Kostenbewusstes Konzipieren und Konstruieren im Maschinenbau

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.150 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    20.03.2017
Beschreibung

Zum Seminar Kostenbewusstes Konzipieren und Konstruieren im Maschinenbau Der Konstrukteur und Entwickler hat einen großen Einfluss auf die Herstellkosten des von ihm entwickelten Produktes. Bereits 70% der Produktkosten werden in der Konstruktionsphase festgelegt. Daher gehört es – neben der Verant­wortung für die techni­schen Detaillösungen – zu den vordringlichen Aufgaben einer modernen Produktentwicklung, unnötige Herstell- und Verarbeitungskosten zu vermeiden! Dies betrifft die material- und ressour­cen­schonende Konstruktion. Die Diffe­ren­zierung zwischen funktionseingeschränkter (billiger) und kostengünstiger Lösung verlangt eine hohe Kom­pe­tenz, um bei angemes­senen Kosten die gestellten Anfor­de­rungen optimal zu erfüllen. Denn Werkstoffauswahl, Dimen­si­o­nierung (u. a. Tolerierung), Fertigungs- und Montage­verfahren sowie Anlagen­layout werden in der Konstruktion maßgeblich fest­gelegt. In diesem Seminar lernen Sie: die Prinzipien des Kostenmanagements und des zielkostenorientierten Entwickelns und Konstruierens Grundlagen der Kostenkalkulation und Kostenfrüherkennung Kostenursachen und Kostentreiber erkennen und beeinflussen die Methoden der Wertanalyse als Grundlage zur kostenoptimierten Gestaltung technischer Produkte was bei der Produktkostenoptimierung an bestehenden Produkten zu beachten ist Montagegerecht zu konstruieren die eindeutige und kostenbewusste Vergabe von Toleranzen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
20.März 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Fach- und Führungskräfte aus Entwicklung, Konstruktion und Arbeitsvorbereitung

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Konstruktion
Gestaltung
Maschinenbau
Innovation

Themenkreis

Seminarinhalt: Kostenbewusstes Konzipieren und Konstruieren im Maschinenbau

  1. Kostenmanagement - ein Baustein der Innovations­fähigkeit von Unternehmen
    • Was ist eine Innovation?
    • ganzheitliches Kostenmanagement: Cradle to Cradle und Life-Cycle-Cost
    • Zielkostenorientiertes entwickeln: Target Costing und Design-for-Cost - wie die Kundenerwartungen erfüllen?
    • Strategien für Änderungsentwicklungen/ konstruktive Kostensenkungsprojekte
  2. Die entwicklungsbegleitende Kalkulation
    • Ziele, Kostenbegriffe, Kostenstrukturen, Vorgehensweise
    • Methoden und Werkzeuge der Kostenschätzung
    • Erstellen einer Kurzkalkulation
    • Kostenverfolgung und Nachkalkulation
  3. Der Produktentwicklungsprozess: Von der Kundenanforderung zum Konzept, zur Konstruktion
    • Ermitteln der Kundenanforderungen
    • Ableiten der geforderten und relevanten Funktionen
    • Ideen- und Konzeptfindung - Konzeptbewertung
  4. Kostenentstehung / -einsparung in der Konstruktion durch Wertanalyse (Value-Management)
    • Einführung in die Wertanalyse
    • Technische und wirtschaftliche Wertigkeit
    • Ermittlung der techn. Wertigkeit mittels Nutzwertanalyse
    • Funktionskosten versus Funktions-/Anwendernutzen
    • ABC-Analyse -Kostentreiber identifizieren
    • Ableitung konkreter Ansätze zur Kostenoptimierung
Übung: begleitende Bearbeitung eigenes Wertanalyseprojekt
  1. Kostengerechte Gestaltung von Maschinen und Komponenten – Strategien zur Kostensenkung
    • Festigkeits- und Fertigungsgerechte Gestaltung
    • Verringerung der Rohmaterialkosten
    • Einfluss der eigenen Wertschöpfungstiefe
    • Kostenoptimale Gestaltung der Produkte und Maschinen z.B. Integral- / Differentialbau, Prinzipien des Leichtbaus
    • Variantenmanagement: Standardisierung von Produkten, Produkt-Plattformen und Baukästen entwickeln
    • Kostenfallen im Konstruktionsprozess
Übung: Beispiele zur Gestaltung von Produkten
  1. Kostenbewusst konstruieren für eine wirtschaftliche Produktion/Montage - Design for Assembly
    • Montagekomplexität - Kostenfallen in der Montage
    • Montagefehler vermeiden, Poka-Yoke-gerecht gestalten
    • Eindeutige Prozesse und definierte Bauteilpositionierung
Übung: Entwicklung Aufspannkonzept oder Montageplanung
  1. Kostenbewusst und effizient tolerieren
    • Einführung in die Geometrische-Produkt-Spezifika­tionen (GPS) zur Vergabe von Form- und Lagetoleranzen
    • funktionsorientierte Vergabe von Toleranzen
    • Toleranzen zur eindeutigen und effizienten Fertigung
Übung zur Tolerierung einer Getriebewelle

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Gust, Bergische Universität Wuppertal, Leiter Lehrstuhl Konstruktion / Engineering Design, stellv. Leiter Institut für Produkt-Innovationen, mehr­jährige Indu­strie­erfahrung als Bereichsleiter Entwicklung und Projektie­rung in der Automobilzulieferindustrie und der Kunststoffverarbeitung

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen