Psychologie des Anlegerverhaltens

Management-Institut Dr. A. Kitzmann
In Münster

980 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
25120... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Beginn Münster
Dauer 2 Tage
Beginn Freie Auswahl
  • Kurs
  • Münster
  • Dauer:
    2 Tage
  • Beginn:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Die Seminarteilnehmer werden mit den psychologischen Hintergründen des Geld- und Anlageverhaltens vertraut gemacht. Bei wichtigen finanziellen Anlageentscheidungen spielen Gefühle, Stimmungen und Gerüchte eine entscheidende Rolle. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, psychologische Hintergründe zu durchschauen und ihr Anlageverhalten entsprechend zu optimieren.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Münster
Dorpatweg 10, 48159, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn Freie Auswahl
Lage
Münster
Dorpatweg 10, 48159, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Das Seminar „Psychologie des Anlegerverhaltens“ wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaftsunternehmen aller Größen und Branchen sowie aus öffentlichen Verwaltungen.

Dozenten

Trainer Trainer
Trainer Trainer
Trainer

Derzeit arbeiten für das Institut 35 Trainer an drei Standorten, die über eine abgeschlossene Hochschulausbildung verfügen und zusätzlich mehrere Jahre Führungspraxis aufweisen. Die meisten dieser Referenten fühlen sich der humanistischen Psychologie verpflichtet. Ziel des Instituts ist eine praxisgerechte Vermittlung der wichtigsten Schlüsselqualifikationen für Führungskräfte. Die zugrundeliegende Philosophie geht davon aus, dass auch in einer Leistungs- und Konkurrenzsituation wichtige menschliche Fähigkeiten im Vordergrund stehen.

Themenkreis

Welche Rolle spielt die Psychologie beim Anlageverhalten?
Welche Bedeutung haben Gefühle?
Welche Rolle spielt die eigene Persönlichkeit beim Anlageverhalten?
5 Gründe für den langfristigen Anlageerfolg
„Moneymanagement“ und Psychologie
Die psychologischen Grundlagen der Informationsverarbeitung bei der Anlage
„The trend is your friend“
Die Bedeutung der Saisoneffekte („Crashmonat Oktober“)
Welche Bedeutung hat die Massenpsychologie für das Anlageverhalten?
Tiefere psychologische Hintergründe für Trends
Wie sollte man auf einen Trend reagieren?
Wie reagiert die Masse in kritischen Situationen?
Die Strategie der relativen Stärke
Welche Bedeutung hat das irrationale Verhalten der Menschen auf das Anlageverhalten?
Welche Rollen spielen Suggestibilität, Verführbarkeit, Hysterie, Irrationalität und Anonymität?
Warum steht hinter der Charttheorie eine psychologische Theorie?
„Sell on good news“?

Zusätzliche Informationen

Moderierte Übungssequenzen, Trainerinput, Übungsbeispiele, Supervision, interaktiver und erfahrungsorientierter Austausch