Life Science Technologies

Hochschule Ostwestfalen-Lippe
In Lemgo

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
05261... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Lemgo
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Ausbildung von Studierende zu Führungskräften im Bereich der Life-Science-Wirtschaft, für die insbesondere eine hohe ethische Verantwortung, sowie ein hoher rechtlicher, hygienischer und toxikologischer Produktionsstandard typisch ist.
Gerichtet an: Der Studiengang baut auf die sechssemestrigen Bachelorstudiengänge des gleichnamigen Fachbereichs Life Science Technologies auf. Dies sind: Lebensmitteltechnologie,. Biotechnologie,. Pharmatechnik sowie. Technologie der Kosmetika und Waschmittel. Auch Absolventen der bisherigen Diplomstudiengänge des Fachbereichs sowie Bachelor und Diplomingenieure mit vergleichbarem Abschluss anderer Hochschulen können sich bewerben.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Lemgo
Liebigstraße 87, 32657, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

1. Die Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation. 2. Der Nachweis über die Bachelor- oder Diplomprüfung in einem praxisorientierten Studiengang der Biotechnologie, der Lebensmitteltechnologie, der Pharmatechnik oder der Technologie der Kosmetika und Waschmittel mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern; ...

Themenkreis

Studium
Mit dem Angebot des Masterstudienganges Life Science Technologies führt die Fachhochschule konsequent die Bachelorstudiengänge
- Lebensmitteltechnologie,
- Biotechnologie,
- Pharmatechnik sowie
- Technologie der Kosmetika und Waschmittel
zu einem gemeinsamen höheren Studienabschluss.
Der Masterstudiengang ist für Studierende aus anderen Fachgebieten, die sich in den Bereich der Life Sciences einordnen lassen, bzw. die Voraussetzungen für dieses Studium mitbringen, offen.

Der konsekutive Masterstudiengang bietet in ein anspruchsvolles Studium in den drei Bereichen
- natur- und ingenieurwissenschaftliche Theorie,
- wissenschaftliches und betriebliches Management und
- fachspezifisches wissenschaftliches Arbeiten.

Der Masterstudiengang wird sowohl für einen akademischen Werdegang als auch für eine gehobene Führungslaufbahn in der Industrie oder im öffentlichen Dienst qualifizieren.
Das Studium ist so angelegt, dass es die Absolventinnen und Absolventen zu wissenschaftlichem Arbeiten befähigt. Beim Wechsel zu einer Universität soll in der Regel ohne weitere Studienauflagen die Promotion möglich sein.

Fachgebiet der Life Science Technologies
Unter Life Sciences, im deutschen Lebenswissenschaften, werden allgemein neue wissenschaftliche Disziplinen verstanden, die an den Schnittstellen von Molekularbiologie, Biochemie, Medizin, Pharmazie und Bioingenieurwissenschaften angesiedelt und im Allgemeinen sehr grundlagenwissenschaftlich orientiert sind.
Die Life Science Technologies, die an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Forschung und Lehre vertreten werden, haben aufgrund ihrer technischen Wurzeln mehr die Anwendung und Umsetzung der Life Sciences in technische Verfahren zur industriellen Anwendung im Focus.
Mit den Bereichen Lebensmitteltechnologie, Biotechnologie, Pharmatechnik und Technologie der Kosmetika und Waschmittel verfügt der gleichnamige Fachbereich Life Science Technologies über herausragende Voraussetzungen für diesen neuen Wissenschaftszweig.
Durch die Bündelung dieser unterschiedlichen Kernkompetenzen mit den wissenschaftlichen Disziplinen der
- Biochemie,
- Mikrobiologie,
- Chemie,
- Pharmazie,
- Verfahrenstechnik und
- Apparate- und Anlagentechnik
ist es gelungen, ein neues, schlüssiges, am Bedarf orientiertes Studium zu etablieren.

Studienverlauf, Module und Fächer
Die Fächer sind z.T. in Gruppen, sogenannten Modulen, zusammengefasst. Die Fächer der Module werden in studienbegleitenden Prüfungen gemeinsam geprüft.
Im 4. Semester wird die viermonatige Masterarbeit angefertigt. Das Studium schließt mit einer mündlichen Prüfung ab.
Die Lehrveranstaltungen während des Studiums sind Vorlesungen, Übungen und Praktika.
Die Lehrveranstaltungen unterteilen sich außerdem in Pflichtfächer und Wahlpflichtfächer.
Bei den Wahlpflichtfächern ist aus vorbestimmten Fächerkatalogen zu wählen. Die Teilnahme an Praktika und Übungen ist z.T. von zuvor erbrachten Studienerfolgen abhängig. Die notwendigen Voraussetzungen werden über Prüfungen nachgewiesen.
Die Fächer sind nach einem Bewertungsschema, das den Umfang der Lehrveranstaltung in Semesterwochenstunden und den Arbeitsaufwand der Studierenden beinhaltet, mit Credits versehen. Dies wird gemacht, um bei gegenseitiger Anerkennung von Studienleistungen mit anderen Hochschulen besser vergleichen zu können.

Labore
Die Laboratorien des Fachbereichs befinden sich sowohl in Lemgo als auch in Detmold. In Lemgo befinden sich alle grundlagen- und studiengangsunabhängigen Laboratorien sowie die Laboratorien und Technika für Biotechnologie, Getränketechnologie und Fleischtechnologie.
In Detmold, ca. 12 km vom Standort Lemgo entfernt, nutzt der Fachbereich ein altes, jedoch im Inneren modern ausgestattetes Gebäude für die Studiengangslaboratorien und Technika der Pharmatechnik und Kosmetika und Waschmittel. Der Studienschwerpunkt Back- und Süßwarentechnologie hat mit der Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel, die sich ebenfalls in Detmold befindet zu Hause ist, einen interessanten und sehr kompetenten Partner. Die praktischen Ausbildung wird in den Räumen der Bundesforschungsanstalt durchgeführt.

Voraussetzungen
1. Die Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation.
2. Der Nachweis über die Bachelor- oder Diplomprüfung in einem praxisorientierten Studiengang der Biotechnologie, der Lebensmitteltechnologie, der Pharmatechnik oder der Technologie der Kosmetika und Waschmittel mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern; in Ausnahmefällen kann auch der Nachweis über eine sonstige Abschlussprüfung eines praxisorientierten Studiengangs akzeptiert werden, der den genannten Studiengängen an der Fachhochschule Lippe und Höxter vergleichbare Anteile in den Bereichen Mathematik, Physik, Chemie, Physikalische Chemie, Mikrobiologie, Verfahrenstechnik und einer Technologie umfasst.
3. a) Bei EU-Inländern: der Nachweis einer Gesamtabschlussnote von 2,0 oder besser in dem absolvierten Studiengang oder
3. b) bei EU-Ausländern sowie EU-Inländern, die die Voraussetzung nach Buchstabe a) nicht erfüllen: der Nachweis einer Gesamtabschlussnote von 3,5 oder besser in dem absolvierten Studiengang nach Nr. 2 und der Nachweis der bestandenen Eignungsprüfung für den Masterstudiengang.
4. Ferner wird davon ausgegangen, dass im Rahmen des bisherigen Ausbildungswegs qualifizierte Englischkenntnisse erworben worden sind.

Zahlungsmodalitäten und weitere Preisinformationen
Studienbeitrag pro Semester: 500 €
Semesterbeitrag pro Semester: 120 €, setzt sich aus folgenden Anteilen zusammen:
- Studierendenschaftsbeitrag (15 €)
- Semesterticketbeitrag (45 €) und
- Studentenwerksbeitrag (60 €).
Für Einschreibung und Rückmeldung ist neben der Zahlung des Semesterbeitrags auch die Zahlung des Studienbeitrags erforderlich. Wenn Sie das Darlehen der NRW.Bank für den Studienbeitrag in Anspruch nehmen oder für das kommende Semester vom Studienbeitrag befreit sind bzw. eine Ausnahme von der Studienbeitragspflicht besteht, müssen Sie nur den Semesterbeitrag überweisen.

Studienbeginn
jeweils zum Wintersemester.

Bewerbungszeitraum
01.04. - 15. 08. eines jeden Jahres.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag pro Semester: 500 € Semesterbeitrag pro Semester: 120 €, setzt sich aus folgenden Anteilen zusammen: - Studierendenschaftsbeitrag (15 €) - Semesterticketbeitrag (45 €) und - Studentenwerksbeitrag (60 €). Für Einschreibung und Rückmeldung ist neben der Zahlung des Semesterbeitrags auch die Zahlung des Studienbeitrags erforderlich. Wenn Sie das Darlehen der NRW.Bank für den Studienbeitrag in Anspruch nehmen oder für das kommende Semester vom Studienbeitrag befreit sind bzw. eine Ausnahme von der Studienbeitragspflicht besteht, müssen Sie nur den Semesterbeitrag überweisen.