Der Abfallbeauftragte im Gesundheitswesen - Basisseminar

Rhenus eonova GmbH
In Berlin

820 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0176 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Berlin
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Den Teilnehmern wird durch Vorträge, Übungen, Diskussionen und Beispiele aus der Praxis Aufgabengebiet und Fachkunde vermittelt, welche im Hinblick auf die Regelungen des KrW-/AbfG und angrenzender Rechtsgebiete die Erfüllung ihrer Aufgaben als Betriebsbeauftragte für Abfall ermöglicht. Die Inhalte sind speziell auf Themen des Gesundheitswesens ausgerichtet (Klinik, Ambulanz, Forschung, Bio-Tec).
Gerichtet an: Abfallbeauftragte aus MVZ, Krankenhäusern, Kliniken, Universitäten, Forschungseinrichtungen, Bio-Tec- oder Pharma-Unternehmen. Leitungs- und Steuerungspersonen der innerbetrieblichen Abfallwirtschaft o.g. Branchen. Vertriebsmitarbeiter von Entsorgungsunternehmen mit entsprechendem Abfallspektrum.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Pascalstr. 10d, 10587, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für das Seminar sind keine Voraussetzungen vorhanden. Um als Abfallbeauftragter tätig zu werden, sind neben der Fachkunde weitere rechtliche Anforderungen zu erfüllen.

Dozenten

J. Romanski
J. Romanski
Seminarleitung

Seit über 10 Jahren befasst sich Herr Dr. Romanski mit dem Thema Abfälle aus dem Gesundheitswesen und gestaltete maßgeblich die Ideen des Total Waste Management mit. Er ist nach wie vor verantwortlich für Projekte der innerbetrieblichen Abfallwirtschaft in Kliniken und Forschungseinrichtungen. Vorträge zu diesem Thema führten ihn durch ganz Deutschland und ins das Ausland, wie z.B. in die Universidade de Caxias do Sul in Brasilien.

Themenkreis

Nach den Vorgaben des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes (KrW/AbfG) müssen Betreiber von Anlagen, in denen regelmäßig gefährliche Abfälle anfallen, einen Betriebsbeauftragten für Abfall stellen. In der Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall (AbfBetrbV) werden hierbei auch Krankenhäuser genannt. Der Rahmen für die Bestellpflicht ist in § 54 KrW-/AbfG definiert. Formell ist die Bestätigung der Fachkunde gemäß § 55 Abs. 3 KrW-/AbfG bis zum Inkrafttreten einer entsprechenden Verordnungen noch nicht möglich. Durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz in Berlin wird das Seminar zur Vermittlung der Fachkunde akzeptiert (Schreiben der Abteilung II C vom 19.4.2007).

Den Teilnehmern des Seminars wird durch Vorträge, Übungen, Diskussionen und zahlreiche Beispiele aus der Praxis das Aufgabengebiet und die erforderliche Fachkunde vermittelt, welche im Hinblick auf die Regelungen des KrW-/AbfG und angrenzender Rechtsgebiete die ordnungsgemäße Erfüllung ihrer Aufgaben als Betriebsbeauftragte für Abfall ermöglicht. Der Veranstalter Rhenus eonova ist langjährig erfahren mit der praktischen Umsetzung von Abfall­wirtschaftskonzepten sowie dem Betrieb der Abfallwirtschaft im Gesundheitswesen und führt dieses Seminar, das seit über 13 Jahren zweimal jährlich angeboten wird, in bewährter Weise und Zusammensetzung fort. Gerade die aktuellen Kostensteigerungen und die Rechtsänderungen der letzten Zeit machen das Thema Entsorgung wieder aktuell. Lassen Sie sich nicht die Gelegenheit entgehen, diese Anforderungen, aufbereitet für die Gegebenheiten in Klinik und Labor, von kompetenten Referenten aus Behörde, Krankenhaus, Forschung, Universität, Wirtschaft und Jurisprudenz nahegebracht zu bekommen.

Zum Nachweis der vermittelten Fachkunde erhalten die Teilnehmer des Basis- und Vertiefungs­seminars jeweils ein Zertifikat.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Rabatte für Frübucher, Kunden und Wiederholer


Maximale Teilnehmerzahl: 20
Kontaktperson: Dr. J. Romanski