Fortgeschrittene Roboterprogrammierung - VWSoftwareversion: VKRC V1.3.x, 1.4.x

KUKA Roboter GmbH
In Wolfsburg

1.640 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
821 7... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Wolfsburg
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Im Rahmen dieses Seminares werden aufbauend auf das Seminar Grundlagen der Roboterprogrammierung die Programmierkenntnisse erweitert und vertieft. Schwerpunkt dieses Seminares ist die Vermittlung der Programmierhochsprache KRL.
Gerichtet an: Das Seminar Fortgeschrittene Roboterprogrammierung richtet sich an das Programmierpersonal für KUKA-Industrieroboter.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wolfsburg
Volkswagenwerk Wolfsburg Halle 4, Eingang 22, 38436, Niedersachsen, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Seminar: "Grundlagen der Roboterprogrammierung VKR C1"Grundkenntnisse in einer Programmierhochsprache (z.B. Pascal) und PC- und Windows -Kenntnisse sind hilfreich.

Themenkreis

Zielgruppe

Das Seminar Fortgeschrittene Roboterprogrammierung richtet sich an das Programmierpersonal für KUKA-Industrieroboter.

Ziele

Im Rahmen dieses Seminares werden aufbauend auf das Seminar Grundlagen der Roboterprogrammierung die Programmierkenntnisse erweitert und vertieft. Schwerpunkt dieses Seminares ist die Vermittlung der Programmierhochsprache KRL.

Voraussetzungen

  • Seminar: "Grundlagen der Roboterprogrammierung VKR C1"
  • Grundkenntnisse in einer Programmierhochsprache (z.B. Pascal) und PC- und Windows -Kenntnisse sind hilfreich.


Seminarinhalte

  • Die wesentlichen Sprachelemente der Programmiersprache KRL
  • Datenkonzept
  • Unterprogrammtechnik
  • Kontrollstrukturen
  • Bewegungsanweisungen
  • Digitale und analoge I/O-Anweisungen
  • Interruptprogrammierung
  • Den Aufbau der grundlegenden Programmstruktur durch Interpretation der KRl-Anweisungen nachvollziehen
  • Über den VW_USER Befehl eigene Programmroutinen in ein Arbeitsprogramm einbinden
  • Signalablauf mit einer übergeordneten SPS
  • Anpassen der Programmstruktur an spezielle Aufgabenstellungen (z.B. Erweiterung der Ausfallstrategie, Realisierung numerischer Bewegungsprogramme, Integration von Überwachungen)
Seminarabschluss
  • Der Lehrgang endet mit einem Leistungsnachweis.
  • Nach erfolgreichem Lehrgangsabschluß wird ein Zertifikat erteilt.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen