Verschiedene BG innerhalb eines Lehrgangs

Fachkraft für Arbeitssicherheit Stufe III - Kompaktseminar

LVQ
In Mülheim An Der Ruhr

990 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0208 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivkurs
  • Fortgeschritten
  • Mülheim an der ruhr
  • 72 Lehrstunden
  • Dauer:
    8 Tage
  • Wann:
    15.03.2017
Beschreibung

Um als Fachkraft für Arbeitssicherheit tätig werden zu können, ist der Nachweis der sicherheitstechnischen Fachkunde erforderlich. Dieser liegt vor bei einer beruflichen Qualifikation als Ingenieur, Techniker, Meister oder vergleichbare Qualifikationen - mindestens zweijährigen beruflichen Praxis als Ingenieur, Techniker oder Meister (ohne Prüfung als staatlich anerkannter Techniker oder ohne Meisterprüfung mindestens vierjährigen berufli-chen Praxis in gleichwertiger Funktion) - erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung (Stufe I bis III) zur Fachkraft für Arbeitssicherheit. In diesem kompakten Lehrgang können je nach Voraussetzung direkt mehrere BGs abgedeckt werden.
Gerichtet an: Diplom-Ingenieure, Diplom-Ingenieure (FH) und sonstige Personen, die befugt sind die Berufsbe-zeichnung 'Ingenieur" zu führen oder Akademiker mit gleichwertigem Abschluss Staatlich anerkannte Techniker und gleichgestellte Personen ohne Prüfung als staatlich anerkannter Techniker- Personen, welche die Meisterprüfung erfolgreich abgelegt haben oder gleichgestellte Personen ohne Meisterprüfung Darüber hinaus müssen alle Teilnehmerinnen/ Teilnehmer die Ausbildungsstufen I und II und damit die LEK 1, 2 und 3 erfolgreich absolviert haben.

Wichtige informationen

Mit Bildungsgutschein

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
15.März 2017
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
-

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Abschluss der Stufe III und somit vollständige Fachkraft für Arbeitssicherheit.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Teilnehmer, die bereits die Ausbildungsstufen I und II abgeschlossen haben, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die eine zusätzliche Berufsgenossenschaft erschließen möchten, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die eine ältere Ausbildung haben und einen neuen Wissensstand bebötigen.

· Voraussetzungen

Ausbildungsstufen I und II und damit die LEK 1, 2 und 3 erfolgreich absolviert

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Einen Ausbildungsplatz bei der Berufsgenossenschaft zu bekommen, gestaltet sich oft schwierig. Zum Glück gibt es freie Anbieter mit staatlicher Anerkennung. Sie können so zeitlich flexibel und in netter Runde Ihren Abschluss machen.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Wir sollten uns in jedem Fall über Ihre bisherige Qualifikation unterhalten und einen möglichen Ausbildungstermin absprechen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Arbeitssicherheit
Maschinen- und Metall BG
BG Metall Nord Süd
Hütten- und Walzwerk BG
BG Bauwirtschaft
BG Ernergie- und Wasserwirtschaft

Dozenten

Dozenten AS Bauer
Dozenten AS Bauer
Arbeitssicherheit

Michael Klein
Michael Klein
Immissionen, Energie, Lärm, Qualität

Thomas Engels
Thomas Engels
Arbeitsschutz, Brandschutz, EUP

Themenkreis

Basis

Um als Fachkraft für Arbeitssicherheit tätig werden zu können, ist der Nachweis der sicherheitstechnischen Fachkunde erforderlich. Dieser liegt vor bei einer

· beruflichen Qualifikation als Ingenieur, Techniker, Meister oder vergleichbare Qualifikationen

· mindestens zweijährigen beruflichen Praxis als Ingenieur, Techniker oder Meister (ohne Prüfung als staatlich anerkannter Techniker oder ohne Meisterprüfung mindestens vierjährigen beruflichen Praxis in gleichwertiger Funktion)

· erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung (Stufe I bis III) zur Fachkraft für Arbeitssicherheit

Zielgruppe

· Diplom-Ingenieure, Diplom-Ingenieure (FH) und sonstige Personen, die befugt sind die Berufsbezeichnung „Ingenieur“ zu führen oder Akademiker mit gleichwertigem Abschluss

· Staatlich anerkannte Techniker und gleichgestellte Personen ohne Prüfung als staatlich anerkannter Techniker

· Personen, welche die Meisterprüfung erfolgreich abgelegt haben oder gleichgestellte Personen ohne Meisterprüfung

Darüber hinaus müssen alle Teilnehmerinnen/ Teilnehmer die Ausbildungsstufen I und II und damit die LEK 1, 2 und 3 erfolgreich absolviert haben.

Inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildungsstufe III (wirtschaftsbereichsbezogene Erweiterung und Vertiefung der Fachkunde)

· Wirtschafts- bzw. branchenbezogene Erweiterung und Vertiefung des Grund- und Handlungswissens

· Vertiefung der Handlungskompetenz hinsichtlich wirtschafts- bzw. branchenbezogener Erfordernisse

· Vermittlung von Lösungsstrategien anhand konkreter Fallbeispiele

Bereichsbezogene Rahmenthemen

· Schutz vor Sturz aus der Höhe

· Verkettete und flexible Systeme

· Komplexe Verkehrsituationen

· Organisation der Instandhaltung/
Störungsbeseitigung

· Brandschutz

Anerkennung

Die Ausbildung wird in Zusammenarbeit mit der Mplus Managementgesellschaft zur Optimierung von Arbeitsbedingungen mbH durchgeführt.

Die Anerkennung der Ausbildungsstufe III erstreckt sich auf die bereichsbezogenen Rahmenthemen der nachfolgend aufgeführten Unfallversicherungsträger:

· Maschinen- und Metall BG

· BG Metall Nord Süd

· Hütten- und Walzwerk BG

· BG Bauwirtschaft

· BG Energie- und Wasserwirtschaft (Teil der BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse)


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen