Praxis der IT-Sicherheit

TAE - Technische Akademie Esslingen
In Ostfildern

1.040 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
711 3... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Fortgeschritten
Beginn Ostfildern
Unterrichtsstunden 16 Lehrstunden
Dauer 2 Tage
  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Ostfildern
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Das Seminar richtet sich an Führungs- und
Fachkräfte für IT-Sicherheit und Datenschutz,
Sicherheitsbeauftragte, Anwender und Betreiber
von IT-Systemen und Netzwerken aus Industrie,
Verwaltung, Rechenzentren, Banken, Versicherungen,
Gesundheitswesen, sowie an Audi -
toren, Revisoren, Hersteller und Entwickler
von IT-Systemen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ostfildern
An Der Akademie 5, 73760, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Ostfildern
An Der Akademie 5, 73760, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Fachkenntnisse
Berufserfahrung

Dozenten

Trainer TAE
Trainer TAE
Spezialgebiet

Themenkreis

Das Seminar – für Unternehmen und Behörden – zeigt an realen Beispielen mögliche Angriffe auf Ihre IT-Systeme und wie Sie sich dagegen wehren können. Sie erhalten Hintergrundinformationen damit Sie nicht lediglich vertrauen müssen, sondern selbst die Sicherheit Ihres Wirkungsbereiches bestimmen und bewerten können.

Inhalt des Seminars:
Teil A: IT-Leitlinien und Sicherheitskonzepte
Sicherheitsmanagement nach ISO 27001 und BSI-Grundschutzhandbuch:
> ganzheitliches Sicherheitsmanagement für Informationsinhalte, Personal, IT-Komponenten und -systeme
> Welchen Einfluss hat die Software? Standards und Beweissicherung
> Sicherheitsprozess: Nutzen und Ziele, Auswahl von Zielgrößen, Sicherheitsmanagement ISO 27000
> Bausteine des Sicherheitsprozesses: Politik und Verantwortung, Know-how, Werkzeuge, Dokumentation und Konfigurationskontrolle
> Sicherheitskonzepte: Policy, Szenario und Gesetze, Bedrohungen, Sicherheitsziele, Anforderungen und Bewertungen; Rolle von ISO 15408 (Common Criteria)
> Ausblicke: Outsourcing, externes Audit, Zertifizierung z.B. nach ISO 27001

Teil B: Praxisrelevante Schwachstellen und technische Sicherheitsmaßnahmen in IT-Infrastrukturen
Sicherheit in Netzen: Sicherheitsdienste und Schutzwerkzeuge wie Verschlüsselung, Authentifizierung, Zugriffskontrolle usw.
> Angriffsszenarien; sichere Authentisierungsmechanismen im Netz
> Schwachstellen in Intranetdiensten, Sicherheit von E-Mail’s und Webportalen
> Kompromittierung legaler Verbindungen
> „sichere“ Firewall-Architekturen und -Topologien: diverse Filter, Proxy-Server
> Schutzwerkzeuge: Firewall-Architekturen und Virenschutz
> Angriffserkennung: Auditing versus Anonymität
> Virtual Private Network (VPN) und Network Adress Translation (NAT)
> Schwachstellenanalyse mit vielen Praxistipps, Security Scans und Penetrationstests: Werkzeuge
> Verhalten bei Sicherheitsvorfällen: Anomalien, Beweissicherung, Neustart des Normalbetriebs

Referenten:
Dr. H. Kersten
CE-Consulting, Meckenheim
Dipl.-Ing. Dr. G. Klett
GK IT-Security Consulting, Battenberg
Dipl.-Ing. J. G. Schink
EADS Deutschland GmbH, Ulm

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen