Massendatenanalysen

Haub + Partner GmbH
In München

790 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
61965... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • München
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Sie informieren sich über wichtige Analysemethoden und -tools zur Auswertung von Massendaten.
Gerichtet an: Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen Interne Revision, IT-Revision, Risikomanagement und Fraud Management

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München
Willy-Brandt-Platz 1, 81829, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Hans-Willi Jackmuth
Hans-Willi Jackmuth
Referent

Inhaber, addResults, Dormagen

Themenkreis

So decken Sie Wirtschaftskriminalität frühzeitig aufUm aus der täglich ansteigenden Datenflut wertvolle Hinweise auf Fehler, Unstimmigkeiten, Risiken und Wirtschaftskriminalität herauszufiltern, müssen Daten umfassend analytisch ausgewertet werden. Hierzu ist der Einsatz von IT-gestützten Datenanalysetechniken zwingend erforderlich!In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Analysetools zur Auswertung von Massendaten. Sie informieren sich über Konzept, Aufbau und Funktionen der einzelnen Analysetools und erfahren, was sie bei der Datenaufbereitung und -verdichtung beachten müssen. Sie lernen, einen automatisierten Datenabgleich einzurichten und Auffälligkeiten in Zahlungsströmen frühzeitig zu identifizieren.Standardabfragemethoden werden dabei ebenso demonstriert wie innovative Techniken zur Betrugsanalyse. Des Weiteren zeigt der Seminarleiter, in welcher Form eine kontinuierliche Überwachung mittels wiederholbarer Analysen, auch gegen Fraud, realisiert werden kann. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmer, welche Daten bei Mitarbeiter-Screenings gespiegelt und welche auf keinen Fall verknüpft werden dürfen. Sie informieren sich über die Besonderheiten bei der Prüfungsdurchführung. Sie lernen, die Personal- und die Rechtsabteilung rechtzeitig einzubeziehen und den Umfang der Datenanalyse vorab eindeutig zu definieren, abzugrenzen und zu dokumentieren.Seminarablauf: Das zunehmende unternehmerische Risiko „Wirtschaftskriminalität“: Wichtige Zahlen & Fakten Formen der wirtschaftskriminellen Handlungen im Überblick Schäden durch Wirtschaftskriminalität Gesetzliche Regelungen zur Einrichtung interner Kontrollverfahren und -systeme zur Vermeidung, Identifikation und Aufdeckung von wirtschaftskriminellen Handlungen Internationale Vorgaben (ISA 240) vs. deutscher Datenschutz Die wichtigsten Analysetools zur Auswertung von Massendaten IDEA, ACL, SAS, RayQ, AIS Analyst’s Notebook & Co.: Konzept, Aufbau und Funktionen im Überblick Kritische Erfolgsfaktoren und Stolpersteine beim Einsatz der Analysetools Datenimport, Datenverdichtung und Datenauswertung Brennpunkt Mitarbeiter-Screenings: Möglichkeiten & Grenzen der Analyse personenbezogener Daten Arbeitnehmerdatenschutz im Überblick Kontonummern, Lieferantendaten & Co.: Welche Daten dürfen gespiegelt werden? Welche Daten dürfen auf keinen Fall verknüpft werden? Rahmenbedingungen: Richtlinien und Betriebsvereinbarungen Besonderheiten bei der Prüfungsplanung und -durchführung Einbeziehung externer Dienstleister: Was muss beachtet werden? Überwachung durch Continuous Control Monitoring Einbettung in einen kontinuierlichen Prozess Zentrale Buchungsmaschine vs. heterogene Systemlandschaften Automatisierter Datenabgleich der Zahlungsausgänge mit HR-Daten Suche nach Feiertags- und Uhrzeitmustern Auffälligkeiten in Buchungstexten Analyse von Zahlungsströmen

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Preis (pro Person) € 790,– einschließlich Dokumentation, Mittagessen und Kaffeepausen zzgl. der gesetzlich geltenden MwSt.
Kontaktperson: Stephan Wolf