Energiesysteme und Automation

Fachhochschule Lübeck
In Lübeck

660 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04513... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Lübeck
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Globalisierung der Märkte, die immer stärker wahrgenommene Tatsache der begrenzten Rohstoffreserven, sowie das erhöhte Umweltbewusstsein haben unübersehbare Veränderungen in den Anforderungen an den Energiemarkt und den Produktmarkt hervorgerufen. ..
Gerichtet an: Dieser Studiengang richtet sich an Menschen beiderlei Geschlechts,. - die im Bereich der Energietechnik arbeiten wollen. oder die auf dem Gebiet der Automatisierung arbeiten wollen . die eine technische Begabung in sich spüren. die Spaß an praktischer Arbeit haben und Konzepte umgesetzt sehen wollen. die über Eigenmotivation und Kommunikationsfähigkeit verfügen. die Spaß an Teamarbeit haben. die pragmatisch denken und auch in schwierigen Situationen eine Lösung finden. die einen zukunftssicheren Beruf erlernen wollen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Lübeck
Mönkhofer Weg 239, 23562, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Ferner besteht die Möglichkeit des Hochschulzugangs ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung nach Eignungsprüfung. Es sollten auch Englischkenntnisse vorhanden sein; stellen aber keine Zulassungsvoraussetzung dar. Viele Dokumentationen liegen nur in englischer Sprache vor.

Themenkreis

ESA -Energiesysteme und Automation (B.Sc.)

Auf der Grundlage langjähriger und sehr guter Erfahrungen mit dem bisherigen Diplomstudiengang ESA (Energiesysteme und Automation) wird der Bachelorstudiengang mit einer inhaltlich modernisierten Form an dessen Stelle treten.
Der Studiengang soll weitreichende Kenntnisse und Fähigkeiten für eine erfolgreiche Ausübung von Berufen im Bereich der klassischen Schwerpunkte der Energietechnik und Automatisierungstechnik vermitteln. Er soll die Absolventinnen und Absolventen mit anwendungsorientierten und wissenschaftlich fundierten Inhalten auf einen flexiblen Berufseinsatz optimal vorbereiten.

Ausbildungsziele und Befähigungen:
Die Globalisierung der Märkte, die immer stärker wahrgenommene Tatsache der begrenzten Rohstoffreserven, sowie das erhöhte Umweltbewusstsein haben unübersehbare Veränderungen in den Anforderungen an den Energiemarkt und den Produktmarkt hervorgerufen.
Die Liberalisierung des Strommarktes, dezentrale Energieerzeugungskonzepten insbesondere im Zusammenhang mit Regenerativer Energie, Energiemanagement zur Schonung von Roh-stoffen, flexible Fertigung, Lean-Production sowie die immer größer werdende Nachfrage nach so genannten turn-key- Systemlösungen in fast allen Bereichen des Energie- und des Produktmarktes haben tief greifende Veränderungen in der Energietechnik und Automatisierungstechnik bewirkt.

Ziele des Studiengangs ESA insgesamt:
Zu den klassischen Schwerpunkten der Energietechnik sind aufgrund der veränderten Nachfrage des Marktes immer mehr Anforderungen aus den Bereichen der Automatisierungstechnik hinzugekommen. Der System-Ansatz wie Problemanalyse, Systemanalyse, Planung, Projektierung und Auslegungen, die tief bis in den nachgeschalteten. After- Sales- Service einwirken sollen, die Systemintegration, die Optimierung und der Einsatz effizienter Teststrategien stehen in den Pflichten und Lastenheften der Kunden und prägen somit die Berufspraxis des Bachelor of Science in Energiesysteme und Automation.

Daher ist die Zusammenführung von Energietechnik und Automatisierungstechnik in einen Studiengang Energiesysteme und Automation (ESA) die angemessene Antwort auf die Bedürfnisse des Energie- und des Produktmarktes.
Aufbauend auf den langjährigen Erfahrungen mit dem bisherigen Diplomstudiengang Energiesysteme und Automation wird der geplante konsekutive Bachelor- Studiengang durch eine wissenschaftlich fundierte und zeitnah an der aktuellen Berufspraxis orientierten Ausbildung den Studierenden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zur professionellen Berufstätigkeit vermitteln. Die Umstellung auf einen Bachelor-Abschluss bietet gleichzeitig die Möglichkeit einer Neustrukturierung des Studienangebotes mit dem Ziel einer deutlichen Verbesserung der Berufsqualifizierung und der Arbeitsmarktfähigkeit der Absolventen und Absolventinnen. Eine stärkere Differenzierung des Ausbildungsangebots verbunden mit kürzeren Studienzeiten und höheren Erfolgsquoten sind dabei Grundvoraussetzungen, um dieses Ziel zu erreichen. Die Gesamtanzahl der Studienplätze im Fachbereich bleibt dabei unverändert, die Profilbildung soll jedoch durch den modifizierten beziehungsweise neuen Bachelor- Studiengang Energiesysteme und Automation deutlicher zum Ausdruck kommen.

Internationales Studium ISE:
Neu im Bachelor ist die Möglichkeit, direkt nach dem 3. Fachsemester in den internationalen Studiengang ISE zu wechseln. Dann hören Sie zwei Semester in Lübeck die Vorlesungen mit amerikanischen Studierenden in englischer Sprache und schließen in den USA in Milwaukee an der MSOE Ihr Studium mit einem Doppelbachelor ab.

Bis wann muss ich mich bewerben?
Der Studienbeginn ist jeweils im Wintersemester.

  • für zulassungsbeschränkte Studiengänge: vom 1. Mai bis 15. Juli
  • zulassungsfreie Studiengänge: bis 31. August

Es können nur Anträge berücksichtigt werden, die zu den o. g. Terminen vollständig und ordnungsgemäß eingegangen sind.

Semester und Vorlesungszeit: Wintersemester 2009/2010
Dauer des Semesters: 01.09.2009 - 28.02.2010
Dauer der Vorlesungszeit: 14.09.2009 - 17.02.2010

Gebühren:
In Schleswig-Holstein werden zurzeit keine Studiengebühren erhoben. Jede/ Jeder Studierende hat einen Semesterbeitrag von zurzeit 94,30 € zu zahlen.