Mathematik

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0511 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Hannover
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Auf dem Arbeitsmarkt ist die Nachfrage nach gut ausgebildeten Mathematikerinnen und Mathematikern unvermindert groß. Zu den klassischen Berufsfeldern in Schulen, Universitäten, Forschungszentren, Banken und Versicherungen ist eine Reihe neuer Möglichkeiten in der Wirtschaft, der Industrie, aber auch durch die zunehmende Einbeziehung mathematischer Modelle bei Dienstleistungsunternehmen und geisteswissenschaftlichen Institutionen hinzugekommen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Welfengarten 1, 30167, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Bewerbung zum Masterstudiengang ist ein akademischer Hochschulabschluss (mindestens Note 3,0) in Mathematik oder einem fachlich eng verwandten Studiengang erforderlich. Die detaillierten Anforderungen können Sie der Zugangsordnung dieses Studienganges entnehmen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mathematik

Themenkreis

Mathematik ist seit drei Jahrtausenden ein wesentlicher Teil der menschlichen Kultur, und sie war immer ein Vorreiter für modernste Entwicklungen in der Forschung, aber auch in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Als Grundlagenforschung und anwendungsbezogene Wissenschaft stellt Mathematik in unserer Gesellschaft nicht nur lebensnotwendige Konzepte und Methoden bereit, sondern ermöglicht auch bahnbrechende Fortschritte in Naturwissenschaft, Technik, Wirtschaft und nicht zuletzt im menschlichen Zusammenleben.

Mathematik ist aber auch Kunst - und zwar im Gegensatz zur landläufigen Meinung weniger die Kunst zu rechnen, als die Kunst, sich und anderen das Rechnen zu ersparen. Experten dieser Disziplin zeichnen sich durch Kreativität, Phantasie und Kommunikationsfähigkeit aus, kombiniert mit einer besonderen Gabe zur Strukturerkennung, Modellbildung, Präzision und der Fähigkeit zur algorithmischen oder numerischen Auswertung von Formeln und Daten.

Studienprofil

Die möglichen Varianten eines Mathematikstudiums an der Leibniz Universität Hannover sind mit den unterschiedlichen Studienabschlüssen sehr vielfältig. Durch die Möglichkeit zur Schwerpunktbildung im Bereich Informatik werden Methoden der Mathematik und Hilfsmittel der Informatik wie Hochleistungsrechner und Computergraphik mit Aufgaben aus der Technik und den Ingenieurwissenschaften kombiniert. Ein interdisziplinäres Ausbildungsangebot gibt es im internationalen Lehr- und Forschungszentrum für Computergestützte Ingenieurwissenschaften, das über die Ausbildung hinaus die Grundlagenforschung in den Bereichen Angewandte Mathematik, Informatik und Mechanik stärkt.

Studieninhalt

Jeder der drei großen Bereiche „Reine Mathematik“, „Angewandte Mathematik“ und „Stochastik“ ist in Hannover durch ein breites Spektrum an Forschungsgebieten und vielfältigen Lehrangeboten vertreten – von den Grundlagen über fortgeschrittene Theorien bis hin zu weitgestreuten Anwendungsbereichen, von algebraischen und analytischen bis hin zu numerischen und statistischen Methoden. Einer von vielen erfreulichen Aspekten der Mathematik ist, dass man hier weniger auswendig lernen muss als in vielen anderen Fächern. Von einem Mathematiker wird jedoch erwartet, dass er eine Problemstellung „auf den Punkt bringt“ und dann bei der Lösung hartnäckig am Ball bleibt. Ideenvielfalt und Lust am Problemlösen können häufig das ermüdende Wiederkäuen von Fakten ersetzen.

In den Masterstudiengängen stehen eine Reihe von Anwendungsfächern von Meteorologie über Maschinenbau bis hin zu Geographie oder Verkehrswesen zur Verfügung. Standardnebenfächer in den mathematischen Studiengängen sind Physik, Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Weitere Fächer können auf Antrag genehmigt werden.

Praktikum

Im Fächerübergreifenden Bachelorstudiengang und in den Masterstudiengängen, die auf eine Lehrtätigkeit in der Schule vorbereiten, sind vier- bis fünfwöchige Berufs- und Schulpraktika vorgesehen.

Auslandsaufenthalt

Das Lehrangebot wird durch Austauschprogramme ergänzt, die es Studierenden ermöglichen, zeitweise im Ausland zu studieren. Derzeit gibt es Kooperationen unter anderem mit Universitäten in England, Chile und Italien.

Empfohlene Fähigkeiten

Die Fähigkeit zu abstraktem, logischem und präzisem Denken ist die Basis für ein erfolgreiches Mathematikstudium. Hohe Konzentrationsbereitschaft und Flexibilität sind vom ersten Tag an gefragt. Das nicht ganz auszurottende Klischee des weltfremden Sonderlings trifft auf Mathematikerinnen und Mathematiker moderner Prägung ganz und gar nicht zu, wenn sie ihre Wissenschaft richtig verstehen: Außer der Fähigkeit zur Strukturerkennung, Modellbildung und Präzision sind Kreativität und Kommunikationsfähigkeit gefragt.

Fremdsprachenkenntnisse

Empfehlenswert, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Der Studienbeginn für den Masterstudium kann zum Wintersemester und auch zum Sommersemester begonnen werden.

Bewerbungschluss - 15.07.2009

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag:Die Höhe beträgt einheitlich 500,- Euro pro Semester. Semesterbeitrag für das Wintersemester 2009 Euro 274,06.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen