"Porträtzeichnen"

Volkshochschule der Landeshauptstadt Kiel
In Kiel

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0431... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Kiel
Beschreibung

Kunst gestalten, Kunst wahrnehmen, Kunst selber machen – die vhs-Kunstschule bietet Kurse für alle, egal ob Sie erste Erfahrungen sammeln wollen oder vor einem Kunststudium stehen.

Neben der Beschäftigung mit klassischer und moderner Kunst bekommen Sie die Gelegenheit unter fachkundiger Anleitung Ihre eigenen Ausdrucksformen zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Besondere Sorgfalt legt der Programmbereich auf Kurse und Aktionen für Kinder und Jugendliche. Die Kunstpädagogen und -pädagoginnen betreuen auf Anfrage Kindergeburtstagsfeiern und bestreiten die Spiellinie auf der Krusenkoppel während der Kieler Woche; die vhs-Kunstschule organisiert außerdem die SchulKulturWochen und den Kieler Kulturpreis für Kinder und Jugendliche der Landeshauptstadt Kiel.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kiel
Sporthalle, Charles-Ross-Ring 53,56, 24106 Kiel, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kunst
Kinder

Themenkreis


Kunstaktion für die Jahrgangsstufen 3 - 10



Die Kunstaktion kann für zwei oder drei Zeitstunden gebucht werden.



Es fallen Materialkosten an:

Bei einer zweistündigen Kunstaktion: 2,-€ pro SchülerIn, mind. 30,-€ pro Gruppe,

bei einer dreistündigen Kunstaktion 3,-€ pro SchülerIn, mind. 45,-€ pro Gruppe.



Fächer:

Kunst, Sozialverhalten



Mögliche Ziele:

Schulung der Wahrnehmung und des Sehens

Förderung des sozialen Gruppengefüges, des wertschätzenden Umgangs miteinander

Stärkung des Selbstwertgefühls des Einzelnen



Material:

Papier, Zeichenbretter, Bleistifte, Pit-Kreiden



Möglicher Verlauf:

Eingeleitet wird die Kunstaktion mit einer Besprechung über den Begriff Porträt. Was ist ein Porträt und wie kann man es gestalten (frontal, im Profil etc.).

Anhand einiger Bilder in der Ehmsen-Stiftung werden die Schülerinnen und Schüler an die verschiedenen "Ansichten" im Porträt herangeführt. Die Proportionen von Kopf und Gesicht werden besprochen, ebenso die unterschiedlichen Herangehensweisen bei der Darstellung.

Ausgerüstet mit Brett, Papier und Bleistift gehen die Schülerinnen und Schüler an die Umsetzung des Gesehenen. Dazu teilen sie sich im Seminarraum in kleine Gruppen von 4 bis 5 Personen auf. Jeweils ein Kind aus der Gruppe sitzt dann etwa 10 Minuten für die anderen "Modell". So werden alle Schülerinnen und Schüler einmal zum Modell und zeichnen drei bis vier Mitschülerinnen oder Mitschüler. Dieser Perspektivenwechsel fördert den wertschätzenden Umgang miteinander. Frotzeleien über die eigenen Zeichenfähigkeiten unterbleiben ebenso wie Lästereien über das Modell.

Zwischendurch kann eine kurze Frühstückspause zum Kräfteauftanken eingeplant werden, denn Zeichenübungen sind anstrengend.

Am Ende werden alle Zeichnungen an einer Wand aufgehängt und gemeinsam besprochen.



Anmeldungen: vhs-Kunstschule, Ruth Skibowski, Tel.: (0431) 901-3409.