Insolvenzanfechtung

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

690 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    22.02.2017
Beschreibung

Zum Seminar Insolvenzanfechtung Die Insolvenzanfechtung hat sich zu einer komplexen Thematik entwi­ckelt, die auf Seiten der Insolvenzverwaltung nahezu durch­gängig von Spezialisten mit dem Ziel betrieben wird, in Zeiten mehr und mehr maßloser Insolvenzverfahren auf diesem Wege zusätz­liche Vermögenswerte zugunsten der Insolvenz­masse zu generieren. Im Kern geht es hierbei darum, dass unter bestimmten zeitlichen und sachlichen Voraus­set­zungen eine zugunsten eines (zumeist) Insolvenzgläubigers bewirkte Leistung des insolventen Schuldners / Unter­nehmens (in der Regel eine Zahlung) der Insolvenzmasse wieder zurückzugewähren ist. Die hiervon betroffenen Gläubiger sehen sich dabei oftmals fordernden, fristsetzenden und klage­androhenden Inanspruch­nahmen durch Insolvenzverwalter ausge­setzt, denen zu begegnen ohne vertiefte juristische Kennt­nisse auf den ersten Blick nicht möglich erscheint. Unser Seminar greift diesen Ansatz auf und vermittelt auf verständliche Weise die Anwendungs- und Grenz­be­reiche der Insolvenzanfechtung, fokussiert auf Gläubigerbelange unter Berück­sich­tigung typischer Arbeits­weisen der Insolvenzverwaltung und des jeweiligen Verfahrens­standes. Es zeigt darüber hinaus anhand zahlreicher prakti­scher Beispiele geeignete Verteidigungs­strategien auf und benennt Möglich­keiten zur Anfechtungsprävention. Der Referent ist schwer­punkt­mäßig im Bereich des Insolvenzrechts sowohl als Insolvenzverwalter als auch als Gläubigervertreter tätig und hat daher beste Kenntnis von den typischen Argumentations­strategien „beider“ Seiten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
22.Februar 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Das Seminar Insolvenzanfechtung eignet sich für Mitglieder der Unternehmensleitung Verantwortliche Mitarbeiter des Finanzwesens Mitarbeiter der Debitorenbuchhaltung Verantwortliche Mitarbeiter der Rechtsabteilungen

Themenkreis

Seminarinhalt: Insolvenzanfechtung

  1. Grund­lagen
    • Anwen­dungs­be­reich und Zweckverfolgung
    • Der Insolvenzverwalter als „Anfechtender“
    • Verfahrensgrundsätze
  2. Überblick (§§ 129 ff. InsO)
    • Zeitliche Anwen­dungs­be­reiche
    • Gläubigerbenachteiligung (§ 129 InsO)
    • Anfechtung wegen kongruenter Deckung (§ 130 InsO)
    • Anfechtung wegen inkon­gruenter Deckung (§ 131 InsO)
    • Unmit­telbare nachteilige Rechtshandlungen (§ 132 InsO)
    • Vorsatzanfechtung (§ 133 InsO)
    • Schenkungsanfechtung (§ 134 InsO)
    • Anfechtung wegen kapitalersetzender Leistungen
      (§ 135 InsO)
    • Nahestehende Personen (§ 138 InsO)
    • Anfechtung gegen Rechts­nach­folger (§ 145 InsO)
    • Das Barge­schäft (§ 142 InsO)
    • Rechtsfolgen (§ 143 InsO)
    • Verjährung des Anfechtungsanspruchs / Einrede der Anfecht­barkeit (§ 146 InsO)
    • Aufrechnungsverbot bei anfechtbaren Tatbe­ständen
      (§ 96 I Nr. 3 InsO)
  3. Sonderfragen (beispielhaft)
    • Verrechnung im Konto­korrent
    • Nachbesserung
    • Sanierungsbemühungen
    • Anfechtung von Rechtshandlungen des vorläu­figen Insolvenzverwalters
    • Drittzahlungen
  4. Prävention
    • Barge­schäfte
    • Herstellung der Aufrechnungslage
    • Abtretung und Verpfändung künftiger Forde­rungen
    • Ausnutzung von Aufrechnungs- und Verrechnungslagen
  5. Verhandlungsstrategien gegenüber dem Insolvenzverwalter

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: RA Wolfgang Breuer ist Fach­anwalt für Steuer- und Insolvenz­recht, Insolvenzverwalter, Sanierungsberater, Mitglied im Arbeitskreis für Insolvenz- u. Schiedsgerichtswesen e. V., Fachbuchautor