Kurs derzeit nicht verfügbar

Faszien-Rotation nach Gabriela Eibich

Sobi - Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster
In Münster ()

98 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02515... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • 40 Lehrstunden
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Faszien-Rotation nach Gabriela Eibich ist eine wirkungsvolle, übungszentrierte und dynamische Methode zur Neu-Koordinierung/Umstrukturierung des Muskel-Bindegewebes und der Faszien.

Wichtige informationen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Körperbewusstsein
Entlastung von Haltungsschäden
Befreiung von Verspannungen
Erweiterung des des Bewegungsradius
Körperwahrnehmung
Bedeutung von Faszien
Bewegungsarbeit
Stabilität und Flexibilität des Körpers
Körperübungen
Körperdynamik

Dozenten

Gabriela Eibich
Gabriela Eibich
Begründerin der Methode Faszien-Rotation

Dipl.Päd. (Erwachsenenbildung u. therap. Setting), Integrative Tanzpädagogin (DIT), Systemische Coach (DGfC), Aus- und Fortbildungen in einer Vielzahl ganzheitlicher Wahrnehmungs- und Therapieformen, z.B. CCC - Creatives Körper Coaching, PEP (prozess- und embodiment-fokussierte Psychologie - Klopftechnik) , Aquatische Körperarbeit (Watsu/Wassertanzen/Healing Dance), Biografie- und Aufstellungsarbeit. Mit eigener Praxis in Hannover.

Themenkreis

Die Faszien-Rotations-Arbeit ist eine sehr wirkungsvolle, übungszentrierte und dynamische Körperarbeit. Das Netzwerk aus Faszien, als Teil des Bindegewebes, bildet die gesamte innere Architektur unseres Körpers ab. Wir haben die Möglichkeit verklebte Faszien zu lösen, Torsionen zu beeinflussen und Disbalancen wieder auszugleichen.

Die Bewegungssequenzen werden in ihrem Ansatz und in ihrer Richtung deutlich und entstehen aus der Peripherie. Das Muskel-Faszien-System wird gekräftigt und nachhaltig gelängt, anstatt nur gedehnt.
Über die Rotation der Füße oder Hände stabilisiert sich das Becken bzw. das Brustbein.

Faszien sind als bewegliche Verbindungen von Muskeln, Knochen und Organen Brücken zwischen Körper, Emotion, Kognitivem und Geistigem.
Diese Körperarbeit setzt genau hier neue Impulse, sanft die alten neuro-muskulären Muster zu triggern, um ihnen alternative Bewegungs- und Ausrichtungsimpulse anzubieten. So können wir unserem körperlichen Ausdrucksverhalten zu mehr Durchlässigkeit verhelfen, um entspannt und aufrecht durch das Leben zu gehen.

Häufige Beschwerden wie Skoliosen, Rücken-, Knie-, Nacken-, Schultergelenkschmerzen können durch diese Arbeit schnell und fortdauernd gelindert oder beseitigt werden. In dieser Woche geht es darum, ein besseres Gespür für die eigene Körperausrichtung, für die Feinjustierung der Gelenke und der eigenen Spannkraft zu entwickeln. Wir beschäftigen uns nicht nur theoretisch mit Anatomie, sondern erfahren sie experimentell am eigenen Körper. Wir erkunden unterschiedliche Rhythmusqualitäten und Bewegungsimpulse. Zudem nehmen wir uns Zeit für achtsame Hands-on-Körperarbeit.

An diesem Intensiv-Tag haben Sie Gelegenheit, die von Gabriela Eibich entwickelte Körperarbeit mit ihr im Original zu erleben. Lernen Sie die Bedeutung der Faszien für die Beweglichkeit, Stabilität und Flexibilität Ihres Körpers kennen.

Erfolge des Zentrums