Michael de Leone und sein Hausbuch -

VHS Würzburg
In Würzburg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0931 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Würzburg
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Aktuelles, das in der Zeitung steht, diskutiert wird zu hinterfragen, politische Streitpunkte, kommunale Ereignisse oder Gedenktage aufzugreifen und zu durchleuchten, ist unser Ziel im Programmbereich Gesellschaft. Aktuelles, heute als NEWS behandelt, ist oft nur noch für wenige Tage ein paar Schlagzeilen wert. "Infotainment" hat in den Medien nur noch 90 Sekunden Raum. Die vhs dagegen will Hintergründe aufspüren, Zusammenhänge erklären, Fachleute zu Wort kommen lassen, Raum zur Diskussion geben und zur eigenen Meinung herausfordern.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Würzburg
Münzstraße 1, 97070, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis



Woher wissen wir, dass Walther von der Vogelweide in Würzburg begraben wurde? Und wem verdanken wir das älteste Kochbuch in deutscher Sprache? Dem Neumünster-Scholaster Michael de Leone und seinem „Hausbuch“! Michael de Leone (gest. 1355) gilt als der größte Literatursammler Würzburgs im Mittelalter. Für sein Haus und die Nachkommen seiner Familie legte er ab ca. 1340 eine umfangreiche Sammlung von nützlichen und erbaulichen Texten an: das sogenannte „Hausbuch“ (heute Universitätsbibliothek München). Hier finden sich Lieder Walthers und Reinmars, medizinische Traktate, das älteste Kochbuch in deutscher Sprache, Würzburger Gewerbeordnungen, eine Chronik und zahlreiche Dichtungen.

Im ersten Teil des Seminars beleuchtet ein einführender Vortrag die Biographie Michaels de Leone im Kontext der Würzburger Stadtgeschichte des 14. Jh., als Würzburg die zentrale Literaturstadt des Mittelalters war. Die vielfältigen Inhalte seiner Sammelhandschriften zeugen von Michaels breit gespannten Interessen. Im zweiten Teil werden einzelne Stellen aus dem Hausbuch betrachtet und Auszüge daraus gelesen und besprochen. Insbesondere die Würzburger Polizeisätze, die einen guten Einblick in das mittelalterliche Gewerbeleben der Stadt bieten, und das „Buoch von guter spîse“ mit ganz verschiedenen Kochrezepte des Mittelalter stehen im Zentrum der Lektüre.

Prof. Dr. Rainer Leng arbeitete in verschiedenen Forschungseinrichtungen und vertrat Lehrstühle für Mittelalterliche Geschichte in Würzburg und Stuttgart. Seit 2008 ist er außerplanmäßiger Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Würzburg.




Kurstermine



#
Datum
Uhrzeit




1.
Fr., 24.06.2016
16:00–17:30 Uhr


2.
Fr., 24.06.2016
18:00–19:30 Uhr



Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen