Failure Mode Avoidance-Training – mit Zertifizierung

Innovensys
In Wermelskirchen

1.575 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
21967... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Wermelskirchen
  • Dauer:
    4 Tage
Beschreibung

Nach erfolgreicher Seminarteilnahme haben die Teilnehmer sich folgende Fähigkeiten angeeignet: Identifizieren von möglichen funktionellen Fehlerarten, abschätzen des Risikos und nachhaltiges implementieren von Abstellmaßnahmen,. Systematisches aufdecken aller Defizite in den Verifikationstestplänen, um sicherzustellen, dass alle möglichen Fehlerarten entdeckt werden können,. Planen von intelligenten Verifikationstests, die demonstrieren, dass das Produkt fehlerfrei und robust unter realen Betriebskonditionen während eines definierten Lebenszyklus funktioniert.
Gerichtet an: Personen, die in der Entwicklung frühzeitig Produktfehler entdecken und vermeiden wollen, im Besonderen: Führungskräfte, Ingenieure und Techniker aus Forschung & Entwicklung (F&E) und dem Qualitätsbereich,. Konstrukteure, Testingenieure, Projektleiter, Qualitätsingenieure und Qualitätsmanager. Ausgerichtet auf Teilnehmer aller Branchen (z.B. Erneuerbare Energien, Automobil, Luftfahrt, Konsumgüter, Elektronik, Medizinische Geräte, usw.) sowohl mittelständischer als auch global tätigen Unternehmen mit eigener Produktentwicklung.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wermelskirchen
Halzenberg 26, 42929, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Persönliche Voraussetzungen Mindestens ein Jahr Berufserfahrung in der Produktentwicklung. Softwareausstattung Jeder Teilnehmer muss über einen Laptop mit mindestens Microsoft® Excel ab 2003 verfügen.

Dozenten

Bert van de Lindeloof
Bert van de Lindeloof
Six Sigma & DfSS Master Black Belt

Themenkreis

Diese pragmatische Methodik zur Fehlervermeidung in der Produktentwicklung bieten wir Ihnen exklusiv an. Sie werden von langjährig erfahrenen deutschsprachigen Failure Mode Avoidance Experten mit deutschen Seminarunter­lagen in die Methodik eingeführt. Das Seminar wird praxisnah und übungsbegleitend in kleiner Gruppe durchgeführt und unterstützt die Teilnehmer bis zur endgültigen Zertifizierung mittels Coaching.

Thema

Die Failure Mode Avoidance Methodik ist ein neuer, wirkungsvoller und vor allem auch ein pragmatischer Ansatz zur Verbesserung der Produktzuverlässigkeit. Die alternative Design for Reliability (DfR) Methodik basiert auf komplexeren Zuverlässigkeitsmodellen und erfordert Lebensdauerdaten für alle Systemkomponenten in Abhängigkeit von Störparametern, die oft nicht vollständig bekannt sind.

Anstatt zu erfassen, wie häufig ein bestimmtes Produktfehlverhalten stattfindet, identifiziert und vermeidet der Failure Mode Avoidance Ansatz Produktfehlverhalten frühzeitig im Produktentwicklungsprozess. Weiterhin konzentriert sich diese schnell durchführbare und effiziente Methode vor allem auf das Verbessern von Verifikationstests, um mögliches Produktfehlverhalten noch rechtzeitig vor der Produktionsfreigabe entdecken zu können. Im Feld auftretende Störparameter werden auf intelligente Weise mit Hilfe von logisch miteinander verknüpften Werkzeugen in die Verifikationstests integriert, um zu überprüfen, ob diese Störparameter mögliches Produktfehlverhalten verursachen.

Die Anwendung der Methode führt im Besonderen zur Vermeidung von Rückrufaktionen und Imageverlust, Reduzierung der Garantie- und Kulanzkosten, Steigerung der Kundenzufriedenheit, Reduzierung wiederholter Freigaben und Verkürzung der Entwicklungszeit.

