Kunstmanagement

Kunsthochschule für Medien Köln
In Köln

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-221-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Köln
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Erkennen grundsätzlicher Zusammenhänge und Funktionen in kulturellen Kommunikationsprozessen auf der Basis historischer Entwicklungen und Ausbildung der Fähigkeit, diese unter Verwendung von theoretischen und praxisbezogenen Modellen darzustellen und zu begründen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Konrad-Adenauer-Ufer 7, 50668, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Regelvoraussetzungen für das Studium im Masterstudiengang Internationales Kunstmanagement sind ein künstlerischer Bachelorgrad oder ein gleichwertiger künstlerischer Hochschulgrad nach erfolgreich abgeschlossenem künstlerischem Studium sowie die erfolgreiche Teilnahme am Zulassungsverfahren gemäß dieser Ordnung, das öffentlich ausgeschrieben wird.

Themenkreis

Der modular organisierte, viersemestrige Masterstudiengang, der mit dem akademischen Grad „Master of Arts“ abgeschlossen wird, setzt sich aus wählbaren Pflichtveranstaltungen, Praxisseminaren, Wahlveranstaltungen und Blockseminaren zusammen. Diese erstrecken sich auf die folgenden Gebiete, die alle in einem untrennbaren Zusammenhang mit den Ansprüchen und Eigengesetzlichkeiten der Kunst zu sehen sind.

Modul 1: Kunst- und Kulturwissenschaft

  • Erkennen grundsätzlicher Zusammenhänge und Funktionen in kulturellen Kommunikationsprozessen auf der Basis historischer Entwicklungen und Ausbildung der Fähigkeit, diese unter Verwendung von theoretischen und praxisbezogenen Modellen darzustellen und zu begründen
  • Erweiterung und Systematisierung des fachlichen Wissens in den Kunst- und Kulturwissenschaften einschließlich der qualifizierten Informationsbeschaffung und – bewertung
  • Fähigkeit, Projektideen und –konzepte von Künstlern (auch eigene) nach eingeführten Begriffen und Kriterien der Kunst- und Kulturwissenschaften zu erfassen, darzustellen, zu diskutieren und einer Bewertung zuzuführen
  • Entwicklung und kompetente Begründung eigener kunstbezogener Positionen

Modul 2: Organisation, Technik, Management

  • Kenntnis der kulturellen Institutionen im In- und Ausland, ihrer organisatorischen Grundlagen und Entwicklungen, Kompetenzverteilungen und Entscheidungsprozesse (Gremienarbeit, Einzelentscheidungsbefugnisse, Kooperationsmodelle etc.)
  • Kenntnis und Fähigkeiten projektbezogener Entwicklungen von der Ideenfindung über die Realisierung bis zur Beurteilung und Evaluation
  • Einschätzung wichtiger technischer Voraussetzungen einschließlich des notwendigen Problembewusstseins im Hinblick auf Risiken, insbesondere der Sicherheit
  • Kenntnis einschlägiger Managementtheorien und ihrer Anwendung mit dem Ziel angemessener Entscheidungsfindung

Modul 3: Finanzen und Wirtschaft

  • Kenntnisse und Fähigkeiten im Marketing mit dem Ziel, eigene Strategien auf der Basis einschlägiger Erfahrungen zu entwickeln, durchzusetzen, anzuwenden und auszuwerten
  • Kenntnisse und Fähigkeiten kaufmännischer und betriebswirtschaftlicher Art einschließlich Buchführung, Bilanzierung und Controlling
  • Grundlagen des öffentlichen Haushaltswesens einschließlich Zuwendungen und anderen Mischfinanzierungen insbesondere im „dritten Sektor“ (Sponsoring, Fundraising, Public Private Partnership)
  • Fähigkeit, mit Hilfe der wirtschaftlichen Kenntnisse und Instrumentarien eigene Lösungswege sowohl institutions- als auch projektbezogen zu entwickeln und zu begründen

Modul 4: Recht

  • Systematischer Überblick über das Kunstrecht als Querschnittsmaterie
  • Vertiefungen im Bezug auf einzelne kunstrelevante Rechtsgebiete wie das Urheberrecht, Vertragsformen des BGB und im öffentlichen Bereich, Künstlersozialversicherungs- und Arbeitsrecht
  • Grundzüge des Kulturgüterschutzes, des internationalen Privatrechts und des Europarechts
  • Fähigkeit, rechtliche Probleme, insbesondere des Vertragsrechts und des zwingenden Rechts zu erkennen und – ggf. mit Hilfe Dritter – einer tragfähigen Lösung zuzuführen.

Das CIAM bietet erstmalig zum Wintersemester 2009/2010 eine Ringvorlesung Kunstmanagement an.