Effektivitätstraining für Lehrer/innen

Gordon Training Deutschland Österreich Schweiz
Inhouse

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49(0)... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Dieses Effektivitätstraining nach dem Gordonmodell dient dazu, die Zeit für das Leh- ren und Lernen in der Klasse zu erweitern und zu intensivieren. Der Kurs vermittelt Lehrern (Lehrerinnen) die Fertigkeiten, mit vielen komplexen Beziehungsproblemen umzugehen, die die Hauptaufgabe der Schule beeinträchtigen: Erziehung. Spezielle Verfahren werden vorgestellt, die dazu verhelfen, dass Lehrer/innen weniger Zeit auf störendes Verhalten einzelner Schüler/innen verwenden, dafür aber mehr Zeit für das Unterrichten der ganzen Klasse haben.
Gerichtet an: Lehrer/innen, Berater/innen, Verwaltungsangestellte an Schulen

Wichtige informationen

Themenkreis

Ziel:
Dieses Effektivitätstraining nach dem Gordonmodell dient dazu, die Zeit für das Lehren und Lernen in der Klasse zu erweitern und zu intensivieren. Der Kurs vermittelt Lehrern (Lehrerinnen) die Fertigkeiten, mit vielen komplexen Beziehungsproblemen umzugehen, die die Hauptaufgabe der Schule beeinträchtigen: Erziehung.

Spezielle Verfahren werden vorgestellt, die dazu verhelfen, dass Lehrer/innen weniger Zeit auf störendes Verhalten einzelner Schüler/innen verwenden, dafür aber mehr Zeit für das Unterrichten der ganzen Klasse haben.

Trainingserfolge für Lehrer/innen:

  • Reduktion von Stress und ‘ burn out ´
  • Respekt und Verständnis für den Lehrer (die Lehrerinnen) seitens der Schüler/innen
  • Produktivere Gespräche / Diskussionen innerhalb der Klasse
  • Abnahme von Störungen und Konflikten in der Klasse
  • Verbesserte Lehrer/innen - Elterngespräche
  • Wärmere, zufriedenstellendere Beziehungen zu den Schülern (Schülerinnen) und zu anderen Personen

Trainingserfolge für die Schüler/innen:

  • Verbesserte Schulleistungen
  • Höhere Verantwortung und Selbstkontrolle
  • Stärkeres Bedürfnis, zusammen zu arbeiten und zu lernen
  • Größere Fähigkeit, in größeren wie in kleineren Gruppen zusammen zu arbeiten

Trainingserfolge für die Schulverwaltung:

  • Verringerung der Unterrichtsabwesenheit
  • Verminderung von Konflikten zwischen Lehrer/innen, die in der Regel durch die Vorgesetzten gelöst werden müssen
  • Abnahme der Beschwerden von Seiten der Eltern
  • Mehr Zeit für wichtige Verwaltungsaufgaben

Kursinhalte:

  • Wie Lehrer/innen Schülern (Schülerinnen) helfen können, ihre Zeit für das Lernen zu erweitern und zu intensivieren
  • Wie Lehrer/innen sprechen können, damit sie von ihren Schülern (Schülerinnen) gehört werden
  • Verschiedene Wege, Disziplinprobleme durch eine Veränderung der Umgebung anzugehen
  • Wie Regeln in der Klasse eingesetzt werden, damit weniger Druck und strikte Durchsetzung erforderlich sind
  • Wie produktivere Diskussionen in der Klasse stattfinden können
  • Wie unvermeidliche Konflikte in der Klasse gelöst werden, so dass Schüler/innen und Lehrer/innen mit der Lösung zufrieden sind
  • Wege zur effektiven Bearbeitung von Wertkollisionen zwischen Schülern (Schülerinnen) und Lehrern (Lehrerinnen)
  • Wie bessere und produktivere Elternversammlungen abgehalten werden können
  • Wie Lehrer/innen Disziplinarprobleme angehen können, ohne das Selbstwertgefühl der Schüler/innen zu beeinträchtigen
  • Wie Lehrer/innen die Selbstdisziplin bzw. Selbstkontrolle bei Schülern (Schülerinnen) fördern
  • Wie Lehrer/innen "Laissez- Faire- Verhalten" vermeiden und trotzdem eine kreative Atmosphäre aufrecht erhalten können, die die Schüler/innen zur Beteiligung ermutigt
  • Wie Lehrer/innen abhängigen und unselbständigen Schülern (Schülerinnen) helfen, selbständiger zu werden

Lernmethoden:
Das Lehrertraining ist so konzipiert, dass die Teilnehmer/innen sehr aktiv in ihren eigenen Lernprozess einbezogen sind. Der Kurs hat sehr viel Neues und Ungewöhniches anzubieten, aber auch die Teilnehmer/innen selbst: Ihre täglichen Alltags- erfahrungen, die oft einzigartigen Probleme, Sichtweisen und Lebensumstände. Der Kurs findet auf verschiedenen Ebenen statt, um sowohl die Ressourcen des Leiters (der Leiterin) wie die der Teilnehmer/innen auszuschöpfen:

Wissensvermittlung : durch Kurzvorträge des Lehrstoffes bzw. durch Lesestoff

Selbsteinbringung der Teilnehmer/innen: Rollenspiele, begleitetes Bilderleben von wichtigen Erlebnissen im Alltag, schriftliche Übungen im Arbeitsbuch, Fertigkeitstraining in Zweier- und Dreiergruppen

Prozess- bzw. teilnehmerbezogenes Vorgehen: Gruppendiskussionen, Reflexion über relevante Themen in Zweiergruppen, Analyse von besonders schwierigen Situationen, mit denen einzelne Teilnehmer/innen konfrontiert sind.

Anwendung und Übertragung auf den Alltag: Einzel- und Gruppenaktivitäten zur Verfestigung der Lerninhalte, Umsetzung des Gelernten in spezifische Alltagssitua- tionen; einbezogen werden dabei Übungen aus dem Arbeitsbuch, Lesen von relevan- ten Artikeln und Durchführung der gelernten Fähigkeiten in alltäglichen Schulsituationen.

Materialien:
Arbeitsheft mit Kurztexten zur Übertragung des Gordon - Modells in Schulen mit Übun- gen zu den Kommunikationsfertigkeiten


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen