Management of Financial Institutions

Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe
In Bonn

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49228... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Bonn
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das Ziel des MBA-Studiengangs ist die akademische Weiterbildung als Vorberei­tung auf die Führung und das Management einzelner großer oder mehrerer Be­triebsteile bis hin zur Übernahme der Gesamtverantwortung von Unternehmen der Kredit- und Versicherungswirtschaft. Im Kontext 'Lebenslanges Lernen' legt der Stu­diengang die qualitativen Grundlagen für die Übernahme von Positionen auf der obe­ren Managementebene der Unternehmen.
Gerichtet an: Wer als High Potential in der Finanzwirtschaft ganz nach oben will, für den gibt es jetzt den berufsintegrierten MBA-Studiengang "Management of Financial Institutions.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bonn
Simrockstraße 4, 53113, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss als Bachelor (mit mindestens 180 ECTS-Leistungspunkten) oder von einer Universität bzw. Fachhochschule (z. B. Diplom, Diplom (FH), Magister, Staatsprüfung) mit einer Gesamtbewertung von mindestens „C“ (ECTS-Note) oder 2,7. - Englischkenntnisse auf dem Niveau C 1 des europäischen Refe­renzrahmens (z.B. TOEFL iTB: Test of English as a Foreign Language mit 83 Punkten)...

Themenkreis

Zielgruppe
Management und Führung von Finanzdienstleistungsunternehmen, insbesondere der Kredit- und Versicherungswirtschaft, erfordern ebenso übergreifendes wie auch berufsfeldbezogenes Managementwissen und Managementfähigkeiten. Die Vermitt­lung von diesen Kenntnissen und Fähigkeiten auf anwendungsorientierter wis­sen­schaftlicher Basis ist Aufgabe des berufsintegrierten Master-Studiengangs „Mana­gement of Financial Institutions".

Das Studienprogramm schließt mit dem wirtschaftswissenschaftlichen Spitzen-Abschluss „Master of Business Administration" (MBA) ab und wird von den Studierenden berufsintegriert durchlaufen. Es bietet damit ange­henden Führungskräften der Finanzwirtschaft die ideale Weiterbildung.

Das Ziel des MBA-Studiengangs ist die akademische Weiterbildung als Vorberei­tung auf die Führung und das Management einzelner großer oder mehrerer Be­triebsteile bis hin zur Übernahme der Gesamtverantwortung von Unternehmen der Kredit- und Versicherungswirtschaft. Im Kontext „Lebenslanges Lernen" legt der Stu­diengang die qualitativen Grundlagen für die Übernahme von Positionen auf der obe­ren Managementebene der Unternehmen.

Der berufsintegrierte Studiengang ist auf eine Regelstudien­zeit von zwei Jahren ausgerichtet. Zentrale Vermittlungsform ist das Präsenzstudium, das in Blöcken von jeweils zwei Wochen pro Semester zusammengefasst am Campus der Hochschule statt­findet. In berufsbezogenen Studienphasen werden die Studie­renden über die Lern- und Betreuungsplattform der Hochschule begleitet. Einzelne gezielte Lehrveranstal­tungen und Beratungsphasen ergänzen die Präsenzphasen. Zur Unterstützung der Lernphasen werden Aufgaben zur Vertiefung sowie der indivi­duellen Vor- und Nach­bereitung angeboten.

Für die Zulassung zum MBA-Studiengang „Management of Financial Institutions" sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:
- Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss als Bachelor (mit mindestens 180 ECTS-Leistungspunkten) oder von einer Universität bzw. Fachhochschule (z. B. Diplom, Diplom (FH), Magister, Staatsprüfung) mit einer Gesamtbewertung von mindestens „C" (ECTS-Note) oder 2,7.
- Englischkenntnisse auf dem Niveau C 1 des europäischen Refe­renzrahmens (z.B. TOEFL iTB: Test of English as a Foreign Language mit 83 Punkten).
- Logische Problemlösungsfähigkeit (z. B. durch den GMAT: Gradu­ate Manage­ment Admission Test mit mindestens 500 Punkten).
- Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren, davon aktuelle einschlägige Berufs­tätigkeit seit mindestens einem Jahr mit erster Führungserfahrung oder als Spezialist.
- Projektarbeit zu einer praktischen geschäftspolitischen Fragestellung mit Unter­stützung aus der 1. oder 2. Managementebene des Arbeitgebers (Mentor).
- Festlegung auf eine ausländische Hochschule für den Wahlbereich des Studien­gangs unter Erfüllung deren Zugangsvoraussetzungen.
- Persönliche Voraussetzungen: Studienmotivation, persönlicher und beruflicher Hintergrund, Interessengebiete.
- Teilnahme am Auswahlverfahren der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe.

Sofern für die Studienphase im Ausland keine besonderen Anfor­derungen der jewei­ligen ausländischen Hochschule gegeben sind, kann der Nachweis der logischen Problemlösungsfähigkeit im Zulassungsverfahren durch erbrachte Prüfungsleistun­gen an der Hochschule der Sparkas­sen-Finanzgruppe erfolgen.

Studieninhalte
Der Studiengang „Management of Financial Institutions" ist modular aufgebaut und gliedert sich in die Bereiche "General Management", "Kredit- und Versicherungswirtschaft", „Skills" und „Transfer". Diese sehen auf der Grundlage der Integration von Schlüs­sel­qualifikationen und des beruflichen Umfeldes folgende Module vor:

General Management
-Corporate Management I: Marketing and Sales, Accounting, Managerial Finance
- IT-Management und Entschei­dungsprozesse: Management Information Systems, Managerial Decision Theory
- Weltwirtschaft und Märkte: World economics, Internationale Geld- und Kapital­märkte, Demographie
- Corporate Management II: National and International Business Law, Human Ressources Management, Wirtschafts- und Unternehmensethik, Taxation
- Mana­gement-Strategie und -Instrumente: Strategic Basics, Strategic Concepts and Strategic Planning, Change Management
-Organisational Skills: Team-Management, Konflikt-Management, Projekt-Management

Kredit- und Versicherungswirtschaft

- Private Banking: Determinanten und Anforderungen, Anlageberatung und Finanz­planung, Vermögensverwaltung, Erb- und Stiftungsangelegenheiten
- Corporate Banking: Corporate Finance, Structured Finance, M & A, International Management Relations, Cross Cultural Management
- Asset and Treasury Management: Asset Klassen, Refinanzierung von Kreditinsti­tuten, Asset Management, Treasury Management, Corporate Treasury
- Risikomanagement: Grundlagen, Marktpreisrisiken, Liquiditätsrisiken, Absatz­risiken, Adressrisiken, Versicherungstechnische Risiken, Operationelle Risiken
- Vertriebsstrategie: Strategische Geschäftsfelder im Vertrieb, Beratungssegmen­tierung, Potenzialermittlung, Bedarfsfeldstrategien, Ver­triebsplanung
- Finanzdienstleistungspolitik: Struktur-, Ziel- und Entscheidungskonzepte, Grund­fragen der Sparkassen-Finanzgruppe, Aktuelle Fragen

Skills
- Personal Skills: Managerial Communication, Business Meetings, Media Handling/Public Relations
- Wahlbereich: Ziel des Auslandsstudiums ist es, die Kenntnisse im General Mana­gement oder in den Bereichen der Finanzwirtschaft zu vertiefen und die interkulturelle Kompetenz zu erweitern.

Transfer
- Projekt: Im Rahmen des betrieblichen Projektes sollen konkrete geschäftspoliti­sche Frage­stellungen bearbeitet werden. Das Vorschlagsrecht zum Projektthema liegt bei dem Stu­dierenden in Abstimmung mit seinem Unternehmen.
- Abschlussarbeit: Die Master-Thesis hat zum Ziel, ein ungelöstes praktisches Prob­lem aus einer realen Fragestellung zu Mana­gement, Strategie und Führung von Unternehmen zu behandeln.

Als MBA-Studierende/r steht Ihnen eine breite Auswahl an renommierten ausländischen Universitäten offen, an denen Sie Ihr Auslandsstudium absolvieren können. Dies ermöglicht die enge Zusammenarbeit der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe mit der Mercator School of Management der Universität Duisburg-Essen.

Bewerbungsfrist:
Anträge auf Immatrikulation im Studiengang sind mit allen Unterlagen bis zum 1.7. eines Jahres (Ausschlussfrist) zu stellen. Der Antrag ist gleichzeitig Bewerbung
zur Teilnahme am Auswahlverfahren.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen