Multimediarecht

Ars Juris - Seminare
In Dresden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35145... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Dresden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Autoren, Produzenten und Anwender von Multimediaprodukten sind in einem weitläufigen Geflecht aus rechtlichen Vorschriften miteinander verbunden: Raubkopien, Urheber-, Verwertungs- und Produktionsrechte sind nur einige Schlagworte aus diesem Bereich. Die Teilnehmer lernen in diesem Seminar / Workshop, welche Rechte sie haben, erwerben bzw. respektieren müssen. Obwohl es sich um eine Teils komplizierte juristische Materie handelt, ist die Darstellung auf nichtjuristische Praktiker zugeschnitten und daher leicht verständlich.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Waldschlößchenstrasse 12, 01099, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Seminarinhalte:

Der Dozent, der als Jurist und Unternehmensberater seinen Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich Medienrecht hat, geht beim rechtlichen Schutz auf drei Phasen ein, die zu unterscheiden sind und aus denen jeweils die Rechte und Pflichten entstehen:

Benutzung fremder Texte, Bilder, Videos und / oder Musik; Erstellung eigener Multimedia-Produkte auch durch Angestellte, Schutz des fertigen Produktes. Schwerpunkte setzt er dabei auf Urheberrechte, Nutzungsarten, Nutzungsrechte, Rechte Übertragung, Verwertungsgesellschaften, Erstellung von Multimedia- Produkten und- Elementen sowie die rechtlichen Konsequenzen aus Multimedia- Verträgen.

  • Multimedia- Realität und Vision
  • Überblick über die Rechtsgrundlagen bei Multimedia- Produkten
  • Benutzung fremder Multimedia- Elemente
  • Eigenständige Erstellung von Multimedia- Elementen
  • Erstellung von Multimedia- Elementen durch eigene Angestellte
  • Schutz des fertigen Multimedia- Produkts
  • Multimedia- Vertragsrecht
  • Privatrechtliche Konsequenzen bei Rechtsverletzungen
  • Strafrechtliche Konsequenzen bei Rechtsverletzungen

Methoden:
Vortrag, Fallbeispiele, Diskussion, Gruppenarbeit