Java Persistence API (JPA)

tutego
In Dortmund

1001-2000
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Mittelstufe
  • Inhouse
  • Dortmund
  • Dauer:
    3 Tage
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Nach dem objektorientierten Design kann Java die Geschäftslogik objektorientiert realisieren. Die persistente Datenhaltung von Zuständen verbleibt jedoch in der Regel in relationalen Datenbanken, sodass eine objektrelationale Abbildung der Tabellen auf Java-Objekte nötig wird. Sun hat mit der Java Persistence API (JPA) einen Standard für objektrelationales Mapping (ORM) entwickelt. Die JPA-Weiterbildung vermittelt, wie einfache Java-Objekte (POJOs) mit ihren Beziehungen auf Relationen abgebildet werden und sich die so modellierten Java-Geschäftsobjekte in Richt-Client- oder Java EE-Anwendungen nutzen lassen. Zusammen mit den standardisierten JPA-Annotationen und der Entity-Manager-API erhalten die Seminarteilnehmer wichtige Optimierungshinweise aus der Praxis, etwa über Caching oder Lazy-Loading.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Dortmund
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Der Kurs ›[(Java für Fortgeschrittene)]‹, ›Java für Umsteiger‹ oder vergleichbare Kenntnisse in der Datenbankanbindung mit Java.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

JPA
Java
Datenbank
OR-Mapping

Dozenten

tutego Dozent
tutego Dozent
IT-Programmierung

auf Anfrage Unsere Dozenten haben jahrelange praktische Erfahrungen in Ihren Fachgebieten durch Projektarbeit. Ihr Referent für das Seminar kann sich durch seine langjährige Erfahrung als Dozent und detaillierten Kenntnisse im gewünschten Bereich schnell auf die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter einstellen.

Themenkreis

* Grundlagen OR-Mapping mit der Java Persistence API (JPA)
  • OR-Mapper (ORM), ORM versus JDBC
  • Impedance Mismatch zwschen Relationen und Objekten
  • Java Persistence Spezifikation/Java Persistence API (JPA), JSR 220
  • Annotationen für objektrelationale Metadaten
  • Modellierung durch POJOs (plain old Java objects)
  • JPA-Provider: Hibernate, JPA im Application Server, EclipseLink
  • JPA im Kontext der Java Enterprise Edition, Java EE 7
  • Tools, Reverse Engineering

* Annotationen und Entity-Manager-API
  • Entity-Klasse für Kunde
  • Persistence Unit und Datei @@META-INF/persistence.xml@@
  • @@EntityManagerFactory@@ und @@EntityManager@@
  • @@find@@ und @@getReference@@
  • @@createQuery@@ und @@Query@@
  • Persistence Context und Zustände
  • Identität, (Autogenerierter) Schlüssel
  • @@persist@@, @@merge@@, @@remove@@, @@flush@@ und @@refresh@@
  • Umgang mit Triggern
  • @@FlushMode@@
  • @@EntityTransaction@@

* Fortgeschrittene JPA-Annotationen
  • @@@Entity@@, @@@Table@@
  • Aufspalten in zweite Tabelle @@@SecondaryTable@@
  • Persistente Attribute/Properties, @@@Column@@
  • Datumswerte, Aufzählungen (Enum), Blob und Clob mit @@@Lob@@
  • Schlüssel, @@@Id@@, zusammengesetzte Schlüssel, @@@IdClass@@
  • Auto-generierter Schlüssel
  • Eingebettete Komponenten, @@@Embedded@@
  • Namend Queries annotieren

* Assoziationen und Vererbung
  • 1:1, 1:n und @@@JoinColumn@@, @@mappedBy@@, n:1, n:m
  • Bidirektionale Beziehungen
  • Sortierung
  • Assoziativspeicher und @@@MapKey@@
  • @@CascadeType@@, @@FetchType@@, Lazy Loading
  • Abbildungsmöglichkeiten der objektorientierten Vererbung
  • @@@Inheritance@@ und @@@MappedSuperclass@@

* Java Persistence Query Language (JPA-QL)
  • @@select@@, @@from@@ und @@where@@
  • Polymorphe Anfragen
  • Alias definieren
  • @@distinct@@, @@group@@, @@having@@, @@order@@
  • Aggregat-Funktionen
  • Kartesisches Produkt, implizites/explizites/Inner Join
  • N+1 Update Problem vermeiden durch richtiges Join
  • Benannte Parameter
  • Bulk-Updates

* Entity Listener
  • Entity Listener Schnittstelle
  • Callback-Methoden
  • @@@PostLoad@@
  • @@@EntityListeners@@

* In-Container- und Out-of-Container-Persistence
  • Das DAO/Repository Pattern
  • EJB 3 Entity Beans und JPA im Java EE Container
  • Session-Fassaden
  • Persistence Context und Extended Persistence Context
  • JPA bei Web-Anwendungen
  • Kontext im Thread-Local
  • Apache MyFaces Orchestra Projekt

* Transaktionen und Locking
  • Managed Umgebung versus Java EE Container
  • Schnittstellen zur Transaktionssteuerung
  • Sperrverfahren, Schatteninformationen
  • Locking
  • Optimistisches Locking, Versionsspalte mit @@@Version@@

* Performance Tuning
  • First Level Cache, Second Level Cache und Caching Strategien
  • Konfiguration von EhCache am Beispiel von Hibernate
  • Logging von SQL-Anweisungen mit IronTrack und P6Spy
  • Zugriff auf natives SQL und gespeicherte Prozeduren

* Neues in JPA 2.0 (JSR 317)
  • Query Criteria API
  • Neues im EntityManager
  • Erweiterungen der JP-QL
  • Pessimistisches Locking
  • Cache API
  • Weitere Änderungen
  • Proprietäre Errweiterungen der bekannten OR-Mapper

Zusätzliche Informationen

Profitieren Sie von unserem Konzept der kundenangepassten Inhouse-Seminare. Die Kursinhalte werden individuell abgesprochen und beinhalten ausgewählte Themen unserer Seminarbeschreibungen. So berücksichtigt die Weiterbildung Ihre vorhandene Infrastruktur und ist immer auf die Ziele Ihres Unternehmens und speziellen Erfahrungen und Wünsche der Mitarbeiter ausgerichtet. Die Weiterbildungskosten sind unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer. tutego stellt deutschsprachige Schulungsunterlagen zur Verfügung (in der Regel als PDF zur Vervielfältigung) und jeder Teilnehmer erhält mit Abschluss der Schulung eine Teilnahmebestätigung. Für praktische Übungen stellt der Auftraggeber einen Kursraum mit Infrastruktur (Arbeitsplätze/Laptops und Beamer) bereit.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen