Heilpraktiker / Heilpraktikerschule

Ausbildungsinstitut für Heilpraktiker
In Nürnberg

5.500 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0911 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Berufsausbildung
  • Nürnberg
  • Dauer:
    28 Monate
Beschreibung

Ausbildung zum/zur Heilpraktiker(in) - Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung.
Gerichtet an: Jeder, der sich für das Thema Mensch und Gesundheit interessiert.

Wichtige informationen

Web:Pcurso:Detalles:Modalite:Txt Schulische Ausbildung

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Nürnberg
Virchowstrasse 4, 90409, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Ausbildung selber - keine Zugangsvoraussetzungen Für die amtsärzliche Überprüfung - Vollendung des 25. Lebensjahres, mindestens Hauptschulabschluss, einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis, ärztliches Attest

Meinungen

M

17.02.2011
Das Beste Marcus Heineck hat eine ganz besondere Art den Kursteilnehmer in die Welt der Seelenblüten eintauchen zu lassen. Vielen Dank für die schönen Abende! Monika Arzmüller Heilpraktikerin

Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen? Ja.
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Heilpraktikerprüfung Vorbereitung
Naturheilkunde
Medizinisches Basiswissen
Untersuchung

Dozenten

Arnd Clostermann
Arnd Clostermann
Osteopathie

Herr Arnd Clostermann ist seit 1989 Heilpraktiker und schon lange Jahre in eigener Praxis in Nürnberg tätig. Seit 2005 ist er kommissarischer Leiter des ACON-Arbeitskreises in Nürnberg.

Bettina Schulz-Kuhnt
Bettina Schulz-Kuhnt
Arzneimittellehre, Pflanzenheilkunde

Dr. med. Reinhard Salinger
Dr. med. Reinhard Salinger
Pathologie (Krankheitslehre)

Joachim Wenk
Joachim Wenk
Anatomie, Pathologie (Krankheitslehre), Craniosacral-Therapie

Herr Joachim Wenk (HP) ist in einer eigenen Praxis in Ingolstadt tätig mit den Schwerpunkten: Craniosacrale Körper- und Traumatherapie, Säuglings und Kindercranio, Craniovisceraltherapie. Herr Wenk ist langjähriger Dozent für Cranio-Sacrale-Therapien.

Marcus Heineck
Marcus Heineck
Naturheilkunde, Ambulatorium, Existenzgründung

Themenkreis

Zunächst einmal ist die Heilpraktikerausbildung eine Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung. Bei dieser Prüfung stehen das schulmedizinische Wissen und die Grenzen der Heilpraktikertätigkeit im Vordergrund. Das heißt, hier werden umfassende Kenntnisse in Anatomie, Physiologie, Pathologie, Differenzialdiagnose und Gesetzeskunde verlangt. Diese Themen sind somit auch wichtiger Bestandteil in der Heilpraktikerausbildung. Um später eine Praxis eröffnen zu können, reicht dieses Wissen allerdings nicht aus. Erst die naturheilkundlichen Therapie befähigen den Heilpraktiker letztendlich dann auch zu (be-)handeln. In Ihrer Ausbildung bei uns werden Sie sowohl auf die amtsärztliche Überprüfung, als auch auf die spätere Tätigkeit in Ihrer Naturheilpraxis vorbereitet. Neben den theoretischen Unterrichtsfächern erhalten Sie bei uns zusätzlich praktischen Unterricht wir z.B. in Fußreflexzonenmassage, Ohrakupunktur und verschiedenen Ausleitungsmethoden. Mit diesen Praxisthemen erhalten Sie somit einen Grundstock für Ihre Selbstständigkeit als Heilpraktiker/in. Damit Sie sich auf den Unterricht konzentrieren können, erhalten Sie jeweils zu Trimesterbeginn einen Ordner mit ausführlichen und gut strukturierten Skripten. Im Unterricht selber kommen unter anderem Laptop, Beamer, Overhead, Röntgenfilmbetrachter, Injektionsarme, Notfallpuppen und vieles mehr zur Anwendung. Seit über 20 Jahren bilden wir erfolgreich Heilpraktiker/innen aus. Wir stehen unseren Teilnehmern dabei nicht nur während der Ausbildung bei uns, sondern auch danach beratend zur Seite. Die Abbruchrate ist äußerst gering und die Bestehensquote unserer Schüler sehr hoch.

