Dezentrale Einbindung von Wärme in Nah- und Fernwärmenetze

OTTI e.V.
In Frankfurt am Main

430 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
09412... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Frankfurt am main
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    08.02.2017
Beschreibung

Themenschwerpunkte:

- Markt und Recht
- Technik und Innovation
- Planung und Auslegung
- Betrieb und Wirtschaftlichkeit

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
08.Februar 2017
Frankfurt am Main
Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

- Wärmeversorger und Netzbetreiber - EVUs, Stadtwerke und Kommunen - Wohnungsunternehmen - Anlagenhersteller und -betreiber - Dienstleister - Ministerien - Ingenieurbüros - Energieberater und Energieverantwortliche - Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstitute

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Fernwärmenetz
Technik
Innovation
Wärme
Nahwärmenetz

Dozenten

Dr.-Ing. Karin Rühling
Dr.-Ing. Karin Rühling
Kraft-Wärme-Kopplung, Fernwärmenetze

Technische Universität Dresden, Institut für ­Energietechnik Karin Rühling ist seit 2010 Leiterin des Fachbereichs Wärmeversorgung der Professur für Gebäudeenergietechnik und Wärmeversorgung und seit Juli 2011 technische Leiterin des Komplexes Rationelle Energieanwendung/Regenerative Energien im Zentrum für Energietechnik. Sie arbeitet seit 30 Jahren in Theorie und Praxis auf dem Sektor der Kraft-Wärme-Kopplung und der Fernwärmenetze sowie deren Zukunftsfähigkeit.

Themenkreis

Sehr geehrte Damen und Herren,liebe Fachkolleginnen und Fachkollegen,

Energiewende heißt auch, einen signifikanten Wechsel in den Strategien der Wärmeversorgung von Haushalten und der Industrie sowie dem wichtigen Sektor von Gewerbe, Handel und Dienstleistungen zu vollziehen. Die Potentiale von Solarthermie, Biomasse, Geothermie etc. sind bekannt, jedoch besteht oft eine räumliche Distanz zwischen wirtschaftlichem Dargebot und Wärmekunden. Nah- und Fernwärmesysteme können eine Lösung bieten. Dies bedeutet jedoch auch ein Umdenken in den Versorgungsstrukturen der Fernwärmenetze, ja oft eine Veränderung der Netzhydraulik und damit einhergehend der thermischen Belastungen im Tages- und Jahresgang.

Das Fachforum wird Sie über den Stand der verschiedenen Technologien der dezentralen Einbindung von erneuerbaren Wärmepotentialen informieren und die derzeitigen rechtlichen Rahmenbedingungen beleuchten. Wir Referenten freuen uns auf spannende Diskussionen mit Ihnen.

Ihre Karin Rühling

Zusätzliche Informationen

finden Sie im Internet unter:
http://www.otti.de/veranstaltung/id/2-fachforum-dezentrale-einbindung-von-waerme-in-nah-und-fernwaermenetze.html