Inhaltsübersicht

Die Methodik besteht aus einer einzigartig, strukturierten Zusammenstellung von logisch miteinander verknüpften Werkzeugen, die schnell und erfolgreich angewandt werden können:

- Blockdiagramm mit Systemgrenze,
- Funktionsdefinition,
- Teil-zu-Funktion Matrix,
- Funktionsorientierter Konstruktions-FMEA
(K-FMEA, Failure Mode & Effects Analysis),
- Parameterdiagramm,
- System Interface Liste,
- Konstruktions-VMEA,
- Verbesserte Robustheitsmatrix,
- Intelligente Verifikationsplanung,
- Robustheitstestplan.

Durchführung

Die Teilnehmer werden im Rahmen dieses intensiven Seminars in die Failure Mode Avoidance-Methodik eingeführt und erlernen die zur Umsetzung notwendigen Werkzeuge. Das Erlernte wird in Gruppenarbeit trainiert, indem die Teilnehmer typische Tools an einem durchgängigen Übungsbeispiel anwenden. Es ist vorgesehen, dass die Teilnehmer im Anschluss an das Seminar unter Anwendung der Failure Mode Avoidance-Methode ein Projekt realisieren.

Die Auswahl eines geeigneten Projektes kann seminarbegleitend durch den erfahrenen Trainer unterstützt werden. Da es aus unserer Sicht zwingend erforderlich ist, dass das erlernte Fachwissen zeitnah auf ein eigenes Projekt angewandt wird, ist gezieltes Coaching ein wesentlicher Faktor zum erfolgreichen Abschluss eines Failure Mode Avoidance-Projektes. Durch die Erkenntnis der Notwendigkeit der fachlich qualifizierten Unterstützung der Teilnehmer auch über das Seminarende hinaus, bieten wir jedem Teilnehmer einen individuellen Coaching Service per Email und Telefon an.

Zertifizierung

Nach Absolvierung des Lehrgangs und bestandener Prüfung am letzten Seminartag erhält der Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung. Die Prüfung wird in schriftlicher Form als Multiple-Choice-Test abgenommen und dauert für alle Teilnehmer max. 1 Zeitstunde.

Nach der bestandenen Failure Mode Avoidance Prüfung und dem erfolgreichen Abschluss des eigenen Projektes erhält der Teilnehmer das „Failure Mode Avoidance Practitioner - ZERTIFIKAT".

Leistungsumfang

- Ausführliche Trainingsunterlagen in Papierform,
- Zahlreiche Excel-Tools (Datenfiles ) für die Übungen,
- Projekt-Coaching bis zu 2 Zeitstunden je Teilnehmer inklusiv, anrechenbar 2 Monate lang nach Besuch des Seminars,
- Prüfungsabnahme und Aushändigung der Teilnahmebestätigung nach erfolgreich bestandener Prüfung,
- Zertifizierung nach erfolgreich durchgeführtem Projekt,
- Täglich Pausenerfrischungen und Mittagessen an vollen Seminartagen.

Fachliche Leitung

Herr Dipl. Ing. Bert van de Lindeloof MSc.
Six Sigma & DfSS Master Black Belt

Lehrgangsort

Großraum Köln/Düsseldorf in einem renommierten Tagungs-Hotel mit bestem Service. Individuelle Lehrgangsorte können auch als Inhouse-Veranstaltungen angefragt werden.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Teilnahmegebühr wird je Teilnehmer inklusive Prüfungsgebühr erhoben. Sie erhalten eine Rechnung der Firma Innovensys mit der Anmeldebestätigung. Die Teilnahmegebühr ist vor Beginn des Trainings zu entrichten.


Weitere Angaben:

Sie haben Interesse an einem auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneiderten In-House-Training? Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot. Rufen Sie uns an!


Maximale Teilnehmerzahl: 10
Kontaktperson: Frau Britta van de Lindeloof

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen