Deutsch-Spanischen Studien

Universität Regensburg
In Regensburg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
- 941... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Regensburg
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Deutsch-Spanischen Studien sind ein grundständiger, integrierter, binationaler Bachelorstudiengang, der gemeinsam von den Hochschulen Universität Regensburg und Universidad Complutense Madrid entwickelt wurde. Das Studium wird nach 6 Semestern Regelstudienzeit abgeschlossen und den Absolventen wird von beiden Universitäten ein Diplom verliehen, das sowohl in Deutschland als auch in Spanien offiziell anerkannt ist.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Regensburg
Universitätsstraße 31, 93040, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Bewerben kann sich jede Person, deren fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife auf mindestens „gut“ (2,3) lautet. Sie benötigen Spanischvorkenntnisse auf dem Niveau B1. Ausländische Bewerber gleichen ihr Schulzeugnis bitte mit den Bewertungsvorschlägen der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen ab.

Themenkreis

Die Deutsch-Spanischen Studien/ Estudios Hispano-Alemanes (DSS/ EHA) sind ein grundständiger, berufsqualifizierender Studiengang, der auf eine Tätigkeit in internationalen Unternehmen, Kulturinstitutionen und öffentlichen Einrichtungen in Deutschland und Spanien vorbereitet. Er wird seit 2005/06 gemeinsam von den Universitäten Complutense Madrid und Regensburg angeboten. Die Vorbereitung und Erprobung des Studiengangs wurden durch den DAAD gefördert.
Alle Studierenden verbringen das erste von insgesamt drei Studienjahren (6 Semester) an ihrer Heimatuniversität. Das zweite Jahr durchlaufen sie gemeinsam in Madrid und wechseln dann an die Universität Regensburg, wo sie ebenfalls gemeinsam die Abschlussprüfungen ablegen. Alle Studienleistungen, die in den DSS / EHA erbracht werden, erkennen die Partneruniversitäten im Rahmen eines Gemeinsamen Studienprogramms an, das mit den an den Universitäten geltenden Studienordnungen abgestimmt ist. Vier Monate Praktikumsaufenthalt in internationalen Unternehmen und Organisationen in Deutschland und Spanien ergänzen die im Studium erworbenen Kenntnisse.
Die beiden Universitäten verleihen den Absolventen der DSS/ EHA je ein Diplom: Bachelor of Arts (B.A.)/ Título de Grado, die sowohl in Deutschland wie auch in Spanien anerkannt werden. Im Anschluss besteht die Möglichkeit der Weiterqualifikation, beispielsweise durch das zweijährige Masterstudium der "Interkulturellen Europa-Studien" an den Universitäten Regensburg und Madrid (Complutense) bzw in Frankreich (Clermont-Ferrand).

Kurzbeschreibung

Die Deutsch-Spanischen Studien sind ein grundständiger, integrierter, binationaler Bachelorstudiengang, der gemeinsam von den Hochschulen Universität Regensburg und Universidad Complutense Madrid entwickelt wurde.
Das Studium wird nach 6 Semestern Regelstudienzeit abgeschlossen und den Absolventen wird von beiden Universitäten ein Diplom verliehen, das sowohl in Deutschland als auch in Spanien offiziell anerkannt ist.

Studieninhalte

Konzeption, Studieninhalte und Aufbau des Studiengangs "Deutsch-Spanische Studien" (B.A.)

Der Bachelorstudiengang Deutsch-Spanische Studien wurde vom Institut für Romanistik der Universität Regensburg und dem Departamento de Filología alemana der Universidad Complutense Madrid unter der Maßgabe eingerichtet, den neuesten bildungspolitischen Entwicklungen und den Herausforderungen des zunehmend globalisierten Arbeitsmarktes gerecht zu werden.

Die Deutsch-Spanischen Studien sind ein grundständiger und berufsqualifizierender Studiengang, der nach sechs Semestern Regelstudienzeit mit einem deutschen und spanischen Bachelordiplom abschließt. Die Absolventen erwerben durch den integrierten zweisemestrigen Studienaufenthalt intensive Auslandserfahrung. Die theoretischen Studieninhalte werden im Rahmen eines Praktikums von mindestens vier Monaten im spanischsprachigen bzw. deutschsprachigen Ausland in der Praxis angewendet. Das Berufspraktikum ermöglicht erste Berufserfahrungen und trägt zur späteren Berufsfindung bei.

Der Studiengang qualifiziert für eine Berufstätigkeit in internationalen Unternehmen und Organisationen, Kulturinstitutionen und öffentlichen Einrichtungen sowie Medien im weiteren Sinne.
Ferner kann an den Bachelorstudiengang ein viersemestriges Masterstudium angeschlossen werden, in dem die bereits erworbenen Fachkenntnisse schwerpunktmäßig vertieft werden können.

Die Deutsch-Spanischen Studien unterscheiden sich auf Grund der interdisziplinären Vernetzung der Studieninhalte und ihres international angelegten Aufbaus deutlich von herkömmlichen Studiengängen. Durch die starke Betonung des Studiums der spanischen Kultur und die daraus hervorgehende interkulturelle Handlungskompetenz heben sich die Deutsch-Spanischen Studien auch von anderen Studiengängen internationaler Ausrichtung ab.

Die Vermittlung der Studieninhalte des Bachelorstudiengangs Deutsch-Spanische Studien geschieht in vierfacher Perspektive:

  1. Traditionelle Lehrveranstaltungen an der deutschen Hochschule. Vorlesungen, Pro- und Hauptseminare, sprachpraktische und wissenschaftliche Übungen. Diese Veranstaltungen dienen dem interdisziplinären fachwissenschaftlichen Studium und dem Fremdsprachenerwerb.
  2. Integriertes und betreutes Hochschulstudium von mindestens einjähriger Dauer an der spanischen Hochschule. Es dient zur Verbesserung der Sprechfertigkeit, zur Vertiefung der Kenntnisse in Landeskunde und zur besseren Vertrautheit mit dem Partnerland. Dabei ergänzen die Unterrichtstypen und Unterrichtsinhalte des Partnerlandes einander wechselseitig.
  3. Obligatorisches Berufspraktikum von mindestens vier Monaten Dauer, davon müssen mindestens zwei Monate in Spanien abgeleistet werden. Im Praktikum können die Studierenden interkulturelle Probleme und Lösungen grenzüberschreitender Kooperation in international tätigen Betrieben, kulturellen und politischen Institutionen und Organisationen aus eigener Anschauung kennen lernen. Je nachdem, ob das Praktikum in Wirtschaftsunternehmen, politischen oder kulturellen Einrichtungen absolviert wird, erhalten die Praktikanten Einblick in unterschiedliche Arbeitsbereiche, Kommunikations- oder Produktionsabläufe, in denen interkulturelle Kommunikation und nationale Differenzen auf wirtschaftlicher, administrativer, rechtlicher oder kultureller Ebene eine wesentliche Rolle spielen. Je nach individueller Schwerpunktsetzung kommen hier die Bereiche innerbetriebliche Kommunikation, Kommunikation mit Filialen im Partnerland, Personalentwicklung, Arbeitsrecht, Presseabteilung, Öffentlichkeitsarbeit / Marketing, Kulturmanagement, politische Interessenvertretung, Europapolitik etc. in Frage.
  4. Kurse zum Erwerb von Zusatzqualifikationen. Unter Zusatzqualifikationen werden Kenntnisse und Fähigkeiten verstanden, die von allgemeiner Bedeutung sind und die deutsch-spanischen Studieninhalte im Hinblick auf spätere Beschäftigungsmöglichkeiten sinnvoll ergänzen. Dazu gehören EDV-Kurse, der Erwerb einer weiteren Fremdsprache, Mündliche Kommunikation und ähnliche Kurse. Aus diesen Kurstypen können frei verfügbare Leistungspunkte des Hauptstudiums bestritten werden.

Die Studieninhalte sind in Modulen organisiert, die sich auf drei Jahre Regelstudienzeit verteilen. Dabei umfasst das Grundstudium die Semester 1-4, in denen 120 Leistungspunkte zu erwerben sind. Im Hauptstudium sind noch 60 Leistungspunkte zu erbringen.

Studienbeginn - Wintersemester

Bewerbungsfrist - 30.06

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Der Studienbeitrag an der Universität Regensburg beträgt einheitlich 500,- € pro Semester.Der Studentenwerks- und Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von derzeit 88,- € (Studentenwerksbeitrag, Semesterticket und Verwaltungskostenbeitrag) ist zusätzlich zu entrichten.