Musik - Vertiefung Instrument / Gesang Jazz und Pop

Züricher Hochschule der Künste ZHdK
In Zürich (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Zürich (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Ziel ist es, die bereits vorhandenen Talente auszubauen und eigenständige, kreative und künstlerische Persönlichkeiten zu fördern. Dabei stehen neben der Erweiterung des musikalischen Grundwissens die Individualisierung und die Entwicklung der eigenen musikalischen Identität im Zentrum. Gleichzeitig werden eigene künstlerische und pädagogische Projekte in einem kreativen Umfeld realisiert und interdisziplinäre Übergänge in die Bereiche Design, Film und Multimediakunst ermöglicht. Regelmässige Konzerte, interdisziplinäre Projekte sowie Praktika in der Musikszene stellen den Praxisbezug her.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zürich
Florhofgasse 6, 8001, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Im instrumentalen oder vokalen Hauptfach wird ein sehr fortgeschrittenes musikalisches Niveau in den Bereichen Interpretation und Improvisation vorausgesetzt, das mit einer Band auf der Bühne stilsicher und doch innovativ präsentiert werden kann. Die KandidatInnen betätigen sich bereits längere Zeit intensiv in den verschiedenen Arbeitsfeldern von Jazz oder Pop und verfügen über besondere Kreativität, Flexibilität, Disziplin und ausgeprägte soziale Kompetenzen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Jazz

Themenkreis

Die Welten von Jazz und Pop sind geprägt durch unterschiedliche musikalische Stile, Überzeugungen und Kulturen. Die neue, ungehörte Musik darin will erfunden, will gefunden werden. Will gemeinsam oder alleine entworfen, verworfen, improvisiert oder geplant, zersetzt oder zusammengesetzt werden, will süss oder auch zartbitter sein, laut oder sanft. Das Studium bietet dafür Zeit und Raum.

In der Jazzausbildung steht einerseits die spontane und meist improvisierte Auseinandersetzung mit einer Tonsprache in interaktiver Kommunikation zu MitmusikerInnen und Publikum im Zentrum, anderseits die Erweiterung dieser Tonsprache im Rahmen zeitgenössischer Komposition.

Im Gegensatz dazu verstehen wir „Pop“ eher als musikalische Designkunst, also die Fähigkeit, einen oftmals vorgegebenen musikalischen Rahmen für ein breites Publikum kreativ und zukunftsweisend auszufüllen. Sowohl das Kreieren einer eigenen Identität als Marke, als auch die Fähigkeit, sich auf der Bühne oder im Studio eine fremde Identität anzueignen, bilden hier die Basis für eine erfolgreiche berufliche Existenz.

Vertiefungsspezifische Ziele der Ausbildung:

Zusammen mit einem ausgezeichneten Team von Dozierenden und PartnerInnen aus allen Bereichen der Musikszene arbeiten, tüfteln, kreieren und produzieren die Studierenden im Verband kleiner, exklusiv zusammen gestellter Klassen. Sie stärken so mit einem grossen Mass an Selbstverantwortung ihre individuellen Kompetenzen, die ihnen ein breites musikalisches Betätigungsfeld in den Bereichen Performance, Kreation, Produktion, Business, Pädagogik und dadurch eine nachhaltige berufliche Karriere eröffnen. Ziel ist es, die bereits vorhandenen Talente auszubauen und eigenständige, kreative und künstlerische Persönlichkeiten zu fördern. Dabei stehen neben der Erweiterung des musikalischen Grundwissens die Individualisierung und die Entwicklung der eigenen musikalischen Identität im Zentrum. Gleichzeitig werden eigene künstlerische und pädagogische Projekte in einem kreativen Umfeld realisiert und interdisziplinäre Übergänge in die Bereiche Design, Film und Multimediakunst ermöglicht. Regelmässige Konzerte, interdisziplinäre Projekte sowie Praktika in der Musikszene stellen den Praxisbezug her.

Voraussetzungen:

Im instrumentalen oder vokalen Hauptfach wird ein sehr fortgeschrittenes musikalisches Niveau in den Bereichen Interpretation und Improvisation vorausgesetzt, das mit einer Band auf der Bühne stilsicher und doch innovativ präsentiert werden kann. Die KandidatInnen betätigen sich bereits längere Zeit intensiv in den verschiedenen Arbeitsfeldern von Jazz oder Pop und verfügen über besondere Kreativität, Flexibilität, Disziplin und ausgeprägte soziale Kompetenzen.

Berufsfeld:

Das Tätigkeitsprofil als BerufsmusikerIn ist vielfältig und zeichnet sich meist durch mehrere Standbeine aus: als freischaffende Künstler/-innen treten die Absolvent/-innen in unterschiedlichen Kontexten auf. Sie übernehmen leitende Funktionen in Musikproduktionen, Bands oder in musikpädagogischen Projekten. Sie komponieren und arrangieren Musik oder führen als Produzierende ihr eigenes Tonstudio. Sie kreieren und vermarkten künstlerische Ideen und Konzepte. Als Lehrpersonen sind sie musikpädagogisch aktiv im instrumentalen oder vokalen Unterricht. Dabei müssen sie permanent auf die sich ändernden Gegebenheiten des Musik-Business reagieren, ohne ihre Hauptaufgabe, das Schaffen neuer und kreativer Musik, zu vernachlässigen.

Dauer: 3 Jahre

Studienbeginn: Im Herbst

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: * Einschreibung zum Aufnahmeverfahren: CHF 100.- * Aufnahmeprüfung: CHF 200.- * Semestergebühr: CHF 880.- (inkl. Materialgeld). Je nach Studienbereich muss mit weiteren Auslagen für Verbrauchsmaterial gerechnet werden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen