Grundwasserneubildung

Dresdner Grundwasserforschungszentrum e.V.
In Dresden

495 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35140... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Mittelstufe
  • Dresden
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Für ausführlichere Informationen können Sie uns jeder Zeit auf unserer Internetseite www.gwz-dresden.de besuchen.
Dort finden Sie außerdem die Möglichkeit, sich online anzumelden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Meraner Str. 10, 01217, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Sachkunde
Grundwasserneubildung

Dozenten

Volkmar Dunger
Volkmar Dunger
Wasserhaushalt

Dr. habil. Hydrologe, TU Bergakademie Freiberg

Themenkreis

Die Grundwasserneubildung findet Eingang in eine Vielzahl von Berechnungen, Modellierungen und Vorhersagen im Bereich der (Grund-)Wasserwirtschaft, Altlastensanierung, im Deponiebau u.a. Die Bestimmung der GWN ist dabei keineswegs trivial.

PROGRAMM

TAG 1 (26.03.2015):

9:00-9:15 Begrüßung und Einführung

(Frau Dr. C. Helling, DGFZ e.V.)

9:15-12:30 Methoden zur Ermittlung der Grundwasserneubildung im Locker- und Festgestein

(Herr Dr. V. Dunger, TU Bergakademie Freiberg)

10:30–11:00 dazwischen Kaffeepause

12:30–13:30 Mittagspause

13:30–17:00 Übungen zur Bestimmung langjährig mittlerer und aktueller Werte der Grundwasserneubildung mittels händischer Verfahren und Standardsoftware (Schlüsselkurven, EXCEL etc.)

15:30–16:00 dazwischen Kaffeepause

TAG 2 (27.03.2015):

9:00-12:30 Computergestützte Ermittlung der Grundwasserneubildung – Anwendung des Bodenwasserhaushaltsmodells BOWAM für praxisrelevante Aufgabenstellungen mit vorgegebenen Daten- und Parametersätzen unter Anleitung, Vergleich der benötigten Modelldaten und -parameter mit anderen gebräuchlichen Wasserhaushaltsmodellen

(Herr Dr. V. Dunger, TU Bergakademie Freiberg)

Bitte hierfür einen Laptop mitbringen.

10:30–11:00 dazwischen Kaffeepause

12:30–13:30 Mittagspause

13:30–17:00 Computergestützte Ermittlung der Grundwasserneubildung – selbständige Anwendung des Bodenwasserhaushaltsmodells BOWAM für ein individuell gewähltes Untersuchungsgebiet, selbständige Ermittlung der Modelldaten und -parameter

(Herr Dr. V. Dunger, TU Bergakademie Freiberg)

15:30–16:00 dazwischen Kaffeepause

17:00 Abschlussdiskussion

Zusätzliche Informationen

In diesem Kurs werden die hydrologischen Grundlagen sowie verschiedene Verfahren der Berechnung der Grundwasserneubildung erläutert. Die Teilnehmer werden in einer ausführlichen Übung zur selbständigen Bestimmmung der GWN aus Schlüsselkurven etc. angeleitet.