gemäß LAGA PN 98 und DIN 19698

Beprobung fester Abfälle nach LAGA PN 98 und DIN 19698

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

279 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensiv-Workshop berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    07.03.2017
Beschreibung

Das Seminar gibt eine Übersicht zu hochwertigen Probenentnahmetechniken von Boden und Bodenluft, sowie Bodenaushub (nach LAGA PN 98), erläutert deren Eignung im Rahmen von Akkreditierungen und zeigt die Zusammenhänge zwischen Probenahmeplanung / -strategie und Ergebnisfindung. Dabei wer-den auch Hilfen zur Bewertung externer Gutachten gegeben, um deren Aussagekraft im Nachhinein zu beurteilen.
Gerichtet an: Das Seminar richtet sich an Sie als Mitarbeiter von Laboratorien, Ingenieurbüros und Behörden, die mit der aktiven Probenentnahme, der Probenentnahmeplanung, der Qualitätssicherung oder der Bewertung von Fremdgutachten betraut sind.

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
07.März 2017
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen
09.30 - 16.30 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Die Umweltanalytik hat durch Instrumente wie Ringversuche, Akkreditierung und Notifizierung einen hohen Qualitätsstandard erreicht. Durch genormte Untersuchungsverfahren wurde eine gute Vergleichbarkeit der Ergebnisse erreicht. Auch die Probenentnahme wird in diese Instrumente ein-bezogen. Doch können die oft individuellen Anforderungen im Rahmen der Altlastenuntersuchungen nicht durch festgelegte Verfahrensanweisungen allein erfüllt werden. Insbesondere die Probenentnahmeplanung muss einem subjektiven Ansatz folgen, um den oft speziellen Fragestellungen gerecht zu werden. Umgekehrt führt dies zu Ergebnisverfälschungen, wenn die Methodik nicht mit der Zielsetzung übereinstimmt.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Das Seminar gibt eine Übersicht zu hochwertigen Probenentnahmetechniken von Boden und Bodenluft, sowie Bodenaushub (nach LAGA PN 98 und DIN 19698), erläutert deren Eignung im Rahmen von Akkreditierungen und zeigt die Zusammenhänge zwischen Probenahmeplanung/ strategie und Ergebnisfindung. Dabei werden auch Hilfen zur Bewertung externer Gutachten gegeben, um deren Aussagekraft im Nachhinein zu beurteilen. Das Seminar richtet sich an Sie als Mitarbeiter von Laboratorien, Ingenieurbüros und Behörden, die mit der aktiven Probenentnahme, der Probenentnahmeplanung, der Qualitätssicherung oder der Bewertung von Fremdgutachten betraut sind.

· Voraussetzungen

Keine, nur fachliches Interesse

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Das Seminar gibt eine Übersicht zu hochwertigen Probenentnahmetechniken von Boden und Bodenluft, sowie Bodenaushub (nach LAGA PN 98 und DIN 19698), erläutert deren Eignung im Rahmen von Akkreditierungen und zeigt die Zusammenhänge zwischen Probenahmeplanung/ strategie und Ergebnisfindung. Dabei werden auch Hilfen zur Bewertung externer Gutachten gegeben, um deren Aussagekraft im Nachhinein zu beurteilen. Das Seminar richtet sich an Sie als Mitarbeiter von Laboratorien, Ingenieurbüros und Behörden, die mit der aktiven Probenentnahme, der Probenentnahmeplanung, der Qualitätssicherung oder der Bewertung von Fremdgutachten betraut sind.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend. Teilnahmegebühr: 279€ (MwSt.-frei) Programmablauf, weitere Inhalte und Anmeldung unter www.iwu-ev.de/pdf/A170307.pdf Als Termin in meinem Kalender vormerken (z.B.: Outlook, Lotus, SuperOffice usw.): www.iwu-ev.de/ics/A170307.ics

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Insiderwissen
Fachwissen
Expertenwissen

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

09.30 Uhr

Begrüßung und Einführung

09.45 Uhr

Grundlagen der Beprobung von Abfällen

- rechtliche Einstufung
- Geltungsbereich LAGA PN 98 und DIN 19698-1
- Anforderungen an das Personal
- Begriffsklärung
- Grenzen der Anwendung
- in Frage kommende Abfallarten

10.15 Uhr

Planung der Probenentnahme

- Erstprüfung des Abfalls hinsichtlich seiner
Eigenschaften
- Prüfung der Homogenität des Abfalls
- Repräsentativität einer Probe
- mögliche Fehlerquellen
- regionale Varianten in der Anwendung der
PN 98

11.00 Uhr

Kaffeepause

11.15 Uhr

Durchführung und Dokumentation der
Probenentnahme

- Werkzeuge
- Techniken der Probenentnahme
- Anzahl der erforderlichen Einzel- und Mischproben
- Probenvermischung und -teilung
- Probenkonservierung und -transport
- Sicherheit bei der Probenentnahme
- Dokumentation

12.15 Uhr

Mittagspause

13.00 Uhr

Praktischer Teil

- Fahrt zu einer Beprobungsstelle
- Vorführung der Beprobung
- Varianten der Beprobung
- Diskussion
- Rückfahrt

14.30 Uhr

Kaffeepause

14.45 Uhr

Klärung offener Fragen und Abschlussprüfung

15.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Zusätzliche Informationen

Weiterbildung seit 1990

IWU – inn0vativ, wertig, unabhäng1g