Rechtsfragen Lieferanteninsolvenz

BME Akademie GmbH
In Sulzbach Am Taunus und Stuttgart

795 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06930... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Sie können zum einen durch die entsprechende Vertragsgestaltung schon im Vorfeld kritische Punkte abfedern. Zum anderen wissen Sie im Falle der eintretenden Lieferanteninsolvenz sofort, was zu tun ist; denn gerade dann gilt es, schnell zu handeln und keine Fehler zu machen. Lernen Sie deshalb in diesem Seminar, wie Sie sich gegen rechtliche Risiken einer drohenden oder eingetretenen Lieferanteninsolvenz absichern, welche Schritte in einem laufenden Insolvenzverfahren Ihres Lieferanten nötig sind und wie Sie schon bei Vertragsschluss Ihre Risiken minimieren.
Gerichtet an: Das Seminar richtet sich an Leiter Einkauf, Leiter Materialwirtschaft, Strategische Einkäufer und Mitarbeiter im Bereich Einkauf, die sich mit rechtlichen Fragestellungen auseinandersetzen; sowie an all diejenigen, die auf das Thema Lieferanteninsolvenz bestmöglich vorbereitet sein wollen.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
28.April 2017
Stuttgart
Mercedesstraße 75, 70372, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
09.00 - 17.00 Uhr
05.Oktober 2017
Sulzbach Am Taunus
Am Main-Taunus-Zetrum 1, 65843, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
09.00 - 17.00 Uhr

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Einkauf
Recht
Einkaufsrecht
Lieferantenmanagement

Dozenten

RA Christian Thomas Stempfle
RA Christian Thomas Stempfle
Einkauf, Beschaffung, Materialwirtschaft

Themenkreis

• Insolvenzrecht: Die wichtigsten gesetzlichen Regelungen
• Bedeutung des Insolvenzverfahrens für offene Bestellungen
• Professioneller Umgang mit dem insolventen Lieferanten und dem Insolvenzverwalter
• Leistungsausfall des Lieferanten und wie Sie damit umgehen
• Beendigung bestehender Lieferverträge
• Eigentumsvorbehalt – Was gilt bei Insolvenz?
• Absicherung von Werkzeugen und bereitgestelltem Material
• Der Lieferant in Schwierigkeiten – Ab wann muss der Einkauf handeln?
• Risikominimierung schon bei Vertragsschluss