Was Betriebsräte über Arbeitszeugnisse wissen sollten

Verlag Dashöfer GmbH
In Erfurt ((Wählen)) und Hannover

460 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040/ ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

In 30.000 Arbeitgerichtsprozessen pro Jahr streiten sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer über Arbeitszeugnisse. Das ist für die Beteiligten ein beträchtlicher Aufwand an Zeit und Kosten. Viele Fälle könnten bereits im Betrieb mit Unterstützung des Betriebsrats in Kooperation mit dem Unternehmen einvernehmlich gelöst werden. Das führt auch dazu, dass Arbeitnehmer darauf vertrauen können, dass man sie auch beim Ausscheiden aus dem Betrieb nicht im Regen stehen lässt.Die Seminarteilnehmer erfahren alles, was sie über Arbeitszeugnisse wissen müssen, um Kollegen kompetent beraten zu können und in Verhandlungen mit dem Arbeitgeber als Vermittler aufzutreten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Erfurt
99084, (Wählen), (Wählen)
auf Anfrage
Hannover
Hannover, 30159, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

  1. Die rechtlichen Aspekte
    • Gesetzlicher Anspruch auf ein:
      • qualifiziertes Ausbildungszeugnis bzw. Arbeitszeugnis
      • Zwischenzeugnis, vorläufiges Zeugnis, Praktikantenzeugnis
    • Rechtsprechung:
      • Rechtsgrundsätze: Wahrheit, Wohlwollen, Vollständigkeit , Klarheitsgebot
      • Formulierungsfreiheit
      • Aufgabenbeschreibung
      • Beurteilung der Leistung
      • Aktuelle Rechtsprechung
  2. Qualifizierte Arbeitszeugnisse analysieren
    • Zeugniscode
    • Verdeckte Beurteilungen
    • Originalzeugnisse analysieren und interpretieren
  3. Beurteilung Arbeitsleistung und Arbeitsverhalten
    • Arbeitsleistung einschl. Fach- und Sozialkompetenz
    • Beurteilung von Kompetenz und Arbeitsergebnissen – Beispiele
    • Arbeitsverhalten (früher Sozialverhalten): Verhalten gegenüber Kunden, Mitarbeitern, Vorgesetzten, Kollegen
  4. Beratungsangebot des Betriebsrates
    • Das qualifizierte Zeugnis entspricht nicht dem gesetzlichen Anspruch
    • Mitarbeiter(in) ist nicht einverstanden ist mit der Beurteilung
    • Beschwerden über unzulässige Formulierungen - Betriebsrat & Arbeitgeber
    • Durchsetzung des Rechtsanspruchs auf dem Klageweg
  5. Gruppenarbeit: Beteiligung des Betriebsrats
    • Dialog - Arbeitgeber & Betriebsrat: Vorschläge erarbeiten
    • Ziel: Vereinbarung über Beteiligung

Zusätzliche Informationen

Das Seminar wendet sich an Betriebsratsvorsitzende und Betriebsratsmitglieder, die die Mitarbeiter in Zeugnisfragen beraten und unterstützen möchten.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen