Erfolgreiche Geschäftsmodelle mit Nagios als Open Source Lösung

SYNACADEMY
In Schloß Holte-Stukenbrock

299 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
52079... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Schloß holte-stukenbrock
  • 8 Lehrstunden
Beschreibung


Gerichtet an: Unternehmer, Geschäftsführer, IT-Entscheider, Consultants, Techniker, Entwickler

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Schloß Holte-Stukenbrock
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Claas Mehrwald
Claas Mehrwald
Überwachung von Infrastrukturumgebungen wie Server, Workstations..

Der Dozent, Claas Mehrwald, Geschäftsführer der pcm GmbH, nutzt seit Jahren in seinem Systemhaus, bei Partnern und seinen Kunden die Software zur Überwachung von Infrastrukturumgebungen wie Server, Workstations, Geräte und IT-Prozesse. Die Umsetzungen der Projekte basieren auf seinen langjährigen Erfahrungen in der Planung und Umsetzung von Infrastrukturprojekten in heterogenen Netzwerken.

Themenkreis

Als Systemhaus und Lösungsanbieter haben Sie sich Flexibilität in der Gestaltung des Monitoring, sowohl in technischer Ausrichtung als auch in der Kalkulation als Ziel gesetzt.

Für eine bezahlbare Überwachung von Systemprozessen in Verbindung mit einer hohen Flexibilität in der Gestaltung von Prüfungen und einer guten Visualisierung eignet sich die bekannte Open Source Lösung Nagios. Bestehende Geschäftsmodelle lassen sich nahtlos auf das System übertragen mit gleichzeitiger Erhöhung der Marge.

Im Seminar werden praktikable, erprobte Geschäftsmodelle am Beispiel der Open Source Lösung Nagios aufgezeigt und die Umsetzung anhand von wirtschaftlich erfolgreichen Beispielen erläutert.

Der Dozent vermittelt den Teilnehmern an diesem Tag strategische Grundgedanken der Ausrichtung für das Systemmonitoring sowie einen Überblick über die Technologie und einen Weg die Software sowohl für eigene Zwecke zu nutzen als auch beim Kunden einzusetzen.

Erfolgreiche Geschäftsmodelle für Systemhäuser:
- Vorstellung ertragreicher Geschäftsmodelle
- Aufbau von individualisierbaren Modellen für Systemhäuser
- Einstieg in den Verkauf von Servicekarten (am Beispiel der „Protection – Card“)
- Implementierung von Wartungsverträgen
- gehostete Lösungsansatz von pcm (Keep it simple)
- mögliche Umsetzungsunterstützung
- Fragen und Antworten

Technische Grundlagen:
- Aufbau eines Nagios / ICINGA Servers
- Voraussetzungen und Lastenverarbeitungen
- Administration über die Weboberfläche
- Oberflächenbedienung im Detail
- Mobiler Einsatz am Beispiel eines IPHONES und APP
- Downtimes planen
- Clientprüfungen einrichten und anpassen
- Clientindividualprüfungen (aktive und passive Prüfungen mit Abhängigkeiten der Erreichbarkeiten)
- Vertragsmodelle / Geschäftsmodelle (warum nicht mal Verfügbarkeiten einbauen)
- Reporting mit ICINGA (Jasper)
- Visuelle Darstellung von Prüfungen
- Anschluss von Peripherie (z.B. SMS Gateway, Ampel)
- der Monitor an der Wand / vollautomatische Meldungen mit Ticketeinlastung
- weitere technologische Möglichkeiten ( Peripherie, Telefon, SMS, …)
- Plug In

Zusätzlicher Support im Seminar:
Der Dozent hat den Anspruch auch technische Detail - Fragen im Entwicklungsbereich zu beantworten und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit technische Fragestellungen direkt mit einem im Seminar anwesenden Produktsupporter aus der Entwicklungsabteilung der pcm GmbH zu klären.

Umfangreiches Unterlagenpaket
- damit können Sie im Anschluss direkt durchstarten:
- Quellenverzeichnisse zur Installation und Nutzung der Programme
- Handout für Geschäftsmodelle – wie verdient ein Systemhaus Geld?
- Einarbeitung in Serviceverträge mit Mustervertrag

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Der Preis ist zuzüglich MwSt, und beinhaltet die Tagungspauschale und das Unterlagenpaket. Mindestteilnehmeranzahl = 8

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen