Medieninformatik (Online)

Fachhochschule Emden/Leer
Online

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04421... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Online
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das Studium zeichnet sich durch eine interdisziplinäre Ausbildung mit Anteilen aus der Informatik, Nachrichtentechnik, Mediengestaltung, Medientechnik und Betriebswirtschaft aus. Unverzichtbar ist die Erarbeitung einer soliden technischen und betriebswirtschaftlichen Kompetenz, um flexibel in den sich schnell ändernden Berufsbildern einsetzbar zu bleiben.

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugelassen werden Absolventen und Absolventinnen eines Bachelor-Studienganges Medieninformatik an einer deutschen Hochschule, wenn das Gesamtprädikat mindestens mit "Gut" nachgewiesen wird. Über die Eignung von vergleichbaren Vorbildungen (z.B. Diplomstudiengänge, ausländische Hochschulabschlüsse) sowie in Zweifelsfällen entscheidet der Prüfungsausschuss. Für diesen Studiengang werden Englisch-Kenntnisse vorausgesetzt, die es dem/der Studierenden erlauben, dem Lehrangebot zu folgen und ggf. auch Prüfungen in dieser Sprache abzulegen....

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Generelles Ziel der Ausbildung im Online-Masterstudiengang Medieninformatik ist ein wissenschaftlich fundiertes, anwendungsorientiertes Studium, das auf der Basis eines breiten und in ausgewählten Teilgebieten vertieften fachlichen Wissens die analytischen, kreativen und konstruktiven Fähigkeiten zur Neu- und Weiterentwicklung von Hard- und Software-Systemen mit Schwerpunkt Medien verstärkt und fördert. Darüber hinaus sollen auch die Fähigkeiten der Studierenden zur anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Medien-Informatik gestärkt werden. Es wird die Befähigung erlangt, Lösungen umfangreicher Aufgabenstellungen und Probleme aus den Anwendungsfeldern der Informatik (Schwerpunkt Medien) zu formulieren, diese kritisch zu reflektieren und zu realisieren. Die Absolventen und Absolventinnen haben sich zusätzlich die Fähigkeit angeeignet, auf Grund der Tiefe und Breite der erworbenen Kompetenzen die Weiterentwicklung der Informations- und Medien-Technologien und neue wissenschaftliche Ergebnisse in die Lösung zukünftiger Probleme einzubeziehen. Sie haben das Können erworben, selbständig wissenschaftlich zu arbeiten, haben sich Abstraktionsfähigkeit, systemanalytisches Denken sowie Teamfähigkeit zu eigen gemacht und sind dadurch insbesondere auf die Übernahme von Führungsverantwortung vorbereitet.

Unabhängig von im Einzelnen noch zu beschreibenden Kompetenzen steht im Vordergrund einer vertiefenden Medieninformatik-Ausbildung im Master-Studiengang die Verstärkung informatischer Denkweisen. Dabei wird im Software-Engineering vor allem „strukturelles“ Denken verlangt. Die Studierenden erhalten Gelegenheit, dieses Denken in Modellen und komplexen Strukturen in einem Softwareprojekt zu erproben und zu vertiefen.

Der Master-Studiengang Medieninformatik baut inhaltlich und von den zu vermittelnden Kompetenzen auf gleichartigen Bachelor-Studiengängen auf. Studienziel ist somit die weitere Vertiefung des im Rahmen des ersten berufsbefähigenden Studiums erworbenen fachlichen und fachübergreifenden Wissens. Sofern die Zulassungsbedingungen erfüllt werden, können auch Absolventen/-innen benachbarter Disziplinen an die- sem Angebot teilnehmen.

Berufsbild der Medieninformatikerin/des Medieninformatikers

Die Medieninformatik beschäftigt sich mit der Konzeption, der Entwicklung, der Einführung und dem Betrieb von informatischen Systemen für die Produktion, Distribution und Nutzung von (digitalen) Medien.

Die Vertiefung des fachlichen Wissens, Verstehens und Handelns liegt schwerpunktmäßig bei der Konzeption, der Entwicklung, der Einführung und dem Betrieb von medieninformatischen Systemen. Außerdem wird fundiertes Wissen über Typografie, Bild-, Audio- und Videobearbeitung erworben. Gerade Typografie-Kenntnisse werden häufig in ihrer Bedeutung unterschätzt. Durch sogenanntes "Cross-Media-Publishing" können (von einer Darstellungsart ausgehend) Informationen effizient und flexibel in unterschiedlichen Medien vermittelt werden.

Das Berufsfeld für Informatiker/innen mit Schwerpunkt Medieninformatik ist sehr vielgestaltig. Medieninformatiker/innen finden dort Arbeit, wo Computer zur Herstellung von Medienprodukten eingesetzt werden, also u. a. in Medienagenturen, Verlagen, PR- und Marketingabteilungen sowie in Softwarehäusern. Sie können in der Praxis aufgrund ihrer breit angelegten Ausbildung bei der Analyse komplexer Problemstellungen aus dem Bereich der digitalen Medien mitwirken und Anwendungen für diesen Bereich konzipieren, realisieren und pflegen.Neben die analogen Wege der Verteilung von Inhalten treten künftig eine Vielzahl von Digitalen Distributionswegen. Digitalfernsehen, Internet und die nächste Mobilfunkgeneration seien hier nur als Beispiele genannt. Damit aber wird die Produktion und digitale Distribution letztlich zu einem Vorgang in einem (großen) Verbund von Rechensystemen, sowohl auf Seite bspw. der Sendeanstalten als auch auf Seiten der Empfänger. Medieninformatiker/innen werden solche Systeme mit den Methoden der Informatik und mit Wissen über die Geschäftsprozesse der Medienbranche konzipieren, auswählen, entwickeln, einführen und betreiben. Der eine oder andere wird sicher auch gestalterische Berufsbilder in der Medienindustrie wählen.

Nach der Immatrikulation erhalten Sie die Zugangsdaten für das Lernraumsystem, die Internetadresse des Lernraumes und Ihr persönliches Passwort. Vor Beginn des ersten Semesters findet eine Einführungsveranstaltung statt, bei der Ihnen die Betreuer vorgestellt werden und Sie eine Einführung in das Lernraumsystem und Tipps zur persönlichen Studienorganisation erhalten. Darüberhinaus lernen Sie Ihre Kommilitonen kennen.
Die Lehrinhalte des Online-Studiums stehen Ihnen im Lernraumsystem permanent zur Verfügung. Über Chats, Videokonferenzräume und Diskussionsforen innerhalb des Lernraums haben Sie außerdem die Möglichkeit, mit Ihren Kommilitonen und Betreuern zu kommunizieren, um Fragen zu klären und in Gruppen Aufgaben zu bearbeiten.
Regelstudienzeit Master: 4 Semester (Vollzeit) Dauer 7 Semester

Bewerberfristen zum Wintersemester: 30.09

Studienbeginn zum Wintersemester(01.09)

...VoraussetzungWelche Lehrveranstaltungen in englischer Sprache angeboten werden, ist dem Modulhandbuch zu entnehmen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studentenwerks-beitrag 53,00 EURO AStA-Beitrag 10,23 EURO Verwaltungs-kosten-beitrag 75,00 EURO Semesterticket 93,90 EURO Gesamt 138,23 EURO

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen