Freya, Iduna, Thor

Waldhof - Haus der Weiterbildung
In Freiburg-Littenweiler

25 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-7616... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • VHS
  • Freiburg-littenweiler
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

eine längst fällige Rehabilitation.
Gerichtet an: alle Interessierten

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Freiburg-Littenweiler
Im Waldhof 16, 79117, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

keine

Dozenten

Vera Zingsem
Vera Zingsem
Referentin

Theologin

Themenkreis

7./8. Mai 2011

Dr. Vera Zingsem, Tübingen

042 Freya, Iduna & Thor

Ein wichtiges (und heiteres) Stück Kultur-,

Religions- und Seelengeschichte

Freya bringt Strickwaren. Iduna versichert. Weleda und Wala machen schön. Walküren gibt’s bei Wagner, Nornen bei Droste-Hülshoff. Und Thors Hammer gilt heute wieder als erlesenes Schmuckstück für Frauen wie Männer. Aber warum? Was verbirgt sich dahinter?

Die Germanen feierten und liebten die Liebe. Sie verehrten die Sonne, waren große Poeten und Sänger. In ihrer Götter- und Mythenwelt ging es frei und urdemokratisch zu. Anders auch als es das Vorurteil sagt: Die Germanen wollten den Frieden und nicht den Krieg. Der Friedensschluss zwischen Wanen und Asen galt sogar als Geburtsstunde der Poesie! Ihre Religion, die schamanische Züge trägt, bildete die Brücke zwischen dem Schamanismus der sibirischen und nordamerikanischen Kulturen.

Vieles von den alten germanischen Mythen ist in Märchen erhalten geblieben. In ihrem neuen Buch geht es der Referentin darum, den verborgenen Schatz der Überlieferungen wieder freizulegen, neu zu entdecken, gewissermaßen zu „rekultivieren“. Die Götterwelt der Germanen war „gänzlich anders“ – und ganz gewiss nicht nationalistisch, nicht rechtslastig, nicht treudoof-tumb. Der Mythos der Germanen war charmant, fröhlich, lebensleicht, menschenfreundlich. Es geht um eine längst fällige Rehabilitation.

Beginn: Samstag, 17 Uhr

Ende: Sonntag mit dem Mittagessen

Teilnahme: 25,- €

Unterkunft und Verpflegung: 56,- €