Neue und bewährte Methoden der Charakterisierung von Schüttgütern

Technische Akademie Wuppertal
In Nürnberg

720 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Nürnberg
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Zum Seminar Neue und bewährte Methoden der Charakterisierung von Schüttgütern Das Verhalten von Schüttgütern liegt, je nach Handhabungs­situation, zwischen demjenigen von Flüssigkeiten und Fest­körpern. Es resultiert aus den Wechselwirkungen einer Vielzahl variierender Einflussgrößen. Hierzu existiert kein einfaches, umfassendes und geschlossenes Modell, das die Berechnung dieser Wechselwirkungen erlaubt. Da der Praktiker jedoch bereits im frühen Stadium der Planung eine Bewertung des in den unterschiedlichen Prozessschritten zu erwartenden Schüttgutverhaltens (Fließverhalten, Verdichtung usw.) benötigt, werden Kennwerte von Schüttgutbeurteilungs- und Bewertungsverfahren herangezogen. In diesem Seminar lernen Sie geeignete Methoden der praxisnahen Schüttgutbeurteilung und -klassifizierung kennen. Sie erfahren, wie Sie für unterschiedliche Prozessschritte (z.B. Beschicken, Lagern, Entleeren, Fördern und Dosieren) das Schüttgutverhalten auf Basis nur weniger Kenngrößen sicher voraussagen können. Sie besitzen dann das Handwerkszeug, um diese Kenngrößen für eine vereinfachte Anlagendimensionierung heranzuziehen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Nürnberg
Bayern, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Planer, Projekteure und Betreiber in der Aufbereitungstechnik, Förder- und Umschlagtechnik, Verfahrenstechnik, chemischen Industrie, Nahrungsmittelindustrie, Pharmazie, Kunststoffherstellung, dem Maschinen-, Anlagen- und Apparatebau sowie der Versorgungs- und Entsorgungstechnik

Themenkreis

Seminarinhalt: Neue und bewährte Methoden der Charakterisierung von Schüttgütern

  1. Beschreibung auf der Partikelebene
    • Korngröße, -form
    • Härte
    • Löslichkeit
    • Haftkräfte
    • Oberflächenstruktur, etc.

  1. Beschreibung als Schüttgut
    • Behandlung als Kontinuum
    • Behandlung als Verband diskreter Partikel
    • Auswirkungen von Korngrößenverteilungen, Packungsdichte, etc.
    • Messverfahren

  1. Methoden der Schüttgutklassifizierung
    • Geldart-Klassifizierung
    • Carr-Index
    • Fließfunktion

  1. Bewertung der Klassifizierungsmethoden
    • Erforderliche Basisdaten
    • Abgeleitete Kenngrößen
    • Einsatz- und Anwendungsgebiete

  1. Fallbeispiele mit Hinweisen zur spezifischen Anlagentechnik
    • Schüttgutlagerung, -silierung
    • Pneumatische Schüttgutförderung
    • Schüttgutdosierung

  1. Diskussionsrunde und offene Fragen der Seminarteilnehmer

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Ihre Referenten: Prof. Dipl.-Ing. P. Hilgraf, Claudius Peters Technologies GmbH, Leiter Forschung und Entwicklung, Buxtehude Prof. Dr.-Ing. Th. Hesse, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), Verfahrenstechnik, Hamburg

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen