Forstwissenschaften

Technische Universität Dresden
In Dresden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Dresden
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Im Studium eignen sich die Studierenden ein an den aktuellen Forschungsfragen orientiertes Fachwissen und methodisches Instrumentarium an, das auf den mit dem Bachelor- Level assoziierten Kenntnissen und Fähigkeiten aufbaut und diese vertieft bzw. erweitert. Die erworbenen Kenntnisse sind eine Basis für Originalität im Entwickeln und/oder Anwenden von Ideen und Konzepten, die auf einem sorgfältigen Studium oder einer sorgfältigen Untersuchung und einer kritischen Analyse von Wissen (Forschungskontext) beruhen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Helmholtzstraße 10, 01069, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist ein erster, in Deutschland anerkannter berufsqualifizierender Hochschulabschluss auf dem Gebiet der Forstwissenschaften. In Ausnahmefällen können auch Studierende mit einem als gleichwertig angerechneten Abschluss zum Studium zugelassen werden. *Das Studium setzt gute Kenntnisse der englischen Sprache voraus

Themenkreis

Im Wintersemester 2009/2010 startet in Tharandt der neue
Master-Studiengang Forstwissenschaften

Nach der Reform des Bachelor-Studienganges Forstwissenschaften ist nun auch der Master-Studiengang nach den "Bologna-Kriterien" überarbeitet und modularisiert.

Formale Vorgaben für das Master-Studium:

• 4 Semester á 30 ECTS (S 120), Studienbeginn nur im Wintersemester möglich
• 5 ECTS pro Modul (Þ 24 Modulzeiträume)

• Sonderveranstaltungen:
• 6 Modulzeiträume Masterarbeit (30 ECTS; 4. Semester)

• Verbleiben:

• 18 Modulzeiträume

• Davon :

• 6 Modulzeiträume wahlobligatorisch (» 33% Profil)

• 4 Modulzeiträume wahlobligatorisch (» 22% frei)

• 8 Modulzeiträume obligatorisch (» 45% Sockel)

Inhalte des Studiums

(1) Der Master-Studiengang Forstwissenschaften ist stärker forschungsorientiert.

(2) Das Studium der Forstwissenschaften ist ein komplexes und fächerübergreifendes Studium, das Waldökosysteme in ihrer Gesamtheit sowie deren Management und vielfältige Verknüpfungen zu Umwelt und Gesellschaft zum Gegenstand hat. Weitere Inhalte des Studiums
sind die nachhaltige Bewirtschaftung von Forstbetrieben, der Naturressource Wald im weitesten Sinne, die Nutzung des Rohstoffes Holz sowie die Behandlung von Wald und Gehölzen städtischen und ruralen Landschaften. Dies schließt Fragen einer multifunktionalen
Landnutzung insbesondere die vielfältigen Wechselwirkungen des Waldes mit menschlichen Siedlungen sowie agrarisch genutzten und naturnahen Offenbereichen ausdrücklich mit ein.

Ziele des Studiums

(1) Im Studium eignen sich die Studierenden ein an den aktuellen Forschungsfragen orientiertesFachwissen und methodisches Instrumentarium an, das auf den mit dem Bachelor- Level assoziierten Kenntnissen und Fähigkeiten aufbaut und diese vertieft bzw. erweitert.
Die erworbenen Kenntnisse sind eine Basis für Originalität im Entwickeln und/oder Anwenden von Ideen und Konzepten, die auf einem sorgfältigen Studium oder einer sorgfältigen Untersuchung und einer kritischen Analyse von Wissen (Forschungskontext) beruhen. Die Studierenden sind in der Lage, ihr Wissen und Verstehen und ihre Problemlösungsfähigkeiten
in neuen oder unvertrauten Zusammenhängen innerhalb des breiten, multidisziplinären Kontextes der Forstwissenschaften anzuwenden. Sie besitzen die Fähigkeit, Wissen zu integrieren und mit Komplexität umzugehen und auf der Basis unvollständiger oder begrenzter
Informationen Einschätzungen zu formulieren. Sie berücksichtigen dabei die mit der Anwendung ihres Wissens und Verstehens verbundene soziale und ethische Verantwortung. Sie besitzen methodische und analytische Kompetenzen, die zu einer selbstständigen Erweiterung der wissenschaftlichen Erkenntnisse befähigen. Weiterhin können die Studierenden ihre Schlussfolgerungen und das Wissen und die Prinzipien, die ihnen zugrunde liegen, klar und eindeutig kommunizieren, sowohl an Experten wie auch an Laien, weil sie berufsrelevante Schlüsselqualifikationen vor allem mit dem Ziel interdisziplinärer Kooperation beherrschen. Die Studierenden verfügen dabei über Lernstrategien, die es ihnen ermöglichen, ihre Studien größtenteils selbstbestimmt und autonom fortzusetzen.

Das Studium kann jeweils zum Wintersemester aufgenommen werden.

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester und umfasst neben der Präsenz das Selbststudium sowie die Master-Prüfung.

Der Antrag auf Teilnahme an dem Verfahren ist von deutschen Bewerbern bis zum 31.07. jeden Jahres schriftlich an die Technische Universität Dresden zu richten.

Für Bewerber mit ausländischer Staatsbürgerschaft (Bewerbungsfrist 31.05. jeden Jahres!)

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Für ein Erststudium an der TU Dresden werden derzeit keine Studiengebühren verlangt. Semesterbeitrag 169,70 Euro