Die Inhalte der Ausbildung:
Lernen lernen, Einführung in die medizinische Fachsprache, Grundlagen der Chemie, Zellenlehre, Gewebelehre, allgemeine Pathologie,
Gesetzes- und Rechtskunde, Anatomie der Organe und Organsysteme, Physiologie (u.a. Biochemie und Ernährungslehre), Pathologie (allgemeine und spezielle Krankheitslehre), Rheumatologie, Onkologie, Psychologie, Psychiatrie, Arzneimittelkunde, allgemeine Naturheilkunde

Praxis:
Anamnese, Untersuchungsmethoden und Diagnostik, Injektionstechniken, Labortechnik, Notfälle, Wirbelsäulenschule, Ohrakupunktur, Phytotherapie, Heiße Rolle, Eigenblutherapie, Bachblüten, Fußreflexzonenmassage sowie Ausleitungsverfahren wie z.B. Schröpfen, Einführung in die Koreanische Handakupunktur sowie die Einführung in die Klassische Homöopathie.

Wir bieten an unserem Institut die Ausbildung zum Heilpraktiker sowohl im Tagesstudium als auch berufsbegleitend im Abend-/Wochenendstudium an. Die Kosten für die Ausbildung liegen etwa zwischen 5.000,00 und 6.000,00 Euro, je nach Ausbildungsgang und Zahlungsweise. Die Vorteile für unsere Schüler: Da zu Beginn der Ausbildung niemand sagen kann, was das Leben in den nächsten 2 Jahren bringen wird, können unsere Schüler zwischen den Varianten Tagesstudium und Abend-/Wochenendstudium während der Ausbildung wechseln. Sollten Sie mal an einem Unterricht nicht teilnehmen können, haben Sie die Möglichkeit, die Stunden im Parallelkurs (je nach Unterrichtsplanung) nachzuholen. Wir bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit bis zu einem Jahr mit der Ausbildung zu pausieren, dies bringt eine weitere Flexibilität innerhalb der Studienzeit. Nach der regulären Studienzeit können Sie, bis zu Ihrer bestandenen Prüfung, die Vorlesungen der Ausbildung einmal kostenfrei wiederholen. Im Schulbetrieb stehen unseren Schülern freie Unterrichtsräume für Lerngruppen zur Verfügung. Die Nutzung unseres geschlossenen Internetforums steht unseren Teilnehmern zum Austausch und zum Lernen kostenfrei zur Verfügung. Unsere fortgeschrittenen Schüler haben die Möglichkeit, im hauseigenen Ambulatorium in Form eines Praktikums, die erworbenen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten anzuwenden. Nach Ihrer bestandenen Heilpraktikerüberprüfung haben Sie die Möglichkeit unsere Mietpraxis zu nutzen, um Ihre ersten Patienten in einem ansprechenden Umfeld behandeln zu können. Sollten Sie während Ihrer Ausbildungszeit innerhalb von Deutschland umziehen, besteht unter Umständen die Möglichkeit, dass Sie Ihre Ausbildung in einer anderen BDH-Schule fortführen. Hier helfen wir Ihnen, eine individuelle Lösung zu finden. Besuchen Sie uns, bitte nach vorheriger Terminvereinbarung und für Sie völlig unverbindlich, als Gasthörer. Dies bietet Ihnen die Gelegenheit die Schule, den Unterricht und die Atmosphäre kennenzulernen. Wir freuen uns auf Sie! Voraussetzungen für die Zulassung zur amtsärztlichen Überprüfung:

  • Vollendung des 25. Lebensjahres
  • Mindestens Hauptschulabschluss
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Ärztliches Attest

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Der Preis ist abhängig vom gewählten Studiengang sowie der Zahlungsweise. MwSt. fällt keine an.
Praktikum: Ambulatorium möglich
Maximale Teilnehmerzahl: 25
Kontaktperson: Bettina Schmidt

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen