Projektmanagement Infrastruktur/Logistik (InLog)

Fachhochschule Bielefeld
In Minden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49521... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Minden
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Minden
Artilleriestr. 9, 32427, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das Studium des Projektmanagements Infrastruktur/Logistik umfasst Inhalte aus den Bereichen Ver– und Entsorgungstechnik, Energiemanagement, Verkehrsinfrastruktur und Logistik.

Die Absolventinnen und Absolventen sollen die Steuerung und das Management für Infrastrukturprojekte von der Konzipierung, Planung, Bauausführung bis zur Übergabe einschließlich Nutzung bzw. Betrieb und Sanierung übernehmen. Kosten, zeitlicher Ablauf und Termine, Qualität, Verträge, optimale Organisation und Koordination sowie Ökologie und Nachhaltigkeit sind dabei wesentliche Aspekte. Diese Tätigkeit kann sowohl auf Auftraggeberseite bei Bauherrn, Betreibern oder Nutzern geschehen, als auch auf Auftragnehmerseite bei ausführenden Firmen, Planern und Beratern oder anderen Unternehmen.

Der Studiengang führt in sechs Semestern einschließlich einer berufsvorbereitenden Projektphase und Abschlussarbeit zum Bachelor of Engineering (B.Eng.).

Der Studienabschluss eröffnet auch den Zugang zu weiterführenden viersemestrigen Masterstudiengängen, z. B. zum Masterstudiengang „Integrales Bauen“ am Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen mit dem Abschluss Master of Engineering
(M. Eng.).


Studienziele

Der Studiengang bereitet auf Projektsteuerungs- und Managementaufgaben bei mittleren und größeren Bauprojekten vor, bei denen ein Projektmanager oder ein Projektmanagementteam eingeschaltet ist.

Gegenüber anderen vergleichbaren Studiengängen wird ein besonderes Augenmerk auf den Verkehrswasserbau und den trimodalen Verkehr gelegt. Dieser Bereich berücksichtigt die besondere Situation und Bedeutung der Stadt Minden am Wasserstraßenkreuz des Mittellandkanals und der Weser sowie die Erweiterung und den Betrieb der hier vorhandenen Häfen mit einem Güterumschlag zwischen Binnenschiff-, LKW- und Schienenverkehr.


Studienverlauf

Das Studium beginnt im Wintersemester. Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. Die Studieninhalte vermitteln in kompakter Form ein breites fachliches Basiswissen im Bauen und Betreiben der Anlagen in dem Umfang, wie es für die Aufgabe des Projektmanagements erforderlich ist.

In den ersten drei Semestern wird das baufachliche Basiswissen gelehrt, werden Sprachen, Betriebswirtschaft, Recht sowie Schlüsselqualifikationen vermittelt und wird in die Grundlagen des Projektmanagements bei Bauaufgaben eingeführt. Die Schlüsselqualifikationen betreffen Sozialkompetenz (z. B. Teamfähigkeit und Kommunikation), Methodenkompetenz (z. B. Lernstrategien und Medienfertigkeit) sowie Selbstkompetenz (z. B. Selbstmanagement und Kreativität).

Ab 3. Semester steht zunehmend das Fachwissen in den Managementfächern im Vordergrund, die um einen umfangreichen vertiefenden Wahlkatalog ergänzt werden.

Eine Projektphase und die Anfertigung der Bachelorarbeit schließen im 6. Semester das Studium ab.


Studienstruktur

Basiswissen: 1. - 3. Semester

Fachwissen: 3. - 6. Semester

Anwendung: 6. Semester


Übersicht der Module

Basiswissen

Mathematische Methoden

Versorgungstechnik

Geotechnik 1

Baustofflehre

Darstellen

Strömungsmechanik

Energiemanagement

Baubetrieb 1

Grundlagen Projektmanagement

Grundlagen der Logistik

Betriebswirtschaftslehre

Fachenglisch 1

1 Modul aus dem Wahlpflichtkatalog Basiswissen


Fachwissen

Kostenmanagement Tiefbau

Recht

Tunnelbau

Verkehrsbau 1

Baubetrieb 2

Baubetrieb 3

Verkehrswasserbau

Siedlungswasserwirtschaft 1

Abfallwirtschaft und Kanalisation 1

Controlling von Planung u. Bauausführung Tiefbau

Stadtbaukunst

Unternehmensführung

Baukalkulation

Vertiefungsprojekt InLog

6 vertiefende Module aus dem Wahlpflichtkatalog Fachwissen


Anwendung

Projektphase von 8 Wochen in einer externen Praxisstelle. Mit Betreuung durch den Fachbereich sollen Sie an Projektmanagementaufgaben mitarbeiten, und zwar möglichst kontinuierlich an einem Projekt.

Bachelorarbeit von 2 Monaten mit ausgeprägter Praxisorientierung ggf. im Zusammenwirken mit der Praxisstelle am Ende des 6. Semesters.


Berufsfelder

Projektmanagerinnen/Projektmanager arbeiten in Bauunternehmen, bei öffentlichen Bauherren, Betreiberfirmen sowie Ingenieur-, Consulting- und Planungsbüros an mittleren bis großen Projekten, die umfassende Managementleistungen erfordern. Die erworbenen fachlichen Qualifikationen bilden aber auch eine gute Grundlage für die Wahrnehmung von Managementaufgaben auf breiter fachlicher Basis in kleineren und mittleren Unternehmen.


Unternehmenspatenschaften

Der Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen beteiligt sich am Projekt der FH Bielefeld „Unternehmenspatenschaften für Studentinnen“. Durch frühzeitige Patenschaften mit Büros/Unternehmen und persönlich benannte Paten können Studentinnen gezielter auf die speziellen Praxisgegebenheiten vorbereitet werden, um ihre Start- und Berufschancen zu verbessern.


Ranking/Studienumfeld

Spitzenwerte bei der Beurteilung der Qualität der Studiensituation in Minden durch die Studierenden bei Hochschulrankings sind kennzeichnend für Geist und Atmosphäre am Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen. Jeder kennt jeden, mit Professoren/Professorinnen und Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen hat man leicht direkten Kontakt und trifft sich in der Mensa und bei den verschiedenen Veranstaltungen und Feiern im Jahreszyklus. Zu erwähnen ist auch, dass die vielfältigen Laboreinrichtungen des Fachbereichs im Hochschulvergleich zur Spitzeneingruppierung geführt haben.


Studienabschluss

Bachelor of Engineering (B.Eng.)


Zugangsvoraussetzungen

Abitur, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung.

Nachweis einer baupraktischen Tätigkeit vor Aufnahme des Studiums durch ein Grundpraktikum von drei Monaten. Von den drei Monaten muss mindestens die Hälfte vor Aufnahme des Studiums absolviert und bei Studienbeginn nachgewiesen werden.

Bei Abschluss der FOS Technik entfällt das Grundpraktikum.


Studienberatung

Die Beratung zu allen Fragen des Studiums und des Zugangs erfolgt durch den Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen. Fragen, die Bewerbung und Zulassung zum Studium betreffen, beantwortet auch das Studierendensekretariat.


Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt formlos an den Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen mit beglaubigter Hochschulzugangsberechtigung, tabellarischem Lebenslauf sowie dem Nachweis der praktischen Tätigkeit (kann bis zum Studienbeginn nachgereicht werden). Das Studium ist nicht zulassungsbeschränkt, d. h. alle Bewerber, die sich fristgerecht und vollständig bewerben, erhalten einen Studienplatz.

Bewerbungsschluss ist jeweils der 15.07. eines Jahres.

Studienbeginn

Studienbeginn ist jeweils das Wintersemester.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen