Leichtbau und Simulation

Fachhochschule Landshut
In Landshut

1.347 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08715... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Landshut
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Eine vertiefende Weiterentwicklung der Qualifikation der Studierenden im Bereich der Produkt- und Prozessentwicklung und des Computer Aided Engineerings (CAE).
Gerichtet an: Studierenden, die bereits ein technisches Hochschulstudium erfolgreich absolviert haben.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Landshut
Am Lurzenhof 1, 84036, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zu diesem konsekutiven Masterstudiengang ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss auf dem Gebiet des Maschinenbaus, der Fahrzeugtechnik oder einer verwandten technischen oder naturwissenschaftlichen Disziplin. Für Absolventen eines Hochschulstudiums mit mindestens acht Regelsemestern oder 240 Kredit-Punkten können erbrachte Leistungen mit bis zu 30 Kredit-Punkten angerechnet werden, wenn sie Inhalten des Masterstudiengangs entsprechen.

Themenkreis

Studieninhalte
Der Studiengang ist in drei Studienabschnitte unterteilt, die sich jeweils über ein Studiensemester erstrecken.

1. Semester: Grundlagen

  • Mathematische Grundlagen
  • Rechnergestützte Produktentwicklung (CAPD)
  • Strukturleichtbau
  • Simulationspraktikum
  • Stoff- und Systemleichtbau
  • Simulation von Regelsystemen

2. Semester: Angewandte Mechanik

  • Numerische Berechnungsverfahren
  • Maschinendynamik
  • Strukturmechanik
  • Projektarbeit

3. Semester: Masterarbeit

Im zweiten Studiensemester besteht die Möglichkeit, anstelle der Vertiefungsrichtung „Angewandte Mechanik" die Vertiefungsrichtung „Fahrzeugbau" zu wählen, die an der Partnerhochschule FH Ingolstadt im Rahmen des Masterstudiengangs „Technische Entwicklung" angeboten wird.

Tätigkeitsfelder
Den Absolventen bieten sich interessante berufliche Perspektiven als Fachspezialist oder Führungskraft in den Industriezweigen

  • Fahrzeugbau
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Energiewirtschaft
  • Neue Technologien

Bei entsprechender Qualifikation und Eignung besteht im Rahmen einer wissenschaftlichen Weiterqualifizierung die Möglichkeit zur Promotion. Im öffentlichen Dienst öffnet der Studienabschluss „Master of Engineering" den Zugang zum höheren Dienst.

Bewerbung für das Sommersemester: 15.01. bis 28.02.

Studienbeginn ist beginnt jeweils zum Sommersemester.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Beiträge und Gebühren: Ab dem Sommersemester 2009 fallen pro Semester folgend Beiträge an: • Studienbeitrag: 400,00€ • Studentenwerksbeitrag: 42,00€ • Hochschulsport (freiwillig): 7,50€ insg.: 449,00 € Die Beiträge sind bei der Einschreibung oder Rückmeldung fällig. Eine Befreiung vom Studentenwerksbeitrag ist in keinem Fall möglich. Ein Gaststudium ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Semesterwochenstundenzahl. Zusätzlich ist der Studentenwerksbeitrag zu zahlen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen