Gesundheitscoach

BSA-Akademie
Fernunterricht

1.996 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
68168... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Fernunterricht
  • Saarbrücken
  • Dauer:
    6 Monate
Beschreibung

Der Lehrgang "Gesundheitscoach" qualifiziert die Teilnehmer, ihre Kunden bei dem Aufbau und bei der Beibehaltung eines gesunden Lebensstiles zu beraten, zu motivieren und zu unterstützen. Des Weiteren lernen Sie, gezielte gesundheitsfördernde Maßnahmen für verschiedene Einrichtungen wie z. B. Betriebe zu planen, umzusetzen und zu überprüfen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Hermann Neuberger Sportschule, D-66123, Saarland, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Teilnahme werden theoretische und praktische Vorkenntnisse in einem oder mehreren der zentralen Handlungsfelder Bewegung, Ernährung und Stressbewältigung/ Entspannung vorausgesetzt.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gesundheitsförderung
Gesundheitspsychologie

Themenkreis

Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen. Die Gesundheit zu verbessern, zu erhalten oder wiederherzustellen ist das zentrale Anliegen der Gesundheitsförderung und Prävention. Der Lehrgang vermittelt dem Teilnehmer das allgemeine und spezielle Fachwissen aus den Bereichen der Gesundheitsförderung und Prävention. Auf der Basis bereits erworbener Kenntnisse und Fertigkeiten in den zentralen Interventionsbereichen Bewegung, Ernährung und Stressbewältigung/ Entspannung befähigt der Lehrgang den Teilnehmer zur Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen der individuellen Gesundheitsförderung sowie im Bereich spezifischer Lebenswelten (Settings) wie z. B. Kindergärten, Schulen und Betrieben. Lehrgangsinhalte
  1. Systemgrundlagen des Gesundheitswesens und Aspekte der Gesundheitspolitik
    • Begriffsbestimmung/Definitionsansätze Gesundheit
    • Sozialpolitik: Bedeutung/Gestaltungsmöglichkeiten
    • Bevölkerungsspezifische Rahmenbedingungen
    • Versicherungs- und Versorgungsstrukturen
  2. Gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen der Gesundheitsförderung und Prävention auf Individualebene und in Settings
    • Public Health
    • § 20 Sozialgesetzbuch Fünf (SGB V)
    • Leitfaden der Spitzenverbände der Krankenkassen zur Umsetzung des § 20 SGB V
    • Entwurf des Präventionsgesetzes (PrävG)
  3. Grundlagen der Gesundheitsförderung und Prävention
    • Konzepte und Strategien der Prävention
    • Konzepte und Strategien der Gesundheitsförderung
    • Individueller Ansatz und Setting-Ansatz als zentrale Strategien gesundheitsfördernder und präventiver Interventionen
    • Methoden der Gesundheitsförderung/Prävention
  4. Gesundheitspsychologische Modelle und Bestimmungsfaktoren des Gesundheitsverhaltens
    • Modell gesundheitlicher Überzeugungen
    • Theorie des geplanten Handelns
    • Selbstwirksamkeitstheorie
    • Sozial-kognitives Prozessmodell (HAPA-Modell)
    • Transtheoretisches Modell (TTM)
    • Geschlechtsspezifisches Gesundheitsverhalten
    • Schichtspezifisches Gesundheitsverhalten
  5. Ausgewählte Konzepte der Gesundheitsförderung und Prävention (Individualebene und Settings)
    • Gesundheitsfördernde und primärpräventive Maßnahmen in den Handlungsfeldern Bewegung, Ernährung und Stressbewältigung/Entspannung
    • Gesundheitsförderung in Settings: Betrieb, Schule, Kindergarten, Familie und Kommune
  6. Grundlagen des Qualitätsmanagements in der Gesundheitsförderung und Prävention
    • Qualitätskriterien der Situationsanalyse
    • Qualitätskriterien der Interventionsplanung
    • Qualitätskriterien der Interventionsdurchführung
    • Qualitätskriterien der Interventionsevaluation