Soziologie

Paris-Lodron-Universität Salzburg
In Salzburg (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Salzburg (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Berufsfelder für Absolventinnen und Absolventen der Soziologie liegen (vor allem/insbesondere) in folgenden Tätigkeitsbereichen: in inner- und außeruniversitären sozialwissenschaftlichen Forschungseinrichtungen. in der öffentlichen Verwaltung. im Bildungs-, Aus- und Weiterbildungsbereich. in Wirtschaftsunternehmen. im Personal- und Organisationsbereich (Human Resource Management Organisationsberatung und Personalentwicklung)

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Salzburg
Kapitelgasse 4-6, A-5020, Salzburg, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

* österreichisches Reifeprüfungszeugnis oder gleichwertiges ausländisches Abitur bzw. Studienberechtigungsprüfung für das beantragte Studium, * in- oder ausländischer postsekundärer, mindestens dreijähriger, Studienabschluss (Fachhochschule, PädAK, anerkannte in- oder ausländische Hochschulabschlüsse), * Urkunde über den Abschluss eines mindestens dreijährigen Lehrgangs universitären Charakters

Themenkreis

Bachelorstudium

Soziologie beobachtet, beschreibt, interpretiert und analysiert menschliches Zusammenleben. Ausgangspunkt ist dabei das menschliche Handeln und dessen Wechselwirkungen mit sozialen Prozessen und sozialen Strukturen. Alltägliche Interaktionen zwischen Personen im beruflichen wie im privaten Bereich sind dabei ebenso Gegenstand der Soziologie wie andererseits Gruppen-prozesse, Abläufe in Organisationen, gesamtgesellschaftliche Verteilungsstrukturen oder globale Prozesse. Die spezifische praktische Kompetenz der Soziologie ist es, komplexe soziale Konstellationen auf
allen gesellschaftlichen Ebenen mittels Anwendung soziologischer Methoden und Theorien zu analysieren und zu bewerten und so zur Bewältigung konkreter sozialer Probleme beizutragen.
Im Bachelorstudium werden daher folgende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt:
► Kenntnis soziologischer Denkweisen, Grundbegriffe, Konzepte und Theorien mit der Fähigkeit,
diese zur Interpretation und Analyse komplexer sozialer Sachverhalte einzusetzen.
► Beherrschung der Methoden der empirischen Sozialforschung sowie die Fähigkeit, publizierte Studien bezüglich deren methodischer Qualität und ihrer Aussagekraft zu bewerten.
► Schlüsselkompetenzen wie Selbstmanagement, kommunikative Kompetenzen, Fähigkeit zur Wissensaufbereitung und -vermittlung.

Das Bachelorstudium qualifiziert für die wichtigsten Aufgabenstellungen in diesen Bereichen:
• Innerbetriebliche Beratungs- und Planungstätigkeit
• Analyse und Beratung bei sozialen Problemlagen (Soziale Arbeit, soziale Dienstleistungen)
• Öffentlichkeitsarbeit
• Sozialplanung
• Training und Beratung im arbeitsmarktpolitischen Kontext
• Markt- und Meinungsforschung

Aufbau und Umfang des Studiums

Das Bachelorstudium Soziologie erfordert einen Arbeitsaufwand von 180 ECTS und dauert 6 Semester.

Das Bachelorstudium Soziologie gliedert sich in
(a) ein stark strukturiertes Basisstudium und ein
(b) Erweiterungsstudium, in dem Studierenden innerhalb eines vorgegebenen Rahmens Gelegenheit geboten wird, individuelle Schwerpunkte zu setzen.

(a) Das Basisstudium gliedert sich in:
i) Pflichtlehrveranstaltungen zur „Einführung in wissenschaftliches Arbeiten“ im Ausmaß von 10 ECTS/4 SSt.
ii) Basisblock „Soziologisches Grundwissen“ im Ausmaß von 36 ECTS/12 SSt.
iii) Basisblock „Methoden der empirischen Sozialforschung und Statistik“ im Ausmaß von 40 ECTS/12 SSt.

Die Erweiterungsstudium gliedert sich in
i) Wahlpflicht-Lehrveranstaltungen aus 5 Erweiterungsblöcken zu jeweils mindestens 10 ECTS
ii) Freie Wahlfächer im Ausmaß von 24 ECTS
iii) Eine Pflichtpraxis im Ausmaß von 200 Stunden, das entspricht 8 ECTS
Das Studium wird mit
(a) einer Bachelorarbeit (8 ECTS) und
(b) einer Bachelorprüfung (4 ECTS) abgeschlossen.

Winter Semester 2009

Allgemeine Zulassungsfrist
Montag, 6. Juli 2009 bis Freitag, 30. Oktober 2009

Nachfrist Ende
30. November 2009

Sommer Semester 2010

Allgemeine Zulassungsfrist
Montag, 11. Jänner 2010 bis 31. März 2010

Nachfrist Ende
30. April 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86 pro Semester zu entrichten. Wird die beitragsfreie Zeit überschritten, so sind der Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 zu entrichten.