Beurteilung des Tragverhaltens und der Betriebssicherheit.

Abschluss

Teilnahmenachweis als Nachweis der Fachkenntnis.

Der Unternehmer kann Personen, die durch ihre Berufsausbildung, ihre Berufserfahrung und ihre zeitnahe berufliche Tätigkeit über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügt, mit der Durchführung der Prüfungen nach § 10 BetrSichV beauftragten.

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

In einem kompkaten Tagesseminar erwerben Sie das notwenige Wissen, um soverän agieren zu können.

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen