C++ für Fortgeschrittene

SimuNova
In Dresden

1.550 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
01520... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Dresden
  • 35 Lehrstunden
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Aufbauend auf jahrelanger Programmiererfahrung — u.a. bei der Entwicklung der Matrix Template Library — möchte ich mein Wissen über C++ mit Ihnen teilen. Zu meinen Erfahrungen kommt noch das geballte Wissen von Bjarne Stroustrup, Herb Sutter, Scott Meyer und anderen C++-Experten hinzu, deren Ratschläge sich auch aus dem praktischen Programmiererleben nähren.
Zielgruppe

Der Kurs wendet sich an Softwareentwickler, die qualitativ hochwertige Software entwickeln möchten, welche sich durch intuitive Schnittstellen und maximale Performanz auszeichnet. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie nach dem Seminar noch kein vollkommener C++-Programmierer sein werden. Mein Ziel für diese Woche ist, dass Sie danach spürbar effektiver programmieren können. Dass Ihre Programme vielseitiger verwendbar und trotzdem die Hardware so effizient wie möglich nutzen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Grundlagenkenntnisse in C++ und praktische Erfahrung werden vorausgesetzt.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

C++
C
C++ Programmierung

Dozenten

Dr. Peter Gottschling
Dr. Peter Gottschling
C++ Expert

Dr. Peter Gottschling ist Autor der Matrix Template Library 4, Koautor der Boost Graph Library und einer Reihe anderer Bibliotheken. Er ist Mitglied des DIN und Leiter der deutschen Delegation im ISO-Komitee zur Standardisierung von C++. Er ist Geschäftsführer der SimuNova und hat C++ an der TU Dresden, der TU Berlin und der Indiana University gelehrt. Zur Zeit arbeitet er an einem Buch "C++ für Wissenschaftler".

Themenkreis

Themen

Templates (generische Programmierung)
Funktionstemplates
Klassentemplates
Variadische Templates (C++11)
Konzepte
Spezialisierung
Templateargumente, die keine Typen sind
Funktoren
Lambda-Funktionen (C++11)
Standard Template Library
Iteratorkonzept
Container
Funktionen
Meta-Programmierung
Den Compiler rechnen lassen
Typinformationen bereitstellen
Auto und decltype (C++11)
Const-adaptive Klassen
Expression Templates
Andere fortgeschrittene oder neue Techniken
Funktionen aus abgeleiteten Klassen ohne Overhead aufrufen
RValues und Move-Semantik (C++11)
Initialisierungslisten (C++11)
Neue for-Schleife (C++11)


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen