Prekäre Beschäftigungsverhältnisse

Friedrich-Ebert-Stiftung Landesbüro Thüringen
In Jena

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
36159... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Jena
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Betroffen sind jedoch auch Arbeitnehmer/innen in prekären Beschäftigungsverhältnissen, z.B. Leiharbeiter, Beschäftigte im Niedriglohnsektor oder Personen mit befristeten Arbeitsverhältnissen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Jena
Löbdergraben 7, 07743, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Gute Arbeit für Thüringen: Nicht vom Aufschwung profitiert und die ersten Opfer der Krise? - Prekäre Beschäftigungsverhältnisse in Thüringen

Das "abgehängte Prekariat" ist im Jahr 2007 durch eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung zum geflügelten Wort geworden. Es beschreibt die Selbsteinschätzung vieler Bürgerinnen und Bürger, von der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung im Land abgekoppelt zu sein. Zu dieser Gruppe zählen viele, die nicht am Erwerbsleben teilnehmen können. Betroffen sind jedoch auch Arbeitnehmer/innen in prekären Beschäftigungsverhältnissen, z.B. Leiharbeiter, Beschäftigte im Niedriglohnsektor oder Personen mit befristeten Arbeitsverhältnissen.
In den vergangenen Jahren wurde die Einrichtung solcher Beschäftigungsverhältnisse damit gerechtfertigt, dass mit ihnen der Zugang zum Arbeitsmarkt einfacher sei und Unternehmen flexibel reagieren könnten. In Zeiten des Wachstums konnte dies gelegentlich auch nachgewiesen werden. Nicht zuletzt sank die Arbeitslosenzahl auch durch den Ausbau der Leiharbeit. Laut einer Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung trifft jedoch die aktuelle Krise Personen in prekärer Beschäftigung besonders hart: Allein für die Leiharbeit ermittelte sie einen Abbau der sozialversicherungspflichtigen Jobs von 702.000 im März 2008 auf 550.000 im März 2009 (Quelle: Böckler-Impuls, 11/2009).
Werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in prekären Beschäftigungsverhältnissen nun ausgegliedert und aussortiert - oder - gelingt bei einem wirtschaftlichen Aufschwung ein schneller Wiedereinstieg? Und wie sieht es diesbezüglich in Thüringen aus? Wir laden Sie ein, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: keine