Praxisseminar Bodenuntersuchungen

Haus der Technik e.V.
In Essen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-201 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Essen
Beschreibung

Fachkräfte mit Lehrabschluss oder einschlägiger Praxiserfahrung sowie Messtechniker, die sich mit der eigenständigen Durchführung von Bodenuntersuchungen beschäftigen, in einer Umweltschutzabteilung tätig sind und Belastungsbeurteilungen und Bodenprofile erstellen. 

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Essen
Hollestr. 1, D-45127, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

  • Ausbreitung von Schadstoffen im Boden 
  • Tätigkeiten im Freigelände
  • Durchführung einer Bodenluftuntersuchung
  • Laborpraxis

Die Fortbildungsveranstaltungen finden als offene Seminare, Tagungen, Kurse und Workshops in Berlin und an zahlreichen Seminarorten in allen Bundesländern sowie als Inhouse-Schulungen, Coachings und Trainings in Verwaltungen bzw. Einrichtungen vor Ort statt. Die halbjährliche Herausgabe eines an der neuesten Rechtsentwicklung orientierten Seminarprogramms mit einem breiten Themenspektrum trägt dem Bedarf der Kundinnen und Kunden Rechnung. Das Fortbildungsangebot wird kontinuierlich aktualisiert, indem frühzeitig neue Entwicklungen aufgegriffen und Veränderungen in der Arbeitswelt der Kundinnen und Kunden produktiv umgesetzt werden.


Jeder Elektroniker fängt mal klein an. Neben scharfer Beobachtungsgabe und Experimentierfreude sollte er ein fundiertes Wissen über Physik und Chemie haben. Grundlegendes Wissen und Verständnis über Strom, Spannung, Widerstand und Leistung sind die Grundvoraussetzungen um sich mit elektronischer Schaltungstechnik zu beschäftigen. Die folgenden Seiten vermitteln elementare Grundlagen der Elektronik, die jeder Elektroniker beherrschen sollte.

Zusätzliche Informationen

Ziel des Seminars ist es daher, die mit solchen Untersuchungen verbundenen Tätigkeiten sowie die einschlägigen Gesetze, Verordnungen, Regelwerke und Richtlinien praxisgerecht darzustellen. Auch die praktische Handhabung von Geräten, der Umgang mit den gewonnen Proben, die Beurteilung, Bodenbelastungs-Bewertung und die Durchführung von Bodenanalysen einschließlich des Wirkungsweges zum Sicker- und Grundwasser durch Auslaugung von Schadstoffen werden behandelt. Zur Gefährdungsabschätzung von Altlasten und zur Beurteilung von Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen ist es notwendig, das Ausbreitungsverhalten von Schadstoffen in flüssiger und gasförmiger Form im Boden zu ermitteln und zu beschreiben und die Möglichkeit ihrer Ausbreitung in die Umwelt und ihrer Aufnahme durch Menschen, Tiere und Pflanzen zu berücksichtigen. Auf diese Problematik wird ebenfalls eingegangen.