Mittel- und Neulateinische Philologie

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
In Kiel

408 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Kiel
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der Studiengang leitet zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit an, wie sie an Hochschulen, Bibliotheken (z.B. in der Handschriftenkatalogisierung) und Archiven geleistet wird; er eröffnet daneben auch Tätigkeiten in außerwissenschaftlichen Berufsfeldern, für die literarisch-kulturelle Kompetenz Voraussetzung ist.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kiel
Strasse, 24098, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Vorausgesetzt wird ein erster Studienabschluss, meistens ein abgeschlossenes Bachelorstudium. Gegebenenfalls werden vergleichbare Abschlüsse akzeptiert. Spezifische Anforderungen können die einzelnen Hochschulen festlegen, hierzu zählen etwa die Durchschnittsnote im Bachelorabschluss, spezielle Sprachkenntnisse oder besondere Vorerfahrungen.

Themenkreis

Der Masterstudiengang Mittel- und Neulateinische Philologie schließt spezialisierend bei literaturwissenschaftlichen oder mediävistischen Bachelorstudiengängen an (z.B. Latinistik, Deutsch, Geschichte). Ins Zentrum stellt er die literaturgeschichtliche Analyse lateinischer Texte aus der Zeit von ca. 500 bis 1800. Überliefert werden diese Texte, selbst wenn neuere Editionen vorliegen, durchweg in mittelalterlichen Handschriften und frühen Drucken (z. T. Inkunabeln, d. h. Drucken bis 1500), zu deren Erschließung Paläographie (Lehre von den historischen Schriften) und Kodikologie (Handschriftenkunde) dienen. Die lateinische Literatur des Mittelalters und der frühen Neuzeit nimmt vielfältig Bezug auf die antike römische Literatur und steht überall in Kontakt mit den zeitgleichen volkssprachigen europäischen Literaturen, so dass ein komparatistischer Ansatz für Mittel- und Neulateinische Philologie konstitutiv ist. Dabei gilt ein weit gefasster Literaturbegriff, unter den gleichermaßen Fach- und Wissensliteratur (z. B. Lehrschriften aus dem Spektrum der Artes liberales oder Geschichtsquellen) wie auch Dichtungen und vormoderne Formen der Belletristik fallen. Hieraus ergeben sich in erwünschter Weise enge Beziehungen zu anderen Literaturwissenschaften (z. B. Klassische Philologie, Germanistik, Romanistik) oder zur Geschichtswissenschaft und Kirchengeschichte. Die Kieler Mittel- und Neulateinische Philologie bietet Lehrveranstaltungen an, in denen die Disziplin in ihrer ganzen Breite repräsentiert wird.

Nachbar- und Hilfswissenschaften

Mittlere und Neuere Geschichte, Lateinische Philologie, Ältere Deutsche Literaturwissenschaft, Romanische Philologie, Englische Philologie, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft, Nordische Philologie, Philosophie, Europäische Ethnologie/Volkskunde.

Schulische Vorbildung

Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife.

Persönliche Neigungen

Interesse an Sprache, Literatur und Kultur vergangener Epochen.

Die Regelstudienzeit für den Masterstudiengang Mittel- und Neulateinische Philologie beträgt 4 Semester.

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Für ohne Zulassungsbeschränkungen findet kein Auswahlverfahren statt; damit erübrigt sich eine vorherige Anmeldung oder Bewerbung.

Bewerbungsfrist - am 21. und 22. September

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Zurzeit werden keine Studiengebühren an der CAU Kiel erhoben. Der Semesterbeitrag beträgt im Wintersemester 2009/10: 102,00 €.