Chemietechnik - Lehramt an Berufsbildenden Schulen

Technische Universität Dresden
In Dresden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Dresden
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Primäres und übergeordnetes Ziel des Studiums ist der Erwerb der Qualifikationen, die für die Fortsetzung der universitären Ausbildung in einem auf die Befähigung für ein Lehramt ausgerichteten konsekutiven Master-Studiengang zum Erwerb des Abschlusses Master of Education Voraussetzung sind. Der Studierende überblickt neben den fachlichen Zusammenhängen der Beruflichen Fachrichtung Chemietechnik einschließlich ihrer Didaktik, die der Berufspädagogik/Psychologie und verfügt über die Fähigkeit, wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anzuwenden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Helmholtzstraße 10, 01069, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für den Bachelor-Studiengang ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder eine vergleichbare Hochschulzugangsberechtigung. Für einzelne Fächer sind außerdem ggf. fachspezifische Studienvoraussetzungen zu erbringen (siehe Kapitel „Fächerwahl“).

Themenkreis

Inhalte des Studiums:

(1) Das Studium der Beruflichen Fachrichtung Chemietechnik umfasst Grundlagen der:
1. Allgemeinen Chemie,
2. Anorganischen Chemie,
3. Organischen Chemie,
4. Physikalischen Chemie,
5. Technischen Chemie,
6. Analytischen Chemie,
7. Verfahrenstechnik
8. Mathematik,
9. Experimentalphysik,
10. Biologie,
11. Berufsdidaktik Chemietechnik einschließlich schulpraktischer Übungen.

Aufbau, Struktur und Durchführung des Studiums:

(1) Das Studium der Beruflichen Fachrichtung Chemietechnik ist modular aufgebaut. Das Lehrangebot ist auf sechs Semester verteilt.


(2) Das Studium der Beruflichen Fachrichtung Chemietechnik umfasst 15 Pflichtmodule.


(3) Wesentlicher Bestandteil des Studiums der Beruflichen Fachrichtung Chemietechnik sind die Schulpraktischen Übungen, die eng mit dem Modul Berufsdidaktik Chemietechnik: Grundlagen beruflichen Lehrens und Lernens (13-LBDCT) korrelieren.


(4) Inhalte und Qualifikationsziele, Lehr- und Lernformen, Voraussetzungen, Verwendbarkeit, Häufigkeit, Arbeitsaufwand sowie Dauer der einzelnen Module sind den Modulbeschreibungen (Anlage 1) zu entnehmen.


(5) Die Lehrveranstaltungen werden in deutscher Sprache abgehalten.

(6) Die sachgerechte Aufteilung der Module auf die einzelnen Semester, deren Beachtung den Abschluss des Studiums in der Regelstudienzeit ermöglicht, sowie Art und Umfang der jeweils umfassten Lehrveranstaltungen sind dem beigefügten Studienablaufplan (Anlage 2)
zu entnehmen.

Ziel:

Er beherrscht die für den Übergang in einen auf die Befähigung
für ein Lehramt und den vorgeschriebenen Vorbereitungsdienst vorbereitenden Master-Studiengang notwendigen Fachkenntnisse und Fähigkeiten und verfügt über fachliche Kenntnisse und berufsbefähigende Schlüsselqualifikationen als Beschäftigungsbefähigung auch für eine Tätigkeit in anderen Berufsfeldern, vornehmlich solchen, die auf die Vermittlung und Aneignung von Wissen ausgerichtet sind.

(2) Die Studierenden kennen die Berufe sowie Entwicklungstendenzen in der Technik und der berufsförmig organisierten Arbeit in der Beruflichen Fachrichtung Chemietechnik sowie die unterschiedlichen Lernorte beruflicher Bildung. Sie sind befähigt, lernbedeutsame Inhalte beruflicher Arbeit zu analysieren und sachlogisch zu strukturieren. Diese Kompetenzen befähigen den Absolventen für Tätigkeiten in Beschäftigungsfeldern der Beruflichen Fachrichtung Chemietechnik, die stark berufspädagogisch geprägt sind, wie z. B. in der Bildungsorganisation und –koordination von Unternehmen, einschließlich der betrieblichen Ausbildung, der Berufsberatung oder der Lehrmittelentwicklung.


(3) Die Studierenden besitzen grundlegende Kenntnisse in den naturwissenschaftlichen und technikwissenschaftlichen Disziplinen, die Grundlage bzw. Bezugswissenschaften der Beruflichen Fachrichtung Chemietechnik darstellen.

(4) Der Absolvent ist auf einen für das Lehramt an berufsbildenden Schulen in der Beruflichen Fachrichtung Chemietechnik befähigenden konsekutiven Master-Studiengang vorbereitet. Er besitzt mit dem Abschluss des Bachelor-Studiengangs auch Qualifikationen für den Anschluss eines Master-Studienganges im Bereich der Bildungs- oder Erziehungswissenschaften bzw. im Fach Chemie.

Umfang und Struktur des Studiengangs

Der Bachelor-Studiengang beinhaltet die Berufliche Fachrichtung und ein studiertes Fach.

Fächergruppe: Berufliche Fachrichtungen

Chemietechnik

Fächergruppe: studierte Fächer

• Chemie
• Chemietechnik
• Deutsch
• Englisch
• Ethik/ Philosophie
• Evangelische Religion
• Geschichte
• Französisch
• Informatik
• Italienisch
• Katholische Religion
• Lebensmittel- Ernährungs- und Hauswirtschaftswissenschaft
• Mathematik
• Physik
• Polnisch
• Spanisch
• Sozialpädagogik
• Tschechisch
• Umweltschutz und Umwelttechnik
• Wirtschafts- und Sozialkunde

Chemie kann nicht im Zusammenhang mit Chemietechnik studiert werden.

Umweltschutz und Umwelttechnik - nur in Kombination mit der Beruflichen Fachrichtung Bautechnik, Chemietechnik, Elektrotechnik oder Metallund
Maschinentechnik.

Ein Studienbeginn ist an der TU Dresden jeweils im Wintersemester möglich.

Bewerbungsfrist - 1. Juni bis 15. Juli

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Für ein Erststudium an der TU Dresden werden derzeit keine Studiengebühren verlangt. Semesterbeitrag 169,70 Euro