Mathematische Biometrie

Universität Ulm
In Ulm

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
731/5... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Ulm
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Absolventen mathematischer Studiengänge sind in der Lage, mathematische Strukturen und Verfahren zur Lösung praktischer Probleme anzuwenden. Die Nachfrage nach Fachkräften mit solchen Kenntnissen ist bereits jetzt sehr hoch und wird in Zukunft noch zunehmen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ulm
89069, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Da es sich um einen mathematisch orientierten Studiengang handelt, sind Interesse und Freude an der Mathematik die wichtigsten Voraussetzungen.

Themenkreis

Allgemeines – Was ist Mathematische Biometrie

Die Planung, Durchführung und Auswertung von medizinischen, epidemiologischen und pharmazeutischen Studien erfordert Kenntnisse aus vielen Wissensgebieten. Entsprechende Fachkräfte müssen natürlich die nötigen mathematischen und statistischen Methoden beherrschen, aber auch über ein ausreichendes medizinisches und biologisches Grundwissen verfügen und in der Lage sein, ihr Wissen mit den Möglichkeiten moderner Informationstechnologie praktisch umzusetzen.
Studiengänge, die diese Fachgebiete miteinander verbinden, sind bisher in Deutschland auf universitärem Niveau kaum zu finden. Diese Lücke wollen wir mit dem ab dem Wintersemester 2008/09 erstmals angebotenen Bachelor-Studiengang Mathematische Biometrie schließen.

Studieninhalte

Absolventen des Studiengangs Mathematische Biometrie erwerben im Verlauf ihres Studiums Grundkenntnisse in Mathematik, Statistik, Informatik und den Lebenswissenschaften.
Mathematische Biometrie ist ein Studiengang mit vielen verschiedenen Seiten, in dem die Studierenden häufig umdenken müssen. Aber das macht gerade den Reiz dieses Fachs aus.

Berufsfelder

Speziell pharmazeutische Unternehmen beklagen seit Jahren einen Mangel an Personal zur Betreuung und Auswertung medizinischer Studien. Angesichts der wachsenden wirtschaftlichen Bedeutung des Gesundheitssektors ist auch hier in den kommenden Jahren mit einer zunehmenden Nachfrage zu rechnen. Dazu kommt die geringe Anzahl an Studienangeboten in diese Richtung. Dadurch eröffnen sich interessante Berufschancen für die Absolventen des Studiengangs Mathematische Biometrie.
Zusätzlich ist eine Bewerbung für die Master-Studiengänge Mathematik oder Wirtschaftsmathematik sowie für zahlreiche weitere Angebote im Bereich Biostatistik möglich.

Konzept des Studiengangs

Das Studium der Mathematischen Biometrie beinhaltet eine Ausbildung in mehreren Fachgebieten in integrierter Form.

Zunächst erhalten die Studierenden eine Einführung in die wichtigsten mathematischen Teilgebiete. Die Lehrveranstaltungen in Mathematik werden dabei gemeinsam mit den Studierenden der Mathematik und Wirtschaftsmathematik besucht, es gibt also keine Abstriche bei der mathematischen Strenge und Genauigkeit.

Das Kernstück des Studiengangs bildet die Ausbildung in Statistik. Hier lernen die Studierenden die wichtigsten Verfahren zur Datenanalyse in Theorie und Anwendung kennen. Dabei werden die theoretischen Grundlagen und die Umsetzung in den verschiedenen Anwendungsgebieten parallel gelehrt.

Um die Möglichkeiten moderner Computer voll ausnutzen zu können, gehört auch die Informatik mit Schwerpunkt in der Bioinformatik zum Studiengang.

Nicht zuletzt sind auch Kenntnisse in Biologie und Medizin notwendig. Diese werden im Block Lebenswissenschaften vermittelt.

Die Universität Ulm besitzt auf der einen Seite gut ausgebaute Fachbereiche in Medizin und den Naturwissenschaften und auf der anderen Seite eine große Erfahrung mit integrierten Studiengängen.

Studienbeginn

Wintersemester


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen