Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation mit Schwerpunkt Frankreich

Universität des Saarlandes
In Saarbrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Saarbrücken
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

(1) Qualifikationsziele des Hauptfachs Romanische Kulturwissenschaft und. Interkulturelle Kommunikation mit Schwerpunkt Frankreich im 2-Fächer-. Bachelor-Studiengang sind: breites Wissen über die Grundlagen und Methoden des Faches Interkulturelle Kommunikation und ihrer Anwendungen auf kultur- und medienwissenschaftliche Gegenstände sowie vertiefte Kenntnisse über. (2) Vorlesungen (V) vermitteln einen Überblick über einen größeren. Gegenstandsbereich eines Faches und seine methodischen/theoretischen. Grundlagen oder Kenntnisse über ein spezielles Stoffgebiet und seine. Forschungsprobleme.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Campus, D-66123, Saarland, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Allgeimeine oder Fachgebundene Hochschulreife

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Interkulturelle Kommunikation

Themenkreis

Die Vermittlung von interkultureller Kompetenz basierend auf sehr guten Sprachkenntnissen und tiefgreifenden Kenntnissen anderer Kulturräume trägt einer zunehmenden Internationalisierung von Unternehmen und Institutionen Rechnung. Der Studiengang zielt auf Berufe in den Bereichen Kulturaustausch, Medien und Öffentlichkeitsarbeit; grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Gebietskörperschaften, Kammern und Verbänden; Kooperationen im Bereich Bildung und Wissenschaft; Mitarbeit in exportorientierten Unternehmen; Marketing und Vertrieb, Kommunikation, Personalentwicklung.

Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation mit Schwerpunkt Frankreich kann im Rahmen des sechssemestrigen 2-Fächer-Bachelors mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) als Haupt- oder Nebenfach an der Universität des Saarlands studiert werden.

Zu den Studieninhalten gehören Module zur Landeskunde, zur Interkulturellen Kommunikation sowie zur Kultur- und Medienwissenschaft hinsichtlich des frankophonen Kulturraums. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der sprachpraktischen Ausbildung des Französischen. Zu Studienbeginn sollten fortgeschrittene Sprachkenntnisse (entsprechend Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens) vorhanden sein.

Im Rahmen des Hauptfachs ist ein Aufenthalt von insgesamt mindestens 5 Monaten im frankophonen Ausland in Form eines Studiums und/oder als Praktikum zu absolvieren.

Aufbau und Inhalte des Studiums

Gegenstand des Studiums sind Sprache, Medien und Kultur des frankophonen Kulturraums unter besonderer Berücksichtigung der interkulturellen Beziehungen zu Deutschland sowie Theorie und Praxis der Interkulturellen Kommunikation. Zu den Studieninhalten gehören demnach
Module zur Landeskunde, zur Interkulturellen Kommunikation sowie zur
Kultur- und Medienwissenschaft hinsichtlich des frankophonen Kulturraums.Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der sprachpraktischen Ausbildung im Französischen. Im Hauptfach sind weiterhin ein Auslandsaufenthalt als Studium oder Praktikum im frankophonen Kulturraum sowie eine Vertiefung wahlweise in den Bereichen Landeskunde, Interkulturelle Kommunikation oder Kultur- und Medienwissenschaft vorgesehen.Detaillierte Informationen zu den Inhalten der Module und Modulelemente werden im Modulhandbuch beschrieben, das in geeigneter Form bekannt gegeben wird. Änderungen an den Festlegungen des Modulhandbuchs,die nicht in dieser Studienordnung geregelt sind, sind dem zuständigen Studiendekan/der zuständigen Studiendekanin anzuzeigen und in geeigneter Form zu dokumentieren.

Studienbeginn ist in der Regel das Wintersemester eines jeden Jahres.

Bewerbungsfrist bis spätestens

* 15. Juli für ein Wintersemester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: An der Universität des Saarlandes sind ab Wintersemester 2007/08 alle grundständigen Studiengänge und konsekutiven Masterstudiengänge gebührenpflichtig. Für die ersten beiden Hochschulsemester werden je 300,-€ und für alle folgenden je 500,-€ erhoben. Zusätzlich müssen die Semesterbeiträge (Studentenwerk, Studierendenschaft, Semesterticket) in Höhe von derzeit 137,-€ bezahlt werden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen