International Logistics Management

Hochschule Reutlingen / Reutlingen University
In Reutlingen

2.105 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0)71... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Reutlingen
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das Studium verbindet die drei Bereiche Betriebswirtschaftslehre, Technologie und Soft Skills. Grundlage des Studiums ist die Vermittlung solider betriebswirtschaftlicher Inhalte. Der Schwerpunkt liegt auf Logistiknetzwerkplanung und -gestaltung. Vertiefungen erfolgen in Operations Research, Transport- und Distributionsnetzwerke, Supply Chain Management, Beschaffungs- und Produktionslogistik sowie Internationales Logistikrecht

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Reutlingen
Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ausländische Hochschulzugangsberechtigung - Ergebnis des Fachspezifischen Studierfähigkeitstests Produktionsmanagement (freiwillig)

Themenkreis

Das Wirtschaftsingenieurstudium International Logistics Management an der ESB Business School bietet Ihnen ein breites Spektrum an Vorteilen:

  • Eine Ausbildung an der Schnittstelle von Technik und Betriebswirtschaftslehre im zukunftsträchtigen Bereich der Logistik
  • Eine starke internationale Ausrichtung durch integrierte Studien- und Praxissemester im Ausland
  • Ein Netzwerk von renommierten Partnerhochschulen weltweit
  • Multinationale Seminargruppen mit engem Kontakt zu Professoren und Kommilitonen
  • Planspiele und persönlichkeitsfördernde Seminare
  • Praxisorientierte Ausbildung durch integriertes Praxissemester, durch vorlesungsbegleitende Projektarbeiten im wirtschaftlichen und technischen Umfeld und durch Referenten und Professoren mit langjähriger Berufs- und Managementerfahrung
  • Von Studierenden eigenverantwortlich organisierte Bewerbermessen, Wirtschaftsforen und Exkursionen.

Die Akkreditierungsagentur FIBAA hat, mit Beschluss zum 23./24. April 2009, dem Studiengang "International Logistics Management" das Qualitätssiegel des deutschen Akkreditierungsrats verliehen.

Das Gesamtmodell des im Wintersemester 2009 startenden Studienganges hat die Gutachter überzeugt. Als besondere Stärken des Studienganges identifizierten die Gutachter die Positionierung des Studienganges auf dem Bildungs- und Arbeitsmarkt, die Internationalität der Studiengangskonzeption, die Berufsbefähigung, die Interdisziplinarität der Ausbildung, die Logik des didaktischen Konzeptes und die Betreuung der Studierenden.

Das Studium verbindet die drei Bereiche Betriebswirtschaftslehre, Technologie und Soft Skills. Grundlage des Studiums ist die Vermittlung solider betriebswirtschaftlicher Inhalte. Der Schwerpunkt liegt auf Logistiknetzwerkplanung und -gestaltung. Vertiefungen erfolgen in Operations Research, Transport- und Distributionsnetzwerke, Supply Chain Management, Beschaffungs- und Produktionslogistik sowie Internationales Logistikrecht. Hinzu kommt der Bereich Technologie. Hier liegen die Schwerpunkte auf Elektrotechnik, Informations- und Kommunikationstechnologien, Transport- und Fördertechnik, Lager- und Fabrikplanung sowie Virtual Collaborative Logistics Engineering zur Logistikplanung in internationalen, global verteilten Teams.

Über die Vermittlung von Fachwissen hinaus wird großer Wert auf die Förderung der Sozialkompetenz gelegt, zum Beispiel durch Gruppenarbeiten, Planspiele und Projektaufgaben in Hochschule und Unternehmen sowie im Fremdsprachenunterricht.

Die Ausbildung besteht aus einem zweisemestrigen Grundlagenstudium und anschließender Vertiefung in den zwei Gebieten Logistiknetzwerke (betriebswirtschaftlich) und Logistiktechnologien (technisch). Dazwischen dient das vierte Semester als Praxissemester zur Vertiefungen der Kenntnisse in der Industrie. Im sechsten Semester ist ein Auslandsstudiensemester vorgesehen; ggf. kann alternativ ein englischsprachiges Semester in Reutlingen belegt werden. Das siebte Semester dient insbesondere der Anfertigung der Bachelor-Thesis, die in der Regel in der Industrie angefertigt wird.

Internationale Kompetenz stellt im Wirtschaftsingenieurwesen der internationalen Logistik einen entscheidenden Karrierefaktor dar. Austauschprogramme mit Partnerhochschulen weltweit ermöglichen den Studierenden ein abgestimmtes Auslandssemester, ohne Zeitverlust und ohne zusätzliche Studiengebühren. Auch das Praxissemester kann im Ausland absolviert werden.

Studienbeginn zum Wintersemester und auch Sommersemester

Bewerbungsfrist : Bis zum 15. Juli für das Wintersemester, bis zum 15. Januar für das Sommersemester


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen